Isolation

    • Produktionsland: Großbritannien, Irland
      Erscheinungsjahr: 2005
      Regie: Billy O'Brien
      Drehbuch: Billy O'Brien
      Kamera: Robbie Ryan
      Schnitt: Justinian Buckley
      Spezialeffekte: Kevin Nelson, Stephen Brown, Philippa Wright
      Budget: -
      Musik: Stephanie Denton
      Länge: ca. 90 Minuten
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe
      Produktion: Bertrand Faivre, Ed Guiney, Ruth Kenley-Letts, Andrew Lowe, Brendan McCarthy, Nicolas Meyer, Tessa Ross, Mark Woods, Stephanie Denton
      Darsteller: Essie Davis, Sean Harris, Marcel Iures, Crispin Letts, John Lynch, Ruth Negga, Stanley Townsend





      Inhalt:

      Im nasskalten, schlammigen Nirgendwo einer heruntergekommenen irischen Farm kämpft Landwirt Dan um das Leben einer kalbenden Kuh und ihres Neugeborenen. Doch was er schließlich mit Hilfe des Herumtreibers Jamie und einer altertümlichen Seilwinde aus dem Muttertier herauszerrt, ist eine kaum lebensfähige, grausig mutierte Kreatur. Als Tierärztin Orla am nächsten Tag die Obduktion vornimmt, zeigt sich zudem, dass das "Kalb" bereits im Mutterleib wieder trächtig war. Und einige der entstellten Embryonen haben überlebt. Nun sind sie darauf aus, sich in den wärmenden, nahrhaften Eingeweiden von Mensch und Tier einzunisten. Für die Bewohner der Farm beginnt ein albtraumhafter Kampf auf Leben und Tod...

      Trailer:



      Blu-Ray: 01.08.2013


      Meinung:

      Ein Bauer möchte mehr Erträge aus seinen Kühen rausholen, somit ein Doktor samt Tierärztin versuche an diesen Wiederkäuern vornehmen. Ziel ist es die neu geborenen Kälber so aufzuputschen, dass diese selbst gleich mal für Nachwuchs sorgen können. Doch wie sollte es anders sein, statt den Kälber wird ein aggressiver, unbekannter Organismus geboren, welcher schnell Jagd auf Anwesende der Farm macht. Der irische Regiedebütant Billy O'Brien hat mit Isolation ein gutes B-Movie erschaffen, welches sich von der Idee her unverkennbar an den Klassiker Alien orientiert hat. Die abgelegene, atmosphärische Farm dient als fast einziger Schauplatz, welcher aber bei Nacht reichlich Gruselszenen sowie Schockmomente anbietet. Die 6 Darsteller leisten überzeugende Arbeit, wobei man auch mal keine Standart-Teenager zu sehen bekommt. Der Sound ist ruhig gehalten. Die Killerkälber sind sehr schnell in ihren Aktionen wobei diese Hektik dies mal allerdings durchaus auch passend gewählt ist. Man weis nie wann es zu einer Attacke kommen könnte. Ständig liegt eine lauernde Bedrohung in der Luft. Isolation ist alles andere als ein typisch ausgelutschter Parasitenfilm.

      [film]7[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Das ist mal wieder so ein Film, an den ich ohne irgendwelche Erwartungen herangegangen bin, vor allem, weil ich nicht gerade begeisterter Tierhorrorfan bin. Doch was ich dann gesehen habe, hat mich sehr positiv überrascht und auch vollkommen überzeugt. Vielleicht sollte man mal ganz generell ohne Erwartungen an Filme rangehen, dann gibt es sicherlich noch mehr positive Überraschungen wie diese.

      Die Story finde ich persönlich sehr gut umgesetzt und sogar etwas innovativ. Kühe mit einer Art Alien in sich ist doch wirklich etwas, was man nicht jeden Tag zu sehen bekommt. Die Atmosphäre in diesem Film ist sehr dicht und es wurde sehr gut geschafft, sie schön bedrohlich zu halten. Auch die Spannung kommt hier keineswegs zu kurz, es gibt sogar einige Szenen, in denen man unwillkürlich zusammenzuckt.

      Die Splatter / Gore Szenen sind sehr gut gemacht, allerdings machmal ein klein wenig zu dunkel gehalten. Da sich die Dinge aber meistens in der Scheune abspielen, hätte mehr Helligkeit aber warscheinlich der düsteren Atmosphäre geschadet.

      Insgesamt gesehen ist hier aber ein weiterer guter Film aus Irland entstanden, der meiner Meinung nach voll zu überzeugen weiss und sehr spannende und kurzweilige Horror - Unterhaltung bietet.




      [film]7[/film]
      Big Brother is watching you
    • Ich hab den Film daheim - vor ca. 2 Jahren das letzte mal gesehen und seitdem fängt er nur staub.
      Die Story verspricht so viel.. Hätte tausend mal besser umgesetzt werden können!
      Aber naja, für eine europäische produktion... Was kann man da schon groß erwarten?
      Jedenfalls halte ich persönlich diesen Film für Zeitverschwendung. Hätte tausend mal besser werden können...
      Einzig die Atmosphäre stimmt. Doch dafür gibt es auch Kamin-DVD´s -.-

      [film]3[/film] Punkten
      --------------------
      Jede Niederlage macht mich nur stärker!
    • Hab ich mir gestern angeschaut...also ich komm wohl ein paar Jahre zu spät, um den gut zu finden!!! Also meins war es net!!! Die Leistung der Schauspieler war ganz gut, hat den Film aber auch net retten können....

      von mir:

      05/10
      LG Eny....

      Lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen...und ich lächelte und war froh und es kam schlimmer...
    • Eigentlich sehr unterhaltsam, aber irgendwie wird die Spannung immer durch irgend etwas unterbrochen, zudem zu dunkle Bilder. [film]7[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Bis auf ein paar langathmigen Minuten ist der Film doch recht unterhaltsam aufgebaut.Und ein paar nette Effekte sind auch vorhanden.Gerade das Richtige für zwischendurch.
    • Original von tom bomb
      zudem zu dunkle Bilder.



      Ähnlich wie bei The Descent sind eher größere TV Geräte angebracht und wenn dann nur abends schauen, wenn die Sonne nicht drauf knallt, sonst könnte es zu dunkel werden.
      An sich ist Isolation ein wirklich gruseliger und temporeicher Film.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Original von Dr.Doom
      Original von tom bomb
      zudem zu dunkle Bilder.




      Ähnlich wie bei The Descent sind eher größere TV Geräte angebracht und wenn dann nur abends schauen, wenn die Sonne nciht drauf knallt, sonst könnte es zu dunkel werden.
      An sich ist Isolation ein wirklich gruseliger und temporeicher Film.



      Naja,der Film ist auch auf meinem Gerät etwas dunkel und ich habe nen 127cm Plasma,wobei es schon auffällt mim Bild,da er,wo ich noch nen kleinen 102er hatte dunkler auffiel...
    • Ich hab eine große Klotze in der Wohnstube, nur wenn die Sonne reinscheint, dann wird es auch schwierig.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Original von Dr.Doom
      Ich hab eine große Klotze in der Wohnstube, nur wenn die Sonne reinscheint, dann wird es auch schwierig.


      Jepp,kenne ich zu gut.Das ist das Problem mit Plasmageräten,bin aber dennoch sehr zufrieden.
    • Kein schlechter Film und im Gegensatz zu "Wild Country" einer der besseren Beiträge zum FantasyFilmFest. Vor allem die Musik finde ich hier bemerkenswert verstörend.

      7 von 10 Punkten werden es wohl sein.
      ^(^.^)^
    • Am 01.08.2013 erscheint die Blu-ray von Sunfilm Entertainment.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Bin jetzt auch nicht absolut begeistert on dem Film. Es ist doch an iielen Stellen zu Dunkel und irgendwie baute sich bei mir nicht wirklich Spannung auf.
      Auch sind einige Fehler im Film die einem sicherlich aber nur auffallen und stören wenn man sich in der Viehhaltung auskennt. Habe in meiner früheren Nachbarschaft einige Erfahrung sammeln dürfen lolp
      Naja für zwischendurch o.k. [film]6[/film]


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • Also, ich habe mal alles getan, was hier vorgeschlagen wurde:

      den Film im dunklen Zimmer auf einem großen TV-Bildschirm (165cm).
      HD-Bild ist ok, die Machart des Films ist auch gut und professionell.
      Aber mich hat die Handlung nun gar nicht gepackt.
      Ok, da gibt es Tierversuche. Und ein Parasit ist im Kalb und frißt sich durch.
      Nur..man sieht ihn kaum. Und das Durchfressen hätte ich mir auch etwas blutiger vorgstellt.
      Weder habe ich mich gegruselt, noch sonst irgendwie angesprochen gefühlt.
      Bis es denn erstmal losgeht, geht schon mal viel Zeit ins Land.
      Aber so richtig losgehen tut´s auch irgendwie nicht. Da wird ein Kalb umgebracht. Eine Kuh auch. Dann blubbert es mal im Wasser. Und etwas schleimt durch die Gegend. Und man findet noch eine Kuh mit Loch im Bauch. Und man findet eine Leiche mit Loch im Bauch.
      Und am Schluß sieht man mal kurz ein Gruselmonster - im Halbdunkeln versteckt.
      Nee...für mich war das nix.
      Man kann mal ein Auge riskieren. Schaden wird es nicht. Aber der Film wird keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.

      Von mir:

      [film]5[/film]
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Was tummelt sich nicht alles im erweiterten Genre des Monster- und Tierhorrors. Isolation ist dagegen seriöser und atmosphärischer Horror, der flott inszeniert wurde. Zwar ist alles etwas dunkel und das Monster hätte öfter im Bilde sein dürfen, aber dafür entschädigen einige sehr gute Spannungsmomente. Somit ist Isolation für Tier/Monster-Horrorfans ein MustSee. Wer hingegen ein Blutbad und dreiköpfige CGI-Monster sehen will, ist hier falsch.

      Wertung: 6,8/10
    • Ich konnte mit diesem Machwerk,wenig bis gar nichts anfangen.
      Der Film ist zwar um Spannung bemüht,doch leider reicht das nicht ganz aus,so das dieser Streifen im Endeffekt eher im langweiligen Bereich anzusiedeln ist. FAZIT : Braucht man nicht,oder einmal gesehen reicht auch.

      [film]3[/film]
    • Der hat mir auch nicht zugesagt. Interessante Ansätze hatte er, aber es wurde zu wenig daraus gemacht.