I Spit on your Grave (Remake)

    • Ja, ist wirklich interessant wie unterschiedlich man das auffasst, für mich hat dieser erste Teil klare Mängel, die der zweite nicht mehr hat:

      Spoiler anzeigen
      Natürlich rennt sie in einem riesen Wald ganz zufällig dem Sheriff in die Hände, der ganz zufällig auch so eine perverse Sau ist und gleich mal mit macht. OK, im 2. Teil ist die Sache mit der Polizei usw. auch ein etwas zu großer Zufall ... Aber dann, er steht mit der Knarre vor ihr, doch anstatt zu schießen, springt sie ganz gemütlich rückwärts, stylisch auf armseligem Blockbuster Niveau, in den Fluss. Anstatt dann direkt wenigstens hinter her zu schießen, schaut man ihr noch ganz gemütlich zu, wie sie plötzlich wie von Geisterhand verschwindet, billiger gehts doch nun wirklich nicht mehr? Man sieht nichts davon, was dann genau passiert, wie sie sich rettet und erholt, nix, sondern plötzlich wird schon die Rache eingeleitet. Das ist schon mal, als würde in der Mitte ein ganzer Teil von der Handlung fehlen? Und genau der Teil fehlt beim zweiten Teil zum Beispiel nicht und deshalb ist der für mich auch schon mal flüssiger nachzuvollziehen.


      Und ja der zweite ist insgesamt auch härter, aber das ist nun mal auch ein hartes Genre! Wer mit sowas nicht klar kommt, darf sowas halt nicht anschauen? Ich muss nun mal erst richtig Mitleid empfinden, damit ich den Mädels ihre brutale Rache dann auch richtig gönnen kann, sonst kann ich mir gleich einen Arthaus Film anschauen und mir alles selber denken ... lolp
    • Ich habe diesen Streifen mal am vergangenen Wochenende mit ein paar Bekannten gesichtet,da sie mich gefragt hatten ob ich ihnen mal einen richtigen Brecher verpassn könnte.
      Dazu muss gesagt werden,das diese Leute absolut aus dem Mainstream kommen,deswegen hat es mich auch verwundert das sie mich ausgerechnet als Sachverständigen herangezogen haben.
      Nun gut der Film hat genau die Reaktionen hervorgerufen die ich auch erwartet habe,nur das ich hier auch zum Teil als indirekter Buhmann dastand,getreu nach dem Motto,wie krank muss man sein um sich so etwas anzutun bzw. anzusehen. Weitere Einzelheiten erspare ich mir mal,weil sicherlich der eine oder andere auch schon solche Erfahrungen gemacht hat.Ich will mir erst gar nicht vorstellen was passiert wäre,wenn THE HUMAN CENTIPEDE 1-2, MARTYRS oder A SERBIAN FILM gelaufen wäre.Was mich aber auch noch gewundert hat war,das der Film überhaupt bis zum Ende lief.Wie ich aber so im nachhinein mitbekommen habe,werden sich meine Bekannten in der nächsten Zeit mir Wohlwollen überlegen,ob sie mich nach einen härteren oder überhaupt noch einmal nach einem Film fragen. Also Mission erfüllt.
    • ich bin ein großer fan von diesem gengre. super toller fil. da kann ich nur die höchstbewertung für geben :) [film]10[/film]
      Dont worry, its not my blood
    • Finde das Remake sehr gut, die Tötungsszenen sind richtig fies umgesetzt, besonders die letzte Sequenz. Meine einzige Kritik am Film ist, dass er sehr schleppend in Gang kommt, der erste Auftritt der Vergewaltiger-Bande in der Hütte der Hauptdarstellerin ist schon ein wenig lang und albern geraten, da hätte man direkt den genial geschauspielten Cop schon mit ins Spiel bringen sollen. Ansonten schön böse Atmosphäre, hat seine Vor- und Nachteile gegenüber dem Original und ist auf Augenhöhe meiner Meinung nach.

      [film]9[/film] Punkte