Magic Crystal

    • Magic Crystal



      Originaltitel: Mo fei cui
      Herstellung: Hongkong 1986
      Regie: Wong Jing
      Darsteller: Andy Lau, Siu Ban Ban, Chang Seng-Kwong, Richard Norton, Cynthia Rothrock, Wong Jing, Phillip Ko, Sek Kin, Sharla Cheung Man, Shing Fui On, Eddie Maher, Chan Pak-Cheung
      Genre: Action, Komödie, Fantasy
      Laufzeit: ca. 91 min.
      Freigabe: FSK 16


      Inhalt:

      Privatdetektiv Harry erhält in Hongkong den Hilferuf eines Freundes aus Griechenland, der einen merkwürdigen Stein ausgegraben hat, für den sich KGB und Interpol interessieren. Nach einem ergebnislosen Trip nach Athen kehrt Harry mit der Familie seiner Schwester nach Hongkong zurück. Ohne sein Wissen führt sein kleiner Neffe den Stein, der sich als außerirdisches Energiefeld mit Wunderkräften entpuppt, im Handgepäck mit. Harry und seine Angehörigen müssen sich nun tatkräftig gegen die Nachstellungen des KGB wehren und können den Stein seinem wahren Eigentümer zurückgeben.


      Meine Meinung:

      Zuerst das Negative: Die Story.Simpler und dümmer gehts nimmer.Auch nervt diesesmal der wirklich dümmliche HK Humor.
      Aber was den Film sehenswert macht is die gute Besetzung und die Martial Arts Szenen.Die rocken und grad Andy Lau,Cynthia Rothrock und Richard Norton zeigen was sie alles drauf haben.

      Komplette Film:

      Mainstream is Dead,Dead,Dead!!
    • der rockt derbe, vor allem die Kampfszenen sind einfach nur geil. Wird im Eastern Lexikon viel zu schlecht bewertet. Vor allem ist Norton am Ende kaum zu besiegen! Einer der besten HK Arbeiten mit Richard Norton...
    • Magic Crystal

      Magic Crystal




      Herstellungsland:
      Hongkong 1986

      Regie:
      Jing Wong

      Drehbuch:
      Jing Wong

      Darsteller:
      Andy Lau
      Siu Ban Ban
      Chang Seng-Kwong
      Richard Norton
      Cynthia Rothrock
      Wong Jing
      Phillip Ko
      Sek Kin
      Sharla Cheung Man
      Shing Fui-On
      Eddie Maher



      Story:
      Der Abenteurer Andy wird von dem Archäologen Shen nach Griechenland gebeten. Vor Ort haben sich bereits Gangster und Interpolagenten an Shens Fersen geheftet. Nach einem Gerangel verschwindet Shen und hat zuvor noch schnell einen Kristall in Andys Gepäck versteckt. Zurück in Hongkong findet Andys Neffe Pin-Pin den Kristall und behält ihn, da er seinem Besitzer übermenschliche Fähigkeiten verleihen kann. Die Ereignisse überschlagen sich: Während Andy sich mit Shens Schwester Winnie verbündet, sind bereits Interpolagentin Cindy und der böse KGB-Anhänger Karov in Hongkong eingetroffen. Als Pin-Pin von Karov entführt wird, reist man ein letztes Mal nach Griechenland und an einem geheimnisvollen Ort versucht man, Pin-Pin zu befreien und das Geheimnis des "Magic Crystal" zu ergründen...




      Unterhaltsamer Mix aus Comedy, Martial Arts und ein wenig Fantasy.
      Vor allem die Fights können sich sehen lassen. Die sind vom feinsten.
      Teilweise ist der Humor derb albern, aber ich mag den asiatischen Humor.

      Rothrock und Norten fighten was das Zeug hält.
      Und mit Andy Lau ist auch ein asiatischer Topstar dabei.
      Story ist natürlich fürn Arsch. Aber was solls. Darauf kommts hier nicht an.

      Der Film ist übrigens als Bonus-Film auf der DVD "Dynamite Fighters", der sich auch mehr als lohnt.

      Fazit:
      Typische 80er Hongkong Actionkomödie mit grandiosen Fights. :goodwork:

      8 von 10


    • Cover der Mei Ah DVD



      Richard Norton gibt als schier unbesiegbarer Gegner eine sympathische Figur ab

      Obwohl der Film damals zu unrecht im Eastern Lexikon schlecht wegkam, hab ich mir damals die HK DVD von Mei Ah besorgt und war begeistert, denn die Kampfszenen sind auf allerhöchstem Niveau was die Szenen von Andy Lau, Cynthia Rothrrock und Richard Norton angeht! Zudem liebe ich es, wenn westliche Figuren in Asia Filmen die Bösen spielen - was hier bei Richard Norton der Fall ist!

      Story ist tatsächlich nur schwach (was aber oft so ist) was aber nicht störend ist (und nicht anders erwartet wurde).


      Andy Lau in Action

      Ich kann den Film dank den starken und vielzähligen Kämpfen nur jedem HK Actionfilmfan empfehlen! Andy Lau zeigt sich von seiner besten Seite (weitere Empfehlungen: Shanghai 13, Long Arm Of The Law III), vor allem die Kampfszenen zu Beginn in welchen er Charlie Chaplin imitiert, seiner Kampfszenen im Kraftraum oder der Kampf gegen Richard Norton am Ende!


      Cynthia Rothrock in Action

      Norton selbst wirkt schier unbesigebar und liefert sich einen tollen Kampf gegen Cynthia Rothrock und eine Chinesin und vor allem das Finale ist lange und hart: zuerst kämpft die Rothrock alleine gegen ihn, dann bekommt sie Hilfe von Andy Lau und auch zu zweit haben sie kaum eine Chance! Wunderbar!


      Toller Kampf: Cynthia Rothrock Vs Richard Norton

      Den Sound fand ich auch klasse und paar lustige Szenen gibt es tatsächlich (als Nat Chan Pak Cheung versucht an einer Bank an Geld zu kommen weil er meint, die Gedanken anderer manipulieren zu können und dann für eine Anstalt abgeholt wird :0: )


      Fans bekommen einige der besten Kampfszenen von Cynthia Rothrock und Andy Lau zu sehen, hier beide im Finale

      12 Min. Kampfszenen des Filmes:

      Deutscher Trailer:



      Selten so viel Schwachsinn vom Sprecher gehört zu den "Darstellern" wie in diesem Trailer lolp

      Hier noch mein langes Review:

      Eine weitere HK-Actionkomödie mit Indiana Jones und Sience-Fiction Elementen und geilem Sound von Regisseur Wong Jing (Claws Of Steel, The Last Blood), der sich auch diesmal nicht zwischen Blödelhumor und Ernsthaftigkeit entscheiden konnte und sogar in einer der Hauptrollen neben Andy Lau zu sehen ist. Der Kritik im Eastern-Lexikon kann ich leider nicht ganz zustimmen (ist aber nur selten). Die sprechen dort von „mittelmässigen Kampfszenen“ und „Kurzauftritten“ von Richard Norton und Cynthia Rothrock, doch dem ist bei Leibe nicht so. Vor allem die Kampfszenen sind ein wahrer Genuss und nur deshalb kann ich den Film schon empfehlen. Die Story ist jedoch etwas an den Haaren herbeigezogen und der dumme Humor ist teilweise echt peinlich und störend (Mann, der denkt, Gedanken der anderen kontrollieren zu können, Mann wacht auf und seine Hände und Füsse sind wegen dem Kristall vertauscht und so ein Blödsinn). Erinnerte mich an City Hunter mit Jackie Chan, der ähnliche Dummheiten zu bieten hatte. Doch die Kampfszenen sind echt Hammer und die Action besteht nur aus Martial Arts Szenen. Keine Auto-Crashs und keine Schiessereien, dafür sehr schöne Kampfszenen (Flucht zu Fuss von einem griechischem Tempel, Kampf in einer Turnschule, Kampf in Andy Laus Wohnung und am Ende unter dem Tempel). Andy Lau (Running Out Of Time, Cover Hard 3) kann dabei sehr viel zeigen und auch Cynthia Rothrock (Police Assassins, Above The Law, Shanghai Police) bekommt spektakuläre Kampfszenen geboten (mit langem Stock u.a.). Aber am besten hat mir der Australier Richard Norton (Gymkata) als Anführer der KGB Truppe gefallen. Der mimt mal wieder den Gentleman schlechthin und ich muss sagen, dass was er hier leistete, übertrifft locker seine anderen Arbeiten in HK Filmen. In Shanghai Police war er nur als Nebenrolle zu sehen, kämpfe nicht wirklich viel. In Mr. Nice Guy spielt er den Bösewicht, aber auf einen Endkampf gegen Jackie Chan wird verzichtet (was ich sehr schade fand) und den vielmals hochgelobten Kampf gegen Sammo Hung in Powerman 2 fand ich recht gut, aber nicht überwältigend. Doch in Magic Crystal ist er der fast unbesiegbare Superschurke, gegen den sogar Andy Lau und Cynthia Rothrock am Ende nur knapp besiegen können. Und diese Actionszenen sind vom Feinsten. Sobald gekämpft wird ist der Film genial, alles andere ist durchschnittlich (Story, Humor teilweise eben echt scheisse). Da die Kampfszenen aber echt geil sind und der Film bekannte Stars aufweisen kann, kann ich den Film trotz dem manchmal sehr blöden Humors, nur empfehlen.
    • Original von Der Doctor Schnabel von Rom:
      paar lustige Szenen gibt es tatsächlich (als Nat Chan Pak Cheung versucht an einer Bank an Geld zu kommen weil er meint, die Gedanken anderer manipulieren zu können und dann für eine Anstalt abgeholt wird :0: )


      Da musste ich sogar richtig lachen, was eher selten vorkommt bei HK Filmen.
      Trotzdem mag ich fast immer diesen albernen Humor.
    • Auf alle fälle sieht das deutsche Videocover um einiges besser aus als das von der HK DVD.

      Wenn ich immer Rothrock Filme schaue warte ich immer auf ihren "Trademark" Kick :D
    • Original von HenrX:

      Auf alle fälle sieht das deutsche Videocover um einiges besser aus als das von der HK DVD.



      Das ist in der Tat so, aber bei mir zählt der Inhalt und nicht das Cover;-)
    • ..oh, war das schlecht, bin froh den fertig zuhaben. ich hatte das gefuehl der wurde extra kindgerecht gemacht um ihn einem juengeren publikum zugaenglich machen zu koennen. und die duenne story mit dem fantasy touch war nicht wirklich meins. ich dachte die meiste zeit an den einen jackie chan film, welcher aehnlich ist.
      die ganzen stunt und actionszenen sind alle gut choreografiert, keine frage, sind aber nie wirklich blutig oder uebertrieben brutal. koennen sich aber allesamt gut sehen lassen und vermisse ich in so manch anderen hk produktionen. waffen werden zwa hier auch gut eingesetzt, damit wirklich hart verletzt wird aber niemand.
      im grossen und ganzen ein film den ich mir nicht nochmal ansehen will. dafuer ist er viel zu zahm und vorhersehbar, trotz des rasanten erzaehltempos, unterhaltungswertes und den fights. den typischen humor fand ich hingegen ganz gut, nur das drumherum kam wie schnell mal runtergrkurbelt um eine schoene geschichte zu erzaehlen, die auch so in ein paar saetzen erzaehlt werden kann und kaum spannung bietet.


      "I like that skin of yours."