Nackt unter Kannibalen

    • Nackt unter Kannibalen



      Alternativer Titel: Black Emanuelle und die letzten Kannibalen
      Originaltitel: Emanuelle e gli ultimi cannibali
      Produktionsland: Italien
      Produktion: Gianfranco Couyoumdjian
      Erscheinungsjahr: 1977
      Regie: Joe D'Amato
      Drehbuch: Joe D'Amato, Romano Scandariato
      Kamera: Joe D'Amato
      Schnitt: Alberto Moriani
      Spezialeffekte: -
      Budget: -
      Musik: Nico Fidenco
      Länge: ca. 87 Minuten
      Freigabe: ungeprüft
      Darsteller: Laura Gemser, Gabriele Tinti, Nieves Navarro, Donald O'Brien, Percy Hogan, Mónica Zanchi, Annamaria Clementi, Geoffrey Copleston, Dirce Funari, Pierluigi Cervetti, Bona Bono, Maria Gabriella Mezzett


      Inhalt:

      Die reporterin Emanuell ist einem neuen Fall für ihre Zeitung auf der Spur. Merkwürdige Todesfälle in einem New Yorker Krankenhaus veranlassen die Schönheit mit einer versteckten Kamera als Spionin tätig zu sein. Dabei wird sie Zeugin eines grausamen Vorfalls. Eine frisch eingelieferte Frau beißt einer Krankenschwester die Brust ab. Bei einer Untersuchung der kannibalistisch veranlagten Frau wird eine Tätowierung entdeckt. Emanuell wittert eine Sensationsstory und zusammen mit dem Naturforscher Mark Lester stellen sie einen Zusammenhang zwischen der Tätowierung und einem Volk im Gebiet des Amazonas fest. Mark und Emanuelle machen sich auf den Weg zum Amazonas, um dem Geheimnis auf die Spuren zu kommen...


      Trailer:




      Meinung:

      Joe D'Amato hat mit "Nackt unter Kannibalen" seinen Beitrag zum Kannibalen-Genre geleistet, wobei man hier den Begriff "nackt" besonders viel "Bedeutung" schenken sollte denn ähnlich wie in seinem Zombie-Streifen "In der Gewalt der Zombies" steht auch hier sehr die Erotik im Vordergrund. Jedoch muss man sagen dass abgesehen von der Hardcore-Version des genannten Streifens es hier noch öder zu geht. Der Film kommt einfach nicht so recht in Schwung, die Handlung sowie der erwartete Kannibalismus sind einfach zu schleppend und auf einige wenige, aber einigermassen harte Szenen die von der Machart her mittelmässig sind muss man immer zu lange warten. Es stören immer wieder langgezogene Erotikszenen die dünne Handlung des recht langatmig wirkenden Streifens. Noch recht am Anfang des Films gibt es in einer Szene Filmmaterial zu begutachten, u.a. eine Szene mit der Abschneidung des männlichen Geschlechtteils, was man aus anderen Kannibalen-Streifen eben auch kennt und dann geht aus auf die Reise zu den Kannibalen. Der Fan des Genres wird aber in dieser Hinsicht eher enttäuscht den das Aufkommen der Kannibalen ist einfach zu sehr im Hintergrund gehalten meine ich und die Erotik zu sehr im Vordergrund sodass der Streifen diesem Subgenre nicht gerecht wird. In der Hauptrolle gibt es Laura Gemser (Black Emanuelle), Gabrielle Tinti neben Donald O'Brian unter anderem. Musikalisch gibt es hier den von Nico Fidenco komponierten Song "Make Love On The Wing", sowohl als Song mit Vocals als auch als instrumentale Version. Eine instrumentale Version dieses Songs wurde später in dem Streifen "Zombies unter Kannibalen" von Marino Girolami nochmals verwendet. Abgesehen von den Genre-Beiträgen Jess Francos u.a. wird man diesen Streifen unter den anderen italienischen Vertretern des Kannibalen-Films sicherlich eher im unteren Bereich einstufen. Ich kann den Film allenfalls wirklichen Fans des Kannibalen-Films bzw. Komplettisten der italienischen Werke oder eben der "Black Emanuelle"-Reihe mit Laura Gemser empfehlen, alle anderen dürften von diesem Produkt bitter enttäuscht und gelangweilt sein. [film]6[/film]
    • RE: Nackt unter Kannibalen

      Nackt unter Kannibalen ist für mich einer der besten des Genres. Das ganze ist sicherlich fragwürdig, alleine die Tierszenen sind naturgemäss nicht jedermanns Sache. Trotzdem kommt bei mirSpannung und Ekel auf, auf eine Art und Weise das ich trotzdem hinsehen muss. Finde ist ein Klassiker! [film]8[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • RE: Nackt unter Kannibalen

      Original von tom bomb
      nackt unter kannibalen ist für mich einer der besten kannibalenfilme. das ganze ist sicherlich fragwürdig, alleine die tierszenen sind naturgemäss nicht jedermanns sache. trotzdem kommt bei mir spannung und ekel auf, auf eine art und weise das ich trotzdem hinsehen muss. finde ist ein klassiker! [film]8[/film]

      Der Film ist ohne Zweifel ein Klassiker und er hatte sowohl zu VHS als auch zu DVD-Zeiten seinen Platz in meiner Sammlung zumal ich ein grosser Fan der italienischen Streifen, vorallem auch des Kannibalen-Films bin. Vielleicht hab ich bei der Kritik des Films zu sehr die Schwächen beleuchtet und die Wertung zu sehr für die Allgemeinheit betrachtet. Ich selber habe keinerlei Probleme mit dem Film und habe mich auch nicht sonderlich gelangweilt, nicht einmal bei weitaus langatmigeren Streifen wie "Foltergarten der Sinnlichkeit" von Joe D'Amato. Ich finde es mit der Bewertung auf der andern Seite z.T. aber oft recht schwierig, die ultimativen Klassiker unter Berücksichtigung aller Streifen diverser Subgenres des Horrorfilms, da ist es schwer wenn diese auf einer Skala von 1-10 volle Punktzahl erhalten und dann Vergleiche gemacht werden und ja, dann vom Review/Text ausgehend den Streifen glaubhaft zu bewerten. Was ich sagen möchte ist dass man die 4 Puntke als Abstriche (von 10) bzw. Kritik betrachten sollte aber nicht unbedingt als schlechten Film, ein wirklich miesen Streifen würde ich mit 1-3 Punkten von 10 bewerten und ein Streifen mit 5 oder 6 Punkten sehe ich trotz Längen noch als ansehbar (5 = Mittelmass) an. Für Fans des Kannibalen-Genres und der Italo-Klassiker der 70er und so um 1980, gehört der Streifen neben den andren Klassikern in jede Sammlung finde ich... die Tierszenen in den Kannibalen-Streifen sind wirklich nicht jedermanns Sache, im hohen Masse fragwürdig und bei "Cannibal Holocaust" (Nackt und zerfleischt) haben sie ihren Höhepunkt gefunden meine ich.
    • RE: Nackt unter Kannibalen

      Da gebe ich dir Recht mit den Tierszenen, und auch sonst respektiere ich deine Meinung vollauf. Geschmack ist nun mal nicht objektiv. Finde deine Coms gerade zu filmn der 70èr sehr interessant, sind nicht alle meine faves,aber du vermittelst deine Erfahrungen gut.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • RE: Nackt unter Kannibalen

      Ich hab ihn mir mal notiert, der fehlt mit noch, der Trailer gefällt mir schaut zumindest nicht wie Black Emanuelle Schmuddelzeug aus.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick
    • Ein durchaus sehbarer Film.Hier werden gekonnt Erotik mit Gore gemischt.Die Effekte sind gut,die Schauspieler auch und die Atmosphäre ist typisch für die damalige Zeit.War sogar einer,der ersten Kannibalenfilme,die ich gesehen habe.
    • "Black Emanuelle und die letzten Kannibalen" ist ein fast typischer Vertreter der Kannibalenfilme. Gleich am Anfang wird uns eine Großstadt aufgezeigt und ein stimmiger 70er Soundtrack lässt von sich hören.
      Joe D'Amato verbindet hier Sexploitation-Wahre und den typischen Kannibalenfilmablauf der 70er/80er in Perfektion miteinander. Die anfänglichen Sexszenen sind nett anzuschauen, Hardcore gibt es zum Glück hier keinen.
      Die Darsteller sind alle samt überzeugend, insbesondere die weibliche Hauptrolle mit Laura Gemser ist sehr gut besetzt worden und wertet den Film auch ganz schön auf, insbesondere von den sehr ansprechenden Nackedei her.
      Zunächst wird das Geschehen in einer Irrenanstalt voranschreiten, wo der Kannibalismus auf sich Aufmerksam macht, was auch eine bedrückende und kranke Atmosphäre hierin erzeugen wird. Anschließend wie üblich in diesem Subgenre wird man nach gesehenen Video-Aufnahmen von Kannibalen im Dschungel sich entschließen von der Großstadt die Reise zum Amazonas aufzunehmen.
      Viele Ausweidungs- und Fressszenen am Stück gibt es zwar nicht, auf Tiergore wurde erfreulicher weise sogar ganz verzichtet, aber einige Szenen hauen auch richtig rein, nach dem Anfang mit der abgebissenen Brust wird nach gut 1er Stunde der Gorehound zumindest dann richtig angesprochen, mit etwas Gedärme Matscherei, enthauptete Köpfe, Zerteilungen und abgeschnittener Brustnippel, insofern man eine ungeschnittene Fassung vorliegen hat. Zudem gibt es eine sehr ansprechende Dschungelatmosphäre, glaubhaft agierende Kannibalen, eine stetige Bedrohung im dichten Waldgebiet mit tollem Soundtrack inklusive, der streckenweise sogar ähnlich stimmig ist wie jener von "Amazonia - The Catherine Miles Story".
      Ein kleiner Kritikpunkt ist allerdings, dass die Kannibalen erst in der letzten halben Stunde, dann aber geballt in Erscheinung treten und zudem noch für reichlich Folter und Vergewaltigung in ihrem Dörfchen sorgen, bis dato gibt es in der ersten Filmhälfte zunächst aber noch viele Sexszenen. Ich mag an und für sich zu viel Gefummel in Horrorfilme nicht, wenn anschließend keiner dafür ins Grass beißen muss, aber die Sexszenen hier sind sogar richtig stimmig ausgefallen und Langeweile kommt nicht auf, also kein Porno-Gewurstel was nur der perversen Notkeulung dienlich ist. Die Landschaftsaufnahmen wie große Seen und Wasserfälle lassen darin auch liebkosende, nicht unten rum glatt rasierte, aber schöne Frauen zu, dass ist wirklich sehr stimmig ausgefallen. Wobei einen schönen kleinen Pelz um die Muschel kann auch nett aussehen, ist halt reine Geschmacksache.
      Die Kameraarbeit wird uns mit verspielten Perspektiven sehr ansprechend aufgezeigt. Hinweise auf die Klima Veränderung werden getätigt. Die Dialoge mit noch nie gehörten Bezeichnungen von irgend einer Eier legenden Stechmücke bis hin zu den Bezeichnungen der Kannibalenstämme an sich und inklusive auch das durch den Dschungel Trapsen, wo man sogar anhand der stetigen Hinweise und Fallen in Feierlaune kommt, sind ab Filmhälfte jedenfalls lustig ausgefallen, einiges unfreiwillig anderes auch gewollt.
      Auszug: Frau: ..Warum haben sie uns nicht angefallen? Mann: Wahrscheinlich holen sie sich einen nach dem anderen, so haben sie länger frisches Fleisch. Frau: Ich bitte dich! Mann: Na die haben keine Kühltruhe.
      Etwas eigenartig sind die wohl eher nur vorgegaukelten Nachtszenen mir reichlich Tier-Gezwitscher ausgefallen, denn auch wenn es mal Nacht sein soll, so ist der Himmel oder die Beleuchtung doch noch ziemlich hell, stört allerdings kaum. Joe D'Amato hat im Gegensatz zu seinem Langweiler "Papaya – Die Liebesgöttin Der Kannibalen" und der totalen Gurke "Porno Holocaust" hier doch einen guten Beitrag für das Kannibalen Subgenre erschaffen.

      Ganz heftiger Tobak liefert die Bonus DVD, wo die härtesten Szenen vieler Kannibalenfilme in einer Dokumentation wiedergegeben werden und es auch zahlreiche interessante Dokumentationen über Joe D'Amato geben wird.

      [film]7[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick
    • RE: Nackt unter Kannibalen

      Original von Hyperakusis
      Original von tom bomb
      nackt unter kannibalen ist für mich einer der besten kannibalenfilme. das ganze ist sicherlich fragwürdig, alleine die tierszenen sind naturgemäss nicht jedermanns sache. trotzdem kommt bei mir spannung und ekel auf, auf eine art und weise das ich trotzdem hinsehen muss. finde ist ein klassiker! [film]8[/film]

      Der Film ist ohne Zweifel ein Klassiker und er hatte sowohl zu VHS als auch zu DVD-Zeiten seinen Platz in meiner Sammlung zumal ich ein grosser Fan der italienischen Streifen, vorallem auch des Kannibalen-Films bin. Vielleicht hab ich bei der Kritik des Films zu sehr die Schwächen beleuchtet und die Wertung zu sehr für die Allgemeinheit betrachtet. Ich selber habe keinerlei Probleme mit dem Film und habe mich auch nicht sonderlich gelangweilt, nicht einmal bei weitaus langatmigeren Streifen wie "Foltergarten der Sinnlichkeit" von Joe D'Amato. Ich finde es mit der Bewertung auf der andern Seite z.T. aber oft recht schwierig, die ultimativen Klassiker unter Berücksichtigung aller Streifen diverser Subgenres des Horrorfilms, da ist es schwer wenn diese auf einer Skala von 1-10 volle Punktzahl erhalten und dann Vergleiche gemacht werden und ja, dann vom Review/Text ausgehend den Streifen glaubhaft zu bewerten. Was ich sagen möchte ist dass man die 4 Puntke als Abstriche (von 10) bzw. Kritik betrachten sollte aber nicht unbedingt als schlechten Film, ein wirklich miesen Streifen würde ich mit 1-3 Punkten von 10 bewerten und ein Streifen mit 5 oder 6 Punkten sehe ich trotz Längen noch als ansehbar (5 = Mittelmass) an. Für Fans des Kannibalen-Genres und der Italo-Klassiker der 70er und so um 1980, gehört der Streifen neben den andren Klassikern in jede Sammlung finde ich... die Tierszenen in den Kannibalen-Streifen sind wirklich nicht jedermanns Sache, im hohen Masse fragwürdig und bei "Cannibal Holocaust" (Nackt und zerfleischt) haben sie ihren Höhepunkt gefunden meine ich.


      Welche Tierszenen, habe keine einzige Gesehen oder ich war gerade auf Toilette. lol

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick
    • Geiler Film!!!War glaube ich,neben Zombies unter Kannibalen einer der ersten Splatterfilme,die ich gesehen habe.
    • @ Dr.Doom meinte die Tierszenen in Nackt und Zerfleischt, mit der Schildkröte zb :17:
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Diese Tierszenen fand ich immer unpassend, sei es bei Cannibal Holocaust
      oder auch bei Cannibal Ferrox.

      Nackt unter Kannibalen wurde mal für viel Geld (als VHS von Bavaria) angeboten,
      die DVD Auflage kam demnach sehr zu meiner Freude auf den Markt.

      Hatte vor der dem DVD Release das holländische VHS Tape.

      Wertung:

      [film]7[/film]
    • RE: Nackt unter Kannibalen

      Original von Dr.DoomWelche Tierszenen, habe keine einzige Gesehen oder ich war gerade auf Toilette. lol

      Nee, ich hatte mich auf Cannibal Ferox und vorallem Cannibal Holocaust bezogen.
    • @Doom
      Du gehst während dem Genuss einer DVD auf Toilette? Ein Vergehen, wie ich finde. Ich mag den Film sehr, ist ja auch von D'Amato ;)
      Muss nur mal ne bessere VÖ finden...die Blood Edition ist Bildtechnisch unter aller Sau...
    • ja kommt oft vor, aber bei den italienischen Klassikern eher nicht, da drück ich auch mal auf die Pausetaste, weil ich da nichts verpassen möchte. :0:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick
    • Die Journalistin Laura arbeitet in verdeckter Mission an einem neuen Fall und stösst dabei in einer New Yorker Nervenheilanstalt auf eine kannibalistische Frau, die ein besonderes Tattoo eines Kannibalenstammes auf dem Bauch hat. Zusammen mit einem Polizist fährt sie auf die abgelegene Dschungelinsel und geht der Sache nach dem totgeglaubten Stamm auf den Grund.

      Nackt unter Kannibalen ist der mehr als gelungene Versuch von Schund ,- bzw. Vielfilmer Joe D'Amato auf der Kannibalenwelle seinerzeit mitzuschwimmen und ist für das Erscheinungsjahr von 1977 damit auch relativ früh dran, wenn wir mal bedenken, dass so Meisterwerke dieses Genres, zb. Cannibal Holocaust erst 1980 erschienen. Aber wer Joe D'Amato kennt, weiss dass selbst sowas nicht ohne nackte Glanztaten ablaufen kann. Als Teil der Black Emmanuelle Reihe ohnehin nicht, schliesslich ist hier Protagonistin keine andere, als Laura "Immergeil" Gemser. Und so ist es dann alles mehr als routiniert. Während die typische Szenerie des bedrohlichen, wilden und unbekannten Dschungels eingefangen wird und dabei mächtigst Atmosphäre entsteht, was natürlich dem Score zu verdanken ist, tummeln sich stellenweise die Darsteller vollkommen sinnfrei und mehr als geil umher um mal vollkommen deplatziert ein Nümmerchen zu schieben. Das ist dann natürlich alles mehr als sleazig und wenn das nicht stört, darf eben italienisch schundige Kost der Extraklasse erleben. Bis wir jedoch die wirklichen Kannibalen zu Gesichte bekommen geht erstmal ordentlich Zeit ins Haus, schliesslich wird sich erstmal mit Erkundungen und Sex beschäftigt. Da sind solch amüsante Höhepunkte in dem glasklaren See noch unterhaltsamsten, vorallem wenn noch ein Affe Gemsers Zigaretten raucht. Also den Humorteil, hätte der Film damit auch bedient und so kann man auch sicher diesen Genrecocktail sehen. Für viele ist der Film auch ohnehin unfreiwillig komisch genug, aber dennoch weiss D'Amato, wie er sein Publikum zu unterhalten weiss. Die Dialoge sind auf ein Minimum beschränkt, wie auch die Charakterzeichnung der Darsteller, die weitesgehend blass bleiben. So stört es dann auch kaum, das nach und nach immer mehr Mitreisende von den Kannibalen verschleppt werden. So erleben wir dann teils explizit sehr gelungene Goreszenen, auch wenn sich das meistens auf Herzrausreissen und Gedärmfressen beschränkt. Wer hierbei an Rache der Kannibalen denkt, wird entäuscht sein. So hält sich hier alles sehr im Rahmen, dennoch weiss der Film sicherlich zu unterhalten und vorallem das Ende trumpft dann wieder mit einem etwas doofen aber dennoch unterhaltsamen Finale auf. Gemser als falsche Wassergöttin, die das Kannibalenopfer entgegennimmt ist da sicherlich absolut sehenswert und auch wenn die Dame bloss solche Filme dreht, sie ist verdammt hübsch anzusehen.

      Fazit:
      Atmosphärischer Schund von Altmeister D'Amato. Ein Cocktail aus Sex, Kannibalensplatter und Dschungelromantik. Alles in allem ein brauchbarer Film, der mit einem tollen Score auffährt und schöne Bilder einzufangen vermag.

      Von der Blood Edition von Laser Paradise rate ich ab.

      73%

      Anmerkung:
      Schön auch zu sehen, welcher Film von diesem Film inspiriert wurde. Der Fleckenteppich Film "Zombies unter Kannibalen", der schon nahtlos an Woodoo - Schreckensinsel der Zombies erinnert und bei diesem wahnsinnig viele Ideen klaute, bedient soch vielmehr an diesem hier. Bestes Beispiel hierfür natürlich die Klinik mitsamt der tattoowierten Kannibalin, was so haargenau auch in Zombie holocaust vorkam. Dann etliche Szenen, wie das Verschwinden einiger Personen aus dem Lager, die dann am Morgen tot aufgefunden werden. Das könnte man Beliebig weiterführen.
    • Ekel eregender Schund von der schlimmsten Sorte. Ganz billig runter Gekurbelt ohne Sinn und Verstand. Nicht zu empfehlen!

      Bald kommen von XT Video Austria 4 limitet Hartboxen raus, habe schon vorbestellt.
    • Original von SplatterMassaker
      Ekel eregender Schund von der schlimmsten Sorte. Ganz billig runter Gekurbelt ohne Sinn und Verstand. Nicht zu empfehlen!

      Bald kommen von XT Video Austria 4 limitet Hartboxen raus, habe schon vorbestellt.


      lol lol lol lol lol
      Du findest den Film ekelerregend und ratest davon ab, bringst aber zum Ausdruck, dass du dir ne Hartbox holst. Logik? Geld zuviel, oder Sammler ohne Sinn und Verstand? lolp
    • Original von SplatterMassaker
      Ekel eregender Schund von der schlimmsten Sorte. Ganz billig runter Gekurbelt ohne Sinn und Verstand. Nicht zu empfehlen!

      Bald kommen von XT Video Austria 4 limitet Hartboxen raus, habe schon vorbestellt.
      ....da komme ich auch nicht ganz mit...? lolp
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Original von tom bomb
      Original von SplatterMassaker
      Ekel eregender Schund von der schlimmsten Sorte. Ganz billig runter Gekurbelt ohne Sinn und Verstand. Nicht zu empfehlen!

      Bald kommen von XT Video Austria 4 limitet Hartboxen raus, habe schon vorbestellt.
      ....da komme ich auch nicht ganz mit...? lolp


      Splatterkiddy halt. Ich verstehe diese sogenannten "Sammler" nicht, die sich Alles ins Regal stellen, bloss weils aus einer Reihe stammt oder von einem gewissen Label kommt. Kann sowas absolut nicht nachvollziehen und hat in meinen Augen rein gar nichts mit Filmleidenschaft zu tun. Für mich grenzt das an Blödheit, dass man sich freiwillig das Geld aus der Tasche ziehen lässt. Ich will hier keinem persönlich zu nahe treten, aber wieso zur Hölle kauft man sich Filme, die man eigentlich schlecht findet, oder erahnt was dahinter fürn "Müll" steckt? Weil die Verpackung toll ist?
    • Blödheit will ich das nicht nennen, aber verstehen kann ich das auch nicht, klar wenn man Sammler ist will man alles haben, aber wie du schon schriebst würde ich für Filme die mir gar nicht gefallen auch keinen Cent ausgeben.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • 1. Ich bin kein Kiddy sondern 31.
      2. Es sind ja längst nicht alle Filme in Hartboxen schlecht! Sondern eben nur Manche. Wenn ich aber alle Hartboxen von einem Label zb XT haben will dann muss ich leider auch die Schund Filme Kaufen.
    • Ich finde das auch vollkommen in Ordnung, wenn du Sammler bist, dann musst du halt alle Releases kaufen.

      Ich halte es bei Reihen wie Galerie des Grauens oder künftig Die Rückkehr zur Galerie des Grauens genauso. Egal welcher Titel rauskommt, ich bestelle ihn. Ist halt Fanleidenschaft.
    • Original von SplatterMassaker
      1. Ich bin kein Kiddy sondern 31.
      2. Es sind ja längst nicht alle Filme in Hartboxen schlecht! Sondern eben nur Manche. Wenn ich aber alle Hartboxen von einem Label zb XT haben will dann muss ich leider auch die Schund Filme Kaufen.


      Auch mit 31 lebt in einem das Kind weiter, denn du freust dich doch wien Schnitzel über jede Hartboxveröffentlichung von XT, auch wenn der Film Müll ist.
      Wieso willst du denn alle Boxen von XT haben? Was bringt dir das denn, ausser das sie danach in deinem Regal verstauben? Jetzt mal ganz ernsthaft, ohne dir auf die Füsse treten zu wollen...Hat mich schon immer interessiert, was für eine Ambition dahinter steckt? Geldanlage oder wie?
      Aber ich bin dir dankbar für die Information, dass Nackt unter Kannibalen von XT erscheinen soll, denn das ist einer der besten Italokannibalenschmuddelfilme und einer der besten D'Amatofilme die existieren. Und wenn ich von Schmuddelfilmen und Schund rede, ist das meist positiv gemeint. lolp
    • Original von sid.vicious
      Ich finde das auch vollkommen in Ordnung, wenn du Sammler bist, dann musst du halt alle Releases kaufen.
      Ich halte es bei Reihen wie Galerie des Grauens oder künftig Die Rückkehr zur Galerie des Grauens genauso. Egal welcher Titel rauskommt, ich bestelle ihn. Ist halt Fanleidenschaft.


      Kann sowas nicht verstehen, aber wenns euch gefällt, dann dürft ihrs ja gerne tun. Ist ja nicht mein verschwendetes Geld. Sammel"leidenschaft" definier ich aber anders...
    • Voraussichtlich ab 17.09.2010 von XT Video zu haben:



      Kann mich nicht zwischen dem 2. und 4. Cover entscheiden -.-
    • Original von SplatterMassaker
      Sammler kaufen alle Covers!


      Ich hab hier auch nen Goldesel stehen. Es gibt im Leben noch andere Dinge, die ich zu bezahlen habe, und wieso zur Hölle sollte ich mir 4 mal den selben Film ins Regal stellen? lolp :221:
    • Original von funeralthirst
      Voraussichtlich ab 17.09.2010 von XT Video zu haben:



      Kann mich nicht zwischen dem 2. und 4. Cover entscheiden -.-
      ...ich würde das 3 von rechts nehmen.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • @funeralthirst

      Ich nehme die Einstellung eher mit Humor, nachvollziehen kann ich es auch nicht so ganz.

      Bei der Meinung zum Film bin ich sogar davon ausgegangen, dass uns SplatterMassaker auf dei Schippe nehmen möchte. :D

      Allerdings mach ich das mit Poster ja auch so, wenn sie gruselig ausschauen kaufe ich sie mir, auch wen ich den Film nicht mag. Die kosten dann aber weniger.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick
    • Original von Dr.Doom
      @funeralthirst

      Ich nehme die Einstellung eher mit Humor, nachvollziehen kann ich es auch nicht so ganz.

      Bei der Meinung zum Film bin ich sogar davon ausgegangen, dass uns SplatterMassaker auf dei Schippe nehmen möchte. :D

      Allerdings mach ich das mit Poster ja auch so, wenn sie gruselig ausschauen kaufe ich sie mir, auch wen ich den Film nicht mag. Die kosten dann aber weniger.


      Ich lache da auch eher drüber, weils einfach total Banane ist. Aber wes mag...
      Ich kaufe mir generell nur Dinge, von Sachen, die mir auch zusagen oder gefallen. Fehlkäufe werden direkt abgesondert, auch wenn es eine hübsch aufgemachte Box sein sollte. Zb. die Guinea Pig Box von XT oder diverse X-Rated Hartboxen (öde Gialli und (S(s)exploitation ))
    • Original von funeralthirst
      Original von sid.vicious
      Ich finde das auch vollkommen in Ordnung, wenn du Sammler bist, dann musst du halt alle Releases kaufen.
      Ich halte es bei Reihen wie Galerie des Grauens oder künftig Die Rückkehr zur Galerie des Grauens genauso. Egal welcher Titel rauskommt, ich bestelle ihn. Ist halt Fanleidenschaft.


      Kann sowas nicht verstehen, aber wenns euch gefällt, dann dürft ihrs ja gerne tun. Ist ja nicht mein verschwendetes Geld. Sammel"leidenschaft" definier ich aber anders...


      Hat allerdings auch den Grund, dass ich die SciFi/ Trash Horror-Filme aus den 50ern und 60ern mag. Denn jeder Film aus der Galerie des Grauens Reihe hat mich bisher gut unterhalten.
    • Original von sid.vicious
      Original von funeralthirst
      Original von sid.vicious
      Ich finde das auch vollkommen in Ordnung, wenn du Sammler bist, dann musst du halt alle Releases kaufen.
      Ich halte es bei Reihen wie Galerie des Grauens oder künftig Die Rückkehr zur Galerie des Grauens genauso. Egal welcher Titel rauskommt, ich bestelle ihn. Ist halt Fanleidenschaft.


      Kann sowas nicht verstehen, aber wenns euch gefällt, dann dürft ihrs ja gerne tun. Ist ja nicht mein verschwendetes Geld. Sammel"leidenschaft" definier ich aber anders...


      Hat allerdings auch den Grund, dass ich die SciFi/ Trash Horror-Filme aus den 50ern und 60ern mag. Denn jeder Film aus der Galerie des Grauens Reihe hat mich bisher gut unterhalten.


      Das ist ja auch was anderes. Als Horrorfilmfan kauft man ja leider immer die Katze im Sack, von daher geht es mir ja auch nicht anders, dass ich ab und an mal Schrott kaufe. Wenn das der Fall ist, behalte ich ihn aber nicht, bloss weil die Verpackung und das Cover toll aussehen. Kann dann im Gegenzug auch nicht verstehen, dass man sich die ganzen Italoklassiker in den schönsten und teuersten Faneditionen kauft, wenn man dem Italokino so abgeneigt ist und es als billig, schmuddelig und doof abstraft...Du magst ja deine Scifi - Paranoia - 50er Jahre Filmchen, da verstehe ich die Sammelleidenschaft schon.
    • das 4. Cover wird geholt.

      Wow, DAS wird geil :6: :6: :6:
      "ich kenne nur 2 vernünftige Menschen: Markus am Morgen und Markus zu Mittag" :6: :6: :6: :6:

      jedes Mal wenn wir essen, machen wir eine Wahl unseres Essens. Bitte entscheiden Sie sich für vegetarisches Essen. Tun Sie es für die Tiere, die Umwelt und für Ihre eigene Gesundheit.
    • Original von markus
      das 4. Cover wird geholt.

      Wow, DAS wird geil :6: :6: :6:


      Das Cover mit Laura Gemser und der anderen nackten Dame ist zweifelsohne das Beste. Ich freue mich auch darauf diesen Kultschmuddel endlich uncut und in remasterter Version sehen zu können. Laura Gemser, Kannibalen und Schmuddelsex :44:
    • Original von funeralthirst
      Original von markus
      das 4. Cover wird geholt.

      Wow, DAS wird geil :6: :6: :6:


      Das Cover mit Laura Gemser und der anderen nackten Dame ist zweifelsohne das Beste. Ich freue mich auch darauf diesen Kultschmuddel endlich uncut und in remasterter Version sehen zu können. Laura Gemser, Kannibalen und Schmuddelsex :44:


      Sehe ich auch so. In erinnere mich auch an die VHS Auflage mit diesem Cover. Es gab bei manchen Auflagen eine quadratische Box, dieses war auch bei Nackt unter Kannibalen der Fall. Das Bild, dass diese Box zierte ist das vierte Cover.
    • RE: Nackt unter Kannibalen (Black Emanuelle und die letzten Kannibalen)


      Am 11.07.2011 erscheint das Remastered Metalpak als Doppel-DVD von XT.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick
    • Es wird wohl nie einen Kannibalenfilm geben, der von mir mehr als
      [film]0[/film]
      bekommt.

      Für mich absolut uninteressant.
      .
      Xpli: proud member of the:
      .
      ......
      .
    • Zeigen rein thematisch nichts von Interesse für mich. Desweiteren lehne ich Tier-Snuff ab. Es ist für mich ein Unding Tiere zu meucheln, zur Befriedigung niederer Instinke und Effekthascherei. Es gibt nur ein Lebewesen auf der Erde ohne Daseinsberechtigung. Der Mensch.
      .
      Xpli: proud member of the:
      .
      ......
      .
    • Original von Xpli
      Es gibt nur ein Lebewesen auf der Erde ohne Daseinsberechtigung. Der Mensch.


      Zumindest das gefällt mir. lolp

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick