A Chinese Ghost Story - Die Daemonenkrieger

    • A Chinese Ghost Story - Die Daemonenkrieger



      Originaltitel: 倩女幽魂
      Herstellung: Hongkong, 2011
      Regie: Wilson Yip
      Darsteller: Louis Koo, Liu Yi-Fei, Yu Shao-Qun, Fan Siu-Wong, Wang Danyi Li, Kara Hui, Elvis Tsui, Gong Xin
      Genre: Fantasy
      Laufzeit: ca. 95 Min.
      Freigabe: Deutschland FSK 12
      Kinostart: 22.04.2011 (HK), 24.08.2012 (D)



      Veröffentlichungen:

      Blu Ray Deutschland: 15.10.2012 (KSM)
      DVD Deutschland: 15.10.2012 (KSM)


      Inhalt:

      Wegen einer lang anhaltenden Dürre ruft der Dorfälteste den schüchternen Regierungsbeamten Ning Choi-san zu sich und beauftragt ihn, eine Wasserquelle in den Bergen zu finden. Zusammen mit einem Trupp Zwangsarbeiter – verurteilte Mörder – macht er sich auf den Weg zum Tempel Lan York Tze, wo sie von verführerischen Schlangendämonen brutal angegriffen werden. Mit letzter Kraft können sich die Männer retten. Kurz darauf lernt Ning dann Nip Siu-sin und den Dämonenjäger Yin Chek-ha kennen. Zusammen mit den Geschwistern Ha Suet Fung Lui und Ha Bing beginnt der ultimative Kampf gegen die dämonischen Mächte…

      Meine Meinung:

      Das legendäre Meisterwerk von Regisseur Siu-Tung Ching wird geremaked.
      Klar ist bisher nur dass man Tang Cheung für das Drehbuch engagiert hat, der schon für Hits wie Iron Monkey oder An Empress and the Warrior verantwortlich war.
      Produziert wird der Film von Ketsarinh Lan, verantwortlich für Flying Dragon und Painted Skin
      Das Budget beträgt ca. 10 Mio Dollar, womit sich bestimmt einige schöne Effekte erstellen lassen.
      Das Bild oben ist der erste Auswurf aus den Konzeptzeichnungen.
      Bleibt zu hoffen das Siu-Tung wieder die Regie übernimmt

      Trailer:

      Besucht meinen neuen Blog auf Wordpress oder Facebook
    • Das ist das erste Remake, worauf ich mich mal richtig freue :D Bin mal auf den ersten Trailer gespannt.
    • Die Chinese Ghost Story-Trilogie ist sowieso so geil und jetzt wirds ein Remake vom ersten Teil geben, da bin ich mal gespannt was dabei herauskommt :)
    • Das sieht ja furchtbar aus :5:
      Mainstream is Dead,Dead,Dead!!
    • Sieht schön aus. Ein paar Szenen erinnern ans Original. Ich bin gespannt.
      Besucht meinen neuen Blog auf Wordpress oder Facebook
    • Ja finde ich auch. Die Musik ist auch sehr gelungen.
    • Der Trailer verspricht viel. Mehr Action, Erotik und Horror als im Original. Ich bin auf jedenfall gespannt ob man diese Erwartung auch halten wird. Ich werd ihn mir definitv irgendwie ansehen.

      Tatsächlich scheints ein vollkommenes Remake zu sein, da selbst die Namen aus dem alten Film übernommen wurden.
      Besucht meinen neuen Blog auf Wordpress oder Facebook
    • Das ist ja fast eine eins zu eins Adoption des Originals, sogar der Original Soundtrack wird verwendet.
      Das iust das erste Remake wo ich mich super drauf freue. Kanns kaum erwarten den zu sehen.
      Die 7 Minuten fand ich jedenfalls schonb mal sehr gut.
    • Klingt fast zu schön um wahr zu sein. Action, Romantik und Komödie.
      Besucht meinen neuen Blog auf Wordpress oder Facebook
    • War wohl nichts mit dem 1 zu 1 Remake.
      Grundlegend greift das Remake die Grundstory des Originals auf, ändert jedoch Figuren und Orte ab. Ob nun zum Besseren oder Schlechteren sei jedem selbst überlassen.
      Was mich doch gestört hat, ist dass der Charme und Witz des Originals verloren gegangen ist. An einigen Stellen versucht der Film witzig zu wirken und an die trottelige aber liebenswerte Figur zu erinnern, die Leslie Cheung einst gespielt hat. Allerdings bleiben diese Versuche vergebens.
      Wie gesagt weicht die Story vom Original ab, so beginnt der Film nicht mit dem naiven Schuldeneintreiberlein, sondern mit einer Vorgeschichte zwischen der Geisterfrau Lit und dem Schwertmeister Yen (hier Spirit-Master genannt) die im Verlauf der Geschichte zu einigen Komplikationen führt und auch die Baumdämonin kriegt einen Vorabauftritt.
      Zu Gute halten kann man dem Film definitiv seine Actionsequenzen. Die Schwertkämpfe sind mitreißend. Fliegende Schwerter, Feuerkugeln, Geistersprüche und draufgehende Dämoninnen reißen einen einfach mit. Und davon gibt es auch genügend. Neben der Baumdämonin gibts noch zwei Schlangendämonen und einen Haufen kleiner Geisterfrauen die Seelen sammeln sollen und ein Böses Ende finden. Einziges Manko an dem ganzen Effekt-Gekämpfe: Manchmal wirkt alles einfach zu unübersichtlich...
      Alles in allem ist A Chinese Fairy Tale ein schöner Zeitvertreib. Eine Geschichte gemixt aus Fantasy, Action und ein ganz klein wenig Humor und Herzschmerz, gerade was das Ende angeht. Allerdings steht der Film im Schatten des Originals und schafft es leider nicht daraus herauszutreten.
      Besucht meinen neuen Blog auf Wordpress oder Facebook
    • Dann sollte ich mir den auch auf meine Liste setzen, da ich das Original nicht kenne wirds mir dann sicher gut gefallen ^^.
      (wow, ich konnt sogar 2 Sätze aus ganzen 7 Minuten verstehen. :D )
      " 世間最遠的距離,不昰我站在妳靣前而妳不知道我愛妳,而昰明明相愛,卻不能在一起。"
    • Der Film an sich ist nicht schlecht vorallem die abwechslungsreichen Fights haben mich überzeugt. Auch wenn mi hier vel zu viel CGI zum Einsatz kommt und zu wenig Seilakrobatik :D

      Was mich auch ein wenig gestört hat ist, das der Film an nur 2 Orten spielt was das ganze ein wenig langweilig für die Augen macht.

      Ansonsten kann man sich durchaus anschauen wenn man keine Vergleiche zum Original zieht

      Deutsche (kauf) DVD/ Blu Ray kommt am15.10.2012 von KSM