Vampire Nation



    • Originaltitel: Stake Land
      Produktionsland: USA
      Produktion: Derek Curl, Larry Fessenden, Adam Folk, Brent Kunkle, Greg Newman, Peter Phok
      Erscheinungsjahr: 2010
      Regie: Jim Mickle
      Drehbuch: Jim Mickle, Nick Damici
      Kamera: Ryan Samul
      Schnitt: Jim Mickle
      Spezialeffekte: Pete Gerner, Brian Spears
      Budget: ca. 650.000$
      Musik: Jeff Grace
      Länge: ca. 93 Minuten
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe
      Darsteller: Danielle Harris, Kelly McGillis, Connor Paolo, Michael Cerveris, Chance Kelly, Adam Scarimbolo, Sean Nelson, Marianne Hagan, Nick Damici


      Inhalt:

      Amerika ist eine verlorene Nation. Als eine Vampir-Epidemie ausbricht, müssen die Menschen vor brutalen, blutdürstigen Monstern fliehen. Die Städte verwandeln sich in Friedhöfe und die Überlebenden raufen sich auf dem Land zusammen, immer voller Angst vor der Nacht. Nachdem seine Familie den Vampiren zum Opfer fiel, kommt der junge Martin bei einem launischen "Mister" unter, der der Jagd auf die Untoten macht. An seiner Seite beginnt für Martin eine Reise quer durch das verlorene Land, auf der Suche nach einem besseren Ort zum Leben.


      Trailer zu Vampire Nation:


      Kino USA: 22.04.2011 (limitiert)
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 30.09.2011 (Verleih: 15.09.2011)



      Kritik:

      Die Vampire sind von Beginn an in Massen bereits da und ein junger Bursche, der von einem Fremden aufgelesen wird suchen zusammen nun das Heil in der Flucht. Das Make Up der Vampire schaut teils trashig aus, hat gelegentlich noch mehr Ähnlichkeiten mit einem Werwolf, als wie mit einem Vampir. Die Kulissen sind atmosphärisch gewählt und die Welt wirkt absolut apokalyptisch, wo die Vampire also die Welt bereits erobert haben. Die letzten Menschen leben in Festungen, die von Banden bewacht werden. Der Aufbau des Films ist sehr interessant und die erstklassige Besetzung wird einem sympathisch. Den Film als ruhig zu bezeichnen wäre der falsche Ausdruck, dass ist er definitiv nicht nur, denn stetig kommt es zu Auseinandersetzungen, oftmals mit den Vampiren und die Schauplätze werden häufig gewechselt. Allerdings läuft Vampire Nation sehr idyllisch ab und er bleibt absolut bodenständig, so dass er atmosphärisch ist, wo man sich richtig gut rein leben kann. Der Vergleich mit der Stille von „So Finster die Nacht“ und der Trostlosigkeit aus "The Road" ist glaub nicht mal abwegig. Jedenfalls wird das Thema Vampirfilm hier mal mehr wie ein Drama ablaufen, statt Action in den Vordergrund zu stellen, was es aber trotzdem genug gibt.

      Regisseur Jim Mickle hat sich gegenüber seinem etwas lahmen Trashfilm "Mulberry Street" ganz schön gesteigert. Vampire Nation spricht Vampirfilmfans an, einer der besten des Genre in diesem Jahr und ein guter Vertreter allgemein, an dem man nichts groß Kritisieren kann, er wird aber auch für den ein oder anderen etwas langweilig werden, was mir hier aber nichts ausgemacht hat.

      [film]7[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • wow wow wow! sieht wieder richtig cool aus!
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Jub, Trailer gefällt mir auch sehr gut!
      Alterius non sit, qui suus esse potest.
    • hier mal die ersten

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Genial! Ich bin immer so neugierig, würde ich jetzt schon wieder haben wollen! :221:
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Klasse Inhaltsangeabe, so zu finden auf der IMDB :5: Amerika ist eine verlorene Nation. Wenn eine Epidemie von Vampirismus-Schlägen sich Menschen auf dem Lauf von bösartigen, wilden Biestern finden. Städte sind Grabstätten, und Überlebende klammern sich zusammen in ländlichen Taschen fest, die vor der Dämmerung ängstlich sind. Wenn seine Familie geschlachtet wird, wird junger Martin (Klatsch Girl's Connor Paolo) unter dem Flügel eines grauhaarigen, unberechenbaren Jägers genommen (im Cut's Nick Damici), wessen neue Beute die Untoten sind. Einfach bekannt als Herr nimmt der Vampir-Pirschjäger Martin auf einer Reise durch die unten geschlossenen Städte von Amerikas Kernland, nach einem besseren Platz suchend, indem er irgendwelche Blutegel demütigt, die ihren Pfad durchqueren. Entlang dem Weg rekrutieren sie Mitreisende, einschließlich einer Nonne (Kelly McGillis), der in einer Krise des Glaubens gefangen wird, wenn sich ihre Anhänger in ausgehungerte Biester verwandeln. Diese Pöbel-Familieneinheit bewegt sich vorsichtig nach Norden, Hauptlandstraßen vermeidend, die von Den Brüdern, eine fundamentalistische Miliz gegriffen worden sind, die durch Jebedia Loven angeführt ist (Toni preisgekrönter Schauspieler Michael Cerveris), der die Plage als die Arbeit des Herrn interpretiert. - Was waren nochmal ländliche Taschen? :0:
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Echte Empfehlung! Kein plumper Horrorfilm, sondern eher ein Drama das sogar leichte Anleihen von The Road erkennen lässt. Die Vampire ähneln eher Zombies und sind keine hochintelligenten Schönlinge sondern wild mordende Raubtiere. Keine Schönfärberei oder Romantik, sondern ein tougher Film der sehr viele ansprechen wird, mich eingeschlossen. [film]9[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Für Vampirfilm Fans lohnt es sich, hat mir gut gefallen. Kritik steht oben drin.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Ebenfalls aufm FantasyFilmFest gesehen und auch eingeschlagen wie eine Bombe.
      Hier mein "Review" von Facebook.

      viel versprochen, viel gehalten. mal wieder ein vampirmovie nach meinem geschmack. endlich fließt blut und es gibt aktion auf der leinwand. die darsteller können alle überzeugen, leider ist die story sowas von vorhersehbar, wodurch die spannung dann auch etwas leidet. aber man kann ihn sich auf alle fälle angucken.

      [film]7[/film]
      Wenn man schon nicht gut aussieht, sollte man wenigstens gut riechen.
    • Für mich ein Film den ich mir unbedingt mal anschauen muss. Alleine Danielle Harris reizt mich daran schon ;) In der aktuellen Deadline habe ich zudem bisl was drüber gehört.
    • An alle ausser Doom die Frage, ob er mir gefallen könnte??? Nicht übel nehmen Doom, aber du verstehst meinen Geschmack einfach nicht.
    • Im Normalfall kan er dir gar nicht nicht gefallen. Kein Typisches Klischeekino sondern schon auf hohem Niveau. Endzeitfilm der modernen Art, falls du The Road gesehen hast und er dir gefällt greif zu. Hat natürlich nicht ganz die Klasse, aber tendiert in diese Richtung und ist kein Billig Vampirstreifen.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • The Road kenne ich nicht, aber Vampire und Endzeit klingt schonmal nach purem Orgasmus. Ich glaube, den sollte ich doch mal antesten. Man malt sich ja immer so ein Bild vor Augen, was in einem Film erwartet oder erwarten will. Hier sehe ich eine düstere, in Trümmern versetzte Welt, in der der Vampir die Oberhand gewonnen hat. Quasi so in die Richtung wie The last man on earth gehend.
    • Hätte auch gesagt, dass dir (Fun) der Film gefallen sollte, auch wenn ich ihn noch nicht kenne. Soll sehr düster und endzeitmässig sein (bisl wie ein Mix aus 30 Days of Night + I'm Legend (die Buchvorlage nicht der Film (laut Deadline))).
    • Original von FUN:

      An alle ausser Doom die Frage, ob er mir gefallen könnte??? Nicht übel nehmen Doom, aber du verstehst meinen Geschmack einfach nicht.


      Ich hab dir doch noch nie einen Tipp gegeben der sich nicht erfüllt hat? lolp

      Vampire Nation & The Road werden dir bestimmt liegen. :0:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Klingt gut. Es spielt ja zum Glück kein Will Smith mit.
    • Was der Titel uns im Original sagen will? Stake steht für recht viel Begriffe im Bezug auf diesem Film. Zur Auswahl stünden Stange, Zaunpfahl, Anteil, Beteiligung, Marterpfahl, Scheiterhaufen und einige mehr. Ich tippe mal auf Holzflock, macht ja am meisten Sinn, also Welcome to Holzflock Land. :0:
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Stake kam doch auch bei den alten Vampirfilmen immer und bedeutet in dem Kontext natürlich Holzflock :) Trotzdem ist auch Vampire Nation nicht ganz schlecht, aber Stake Land ist nun mal der richtige Titel lol
    • Verdammt, ich hatte ihn heute in der Hand und habe nicht zugeschlagen, sondern Priest gekauft. Naja, beim nächsten Mal.
    • Fand der Streifen echt gut.

      Schicker Vampire-"Roadmovie" der wirklich ne ziemlich düstere Stimmung verbeitet.

      Von mir also [film]8[/film]
    • Original von LadyAnubis:

      Verdammt, ich hatte ihn heute in der Hand und habe nicht zugeschlagen, sondern Priest gekauft. Naja, beim nächsten Mal.
      ............. lol lol lol lol Priest anstatt Vampi Nation? lol lol lol lol
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Mal ein etwas anderer Vampirfilm der eher von der Grundstimmung her an einen Film mit Zombies erinnert, aber gerade dieser Aspekt zeichnet dieses Werk aus. Das so ein Szenario auch mit nicht sonderlich Intelligenten Vampiren (außer der eine Vampir gegen Ende, denn hätte man sich auch sparen können) funktioniert. Auch der Zusatz Plot mit der Sekte fügt sich perfekt und glaubhaft ins geschehen ein.

      Hier gibt es keinen Humor und keine coolen Möchtegern Pseudoakteure und auch keine sinnlos Wirkende Dialoge. Das hebt in schon mal von der breiten Masse ab.
      Dafür hat der Film eine tolle, düstere Atmosphäre die über die gesamte Filmlänge anhält (wirklich vergleichbar mit „The Road“). Leider ist der Spannungsbogen überschaubar, aber gut man kann halt nicht immer alles haben.

      Dazu gesellen sich sehr glaubhafte Charaktere bez. Schauspieler, die alle einen sehr guten Job erledigen.

      Auch der Gore bez. Blutgehalt trägt zum gelingen des Films bei, diese Szenen ziehen sich durch das ganze Werk und sind immer Wohl dosiert.

      Gute Story und Idee. Die auch wirklich gut umgesetzt wurde. Wer mit Vampir Movies gemischt mit einem Endzeitdrama Interesse hat sollte sich diesen Film definitiv ansehen.

      Für die fehlende Spannung und denn auf einmal Intelligenten Vampir am Ende ziehe ich zwei Punkte ab.

      [film]8[/film]
      Zensur Ist Für´n A......!!

      Meine Filmsammlung

      Meine Musiksammlung


    • Stimmt wohl was du über den End Vampir sagst, das hätte man "eleganter" lösen sollen.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Original von tom bomb:

      Stimmt wohl was du über den End Vampir sagst, das hätte man "eleganter" lösen sollen.


      Jop, das fand ich auch völlig unpassend. Auch dass der ihnen dann so ganz zufällig über den Weg läuft etc...!
      Hat den Film etwas geschmälert für mich, aber das Endzeit-Setting ist einfach toll. Ich liebe sowas einfach. :6:
    • Original von TheThing:

      Original von tom bomb:

      Stimmt wohl was du über den End Vampir sagst, das hätte man "eleganter" lösen sollen.


      Jop, das fand ich auch völlig unpassend. Auch dass der ihnen dann so ganz zufällig über den Weg läuft etc...!
      Hat den Film etwas geschmälert für mich, aber das Endzeit-Setting ist einfach toll. Ich liebe sowas einfach. :6:


      Ja das sehen wir drei dann wohl alle gleich, trotzdem ein Klasse Film :3:
      Zensur Ist Für´n A......!!

      Meine Filmsammlung

      Meine Musiksammlung


    • Gestern gesehen und hat voll meinen Geschmack getroffen. Das Setting, die Tonalität und die Charaktere finde ich super. Gut man hätte die Vampire auch durch Zombies ersetzen können, aber unter dem Strich geht es ja weniger um die Kreaturen denn ums Überleben. Wie verhalten sich Menschen und Nationen in solch einer Situation? Der Film liefert einige gute Denkansätze.

      Da ich ein riesen Fan von solchen Filmen bin bekommt er von mir persönlich eine [film]10[/film] unter dem Strich und etwas objektiver betrachtet vergebe ich 8/10.

      [film]8[/film]
    • Gerade gesehen und ich war sehr überrascht. Ich habe bewußt alle Berichte und Reviews bislang gemieden und bin vollkommen neutral in den Film gegangen. Die Atmosphäre ist von Anfang an sehr gut und man wird sofort in die Welt hineinkatapultiert. Die Schauspieler sind sehr gut und sogar Danielle Harris zeigt hier, dass sie auch mehr kann als von ihr normalerweise gefordert wird. Die Welt ist glaubhaft und man merkt die Verzweiflung und die öde Endzeitstimmung von denen die Menschen umgeben sind. Zwar ist das noch weit von Filmen wie "The Road" entfernt, aber dass der Film die Macher inspirierte merkt man die ganze Zeit.

      Mir hat der Film sehr gut gefallen. Zwar wird er nicht jeden ansprechen, aber wer einen niveauvollen Horrorstreifen mit ordentlicher Härte sucht, wird hier fündig. Den "Endvampir" fand ich im übrigen sehr gelungen, die anderen Vampire wirkten teilweise ja eher wie schnelle Zombies. Man hätte ihn nur etwas intensiver einführen können. Trotzdem ist der Film sehr sehenswert.

      [film]8[/film]


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Hab ihn jetzt auch gesehen und fand ihn auch ganz gut.
      Die Endzeitstimmung kam ganz gut rüber und der Gorefaktor war auch nicht zu verachten.

      :88:

      [film]7[/film]
      "I won't be a Rockstar. I will be a Legend." F. Mercury 1946-1991
    • Da platzt mir doch gerade der Hodensack,endlich mal wieder ein moderner Vampirfilm ,der mich bestens unterhalten und somit begeistern konnte.Bei dem Streifen passt alles,da er ne solide aufgebaute Handlung,eine gute Atmosphäre und nette Splattereffekte hat.Auch die Darsteller gingen für mich in Ordnung,da man sich in die einzelen Characktere bestens hineinversetzten konnte...


      Meine Wertung:8/10
    • Hoffe der Hodensack ist noch ganz, wer weiss für was du den nochmal brauchst? Dachte ich mir das er dir zusagt.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Original von tom bomb:

      Hoffe der Hodensack ist noch ganz, wer weiss für was du den nochmal brauchst? Dachte ich mir das er dir zusagt.


      Der war gut. lol

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Der hat alles was es braucht: Enzeitstimmung, richtig böse und blutrünstige Vampire, einen coolen Underdog und sein Schützling. Was will man mehr? ja genau, er hält auch bis zum Schluss was er verspricht. Dazu noch die dramatische Vergangenheit und der daraufhin aufkeimende Hass des Schützlings, wobei man dies kaum positiv oder negativ werten kann.

      [film]8[/film]
      "Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zutun!"
      - Fight Club
    • Sehr atmosphärischer Endzeit-Horrorstreifen der die trostlose Stimmung von The Road einfängt, gemixt mit der Road-Movie Action von Book of Eli und Vampiren die eher wie die Renn-"Zombies" aus 28 Days/Weeks Later daherkommen.

      [film]8[/film]
    • Schön das er dir als Sons of Anarchy Fan Vampir Nation gefällt, wäre auch verwundert wenn nicht.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • aüßerst spannender und düsteres roadmovie "abenteuer" mit sehr geilen effekten ! wie schon einige vorher geschrieben haben hätte man den endvampir besser einfügen können als aufeinmal " hallo hier bin" fand ich doch ein wenig plump..

      dennoch sehr geil [film]8[/film] :6:


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • Granatenstarker Independentstreifen! Hat in meinen Augen eine ganz starke Atmosphäre! [film]8[/film]