Platonic Sex



    • Originaltitel: Platonic Sex
      Herstellung: Japan 2001
      Regie: Masako Matsuura
      Darsteller: Saki Kagami, Joh Odagiri, Maho Nonami, Kenjiro Ishimaru, Toshie Negishi, Taishu Kase, Hiroshi Abe
      Genre: Biografie/Drama
      Laufzeit: ca. 104 Minuten
      Freigabe: -


      Inhalt:
      (Anmerkung: Platonic Sex" basiert auf der Autobiografie der ehemaligen japanischen Pornodarstellerin Ai Iijima)

      An ihrem 17. Geburtstag wird Aoi (Saki Kagami) von ihren Freunden im Auto vergewaltigt und deshalb von ihrer Familie verprügelt und ausgestossen. Danach will sich Aoi vom Dach der Schule stürzen, doch es erreicht sie eine fehlgeleitete SMS eines Jungens namens Toshi, die sie bewegt, am Leben zu bleiben. Aoi steigt ins Hostessenbusiness ein und kommt durch ihren Gönner Ishikawa zu Geld. Leider gibt sie noch viel mehr aus, als sie einnimmt. Um die Schulden zu tilgen, willigt sie ein, fünf Pornofilme unter dem Namen Ai zu drehen. Dummerweise trifft sie nach dem ersten Dreh auf Toshi und verliebt sich in ihn. Als er entdeckt, dass sie Pornos dreht, droht die Beziehung zu zerbrechen.


      Meine Meinung:

      Noch nicht gesehen.
      Film interessiert mich aber brennend :D
    • Ganz nach meinem Geschmack, ich liebe Dramen. :D
      " 世間最遠的距離,不昰我站在妳靣前而妳不知道我愛妳,而昰明明相愛,卻不能在一起。"
    • So, hab mir Platonic Sex gestern angesehen ...
      Hm, muss sagen ich hab mir eigentlich mehr erhofft.
      Die Hauptdarstellerin hat irgendwie Schauspielerisch auch nicht wirklich überzeugen können.
      Für mich also total fehl besetzt...
      Der ganze Storyverlauf erschien nun auch mehr als nur unglaubwürdig.
      Das einzig Gute war Joh Odagiri, der seine Rolle wirklich sehr gut gespielt hat :-D
      Das allein konnte den Film aber auch nicht mehr retten...
      Kann man sich ansehen, muss man aber nicht.
      Ich bin froh, dass ich mir die DVD nicht gekauft habe..