Outrage

    • Steht schon seit längerem ganz oben auf meiner Liste :D. Ich halte echt viel von Takeshi Kitano und wurde bisher noch nicht enttäuscht.
      Das ist der Weg unsichtbar zu sein. Werde einfach ein Teil der Nacht.
      Ziehe mit dem Wind und die Schatten. Tue was du tun musst, frei vom jeden Gefühl,
      so dass keine Seele es fühlt und kein Herz es hört.
    • Bin Kitano-Neueinsteiger und muss das Feld erst einmal abgrasen. Bisher habe ich allerdings nur Gutes gehört.
    • Original von sid.vicious:

      Bisher habe ich allerdings nur Gutes gehört.

      ... und das völlig zu Recht

      Brother und Zatôichi werden Dir bestimmt sehr gefallen. Hana-Bi und Sonatine sind im Gegensatz dazu schon etwas gewöhnungsbedürftig. Ansonsten kann ich Dir auch seine etwas unbekannteren Filme Kikujiros Sommer und Dolls empfehlen. Das sind seine anspruchsvollsten und in meinen Augen auch seine besten Filme... es muss ja nicht immer das Blut von der Leinwand triefen.
    • Heartless schrieb:

      Steht schon seit längerem ganz oben auf meiner Liste :D. Ich halte echt viel von Takeshi Kitano und wurde bisher noch nicht enttäuscht.

      Ganze 4 Jahre hat es gedauert, autsch :16: Was daran lag, dass ich meine Filmsammlung in der Zeit quasi auf Eis gelegt hatte. Aber nun doch zum Film.

      Wem es nicht stört einen Film zu sehen, der sehr Dialog lastig ist und in denen 112 Minuten nur Anzugträger zu sehen sind, kommt bei diesen Yakuza Streifen voll auf seine Züge. Die Story ist sehr kurzweilig und man kann den Dialogen gut folgen, sodass man immer ein Schritt weiter ist, als die Protagonisten im Film. Machtspielchen zwischen verfeindeten, geduldeten und sogar im eigenen Clan treiben die Story immerzu voran und enden in einem furiosen Finale.

      [film]7[/film]

      Und jetzt muss ich mir auch noch Teil 2 auf die Liste schreiben, mal sehen ob das auch 4 Jahre dauert, bis der Film in meiner Sammlung auftaucht.
      Das ist der Weg unsichtbar zu sein. Werde einfach ein Teil der Nacht.
      Ziehe mit dem Wind und die Schatten. Tue was du tun musst, frei vom jeden Gefühl,
      so dass keine Seele es fühlt und kein Herz es hört.