Nightmare on Elm Street - Mörderische Träume

    • Muss man zu diesem Film noch was sagen?? Nach tausenden Reviews?? Ich glaube schon, da eins fehlt, und zwar von mir. Hier haben wir es mit dem ersten Teil mit dem Titanen des Horrors zu tun: Freddy Krueger! Wie man weiss, gibt es zahlreiche Fortsezzungen, Serien , Figuren und sogar ein Remake! Ein Kult-Klassiker sondersgleichen!

      Der Film ist sehr spannend aber auch sehr komplex, was ihm nur gut tut! Was man noch dazu sagen kann, ist, dass die Filmmusik ihr übriges tut um einen ängstliche Spannung aufkommen zu lassen! Leider kenn ich nur die R-Rated-Fassung des ersten teils, da ich das Unrated-Bootleg (noch) nicht habe, aber dennoch ist es für mich ein Wahnsinnsfilm.

      Die Leistungen der Schauspieler, allen voran Robert Englund sind meisterhaft....Zum Film selber kann man sagen dass es ein Horrorfilm ist, der aber auch ein kleines bisschen komödienhaftes an sich hat bezüglich dr genialen Dialoge von Freddy. Es wird sogar Schleichwerbung für tanz der Teufel gemacht^^, denn in einer Szene sieht man Nancy beim fernsehen, und was läuft?? Genau, Tanz der Teufel....Herrlich! Meines Erachtens, sollte und muss jeder diesen Horrorfilm gesehen haben um sich als Horrorfan zu bezeichnen zu können!

      [film]10[/film]
    • RE: Nightmare on Elm Street - Mörderische Träume

      A Nightmare on elm Street ist der unübertroffene Favorit.
      Die Merkmale wie rot grün Pulli, verbranntes Gesicht der Hut und natürlich sein Klingenhandschuh machen ihn unübertroffen.
      Kein anderer hat solche Eigenheiten in dieser Vielfalt.
      Durch den super Schauspieler Robert Eglund wurde Freddy in Gestig Mimik und Umgang mit dem Glove einzigartig.
      Es gibt nichts Vergleichbares und ich denke das man sowas nicht topen kann.
      Alle Teile waren super. Der erste ist und bleibt aber der beste.

      1.2.. Freddy kommt vorbei!

      [film]10[/film] Punkten.
    • RE: Nightmare on Elm Street - Mörderische Träume

      Einfach nur Kult <3

      Der beste Horrorfilm der Welt mit dem besten Schauspieler der Welt <3

      Ich verehre Freddy - ich verehre ihn so sehr das seine Kralle meinen Rippenbogen ziert <3

      20/10 Punkten <3

      Ein Highlight das in keiner Horrorfilmsammlung fehlen darf :6: :prop:
      Cujo & Achilles :44:
    • RE: Nightmare on Elm Street - Mörderische Träume

      Original von Lil-Evil:

      Ich verehre Freddy - ich verehre ihn so sehr das seine Kralle meinen Rippenbogen ziert


      Musst mal hier zeigen: Wie seht ihr aus?

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Nachdem ich mir seit langem mal wieder die Freitag der 13. Und Halloween Reihe angesehen habe, durfte natürlich die dritte Slasher Legende im Bunde nicht fehlen. Die Rede ist hier natürlich von Freddy Krüger und der Nightmare Reihe. 1984 hat Regisseur Wes Craven einen Slasher Klassiker abgeliefert, der sich problemlos neben Freitag und Halloween in die 1. Liga dieses Genres stellen kann.


      Mit "Fingernägeln" aus blankem Stahl erscheint das Monsters Freddy Krueger der Teenagerin Nancy nur im Traum. Ein Alptraum, von dem sie zunächst nur mit zerschlitztem Nachthemd erwacht. Doch bald schon kann niemand verhindern, dass dieser Traum Nancys beste Freundin ermordet. Freddy erwischt jeden, der nach diesem Traum wieder einschläft. Nancy jedoch will das Morden nicht weiter hinnehmen und macht sich auf, die mörderische Macht dieses Wach-Traumes endlich zu brechen.

      Wes Craven weiß bei Nightmare on Elm Street gekonnt die Grenzen, zwischen Traum und Realität verschwinden zu lassen und erschafft so, einen enormen Spannungsbogen. Von den üblichen Slasher Klischees, wird man hier ein wenig verschont und statt dessen bekommt man hier mehr Story geboten, die wirklich gut überzeugen kann und durch dacht ist. Der diabolische und mit Brandnarben übersähte Freddy Krüger, wird hier sehr hervorragend von Robert Englund verkörpert und der macht seine Sache so gut, das dem Zuschauer das fürchten gelehrt wird. Die geniale und düstere Atmosphäre kann den ganzen Film aufrecht gehalten werden und auch die Schauspieler machen eine gute Sache und können bestens überzeugen. Johnny Depp hatte hier übrigens seinen erste Film Rolle und auch seinen blutigsten Filmtod. Wie auch schon in Freitag der 13 und Halloween, hat auch A Nightmare on Elm Street einen markanten und Atmosphärischen Score der sehr gut zur düsteren Grundstimmung des Films beiträgt.


      Fazit:

      Wes Craven hat mit Nightmare on Elm Street einen erstklassigen Horrorfilm abgeliefert, der heut zu Tage zu recht als Kult gilt. Ein Film den man als Horror Fan auf jeden Fall mal gesehen haben sollte.


      [film]10[/film]
    • Ein absoluter Kult Film, und einer der besten Horror Filme Ever :6:

      Ein Film der Zeitlos ist, und den man sich Heute noch immer im vollen Genuss ansehen kann. Leider besitze ich noch nicht die BD, wird aber nachgeholt :0:



      [film]10[/film]
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Mein absoluter Lieblingsteil,und natürlich auch die Teile 3,4,und 5

      [film]10[/film]
    • Kuckt Euch das nal an:

      Es gab ein "Nghtmare on Elm Street"-Spiel für Nintendo's NES. (Hab ich nicht gewußt. ) Ich weiß damals waren die Konsolen noch nicht so weit, aber das sieht schwach aus.

    • Ja war Mist, Gegner wiederholen sich so oft, Bosskampf ist lahm. lolp

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Das war ein Highlight, den das erste mal zu sehen - allein wegen dem Porno, welcher in der VHS Hülle steckte :2:.
      Der werte Herr von der damaligen Videothek hatte da wohl was vertauscht^^.

      "Nightmare on Elm Street" hat mich damals wirklich beeindruckt und ist heute aus meinem Kopf nicht mehr weg zu denken. So coole Jungschauspieler, eine fesselnde Story und Robert Englund als Freddy Krueger. Da hatte ich früher ziemlich schiss gehabt. Und auch heute läuft mir beim ersten Teil ein leichter Schauer über den Rücken. Toller Film, zeitlos und noch immer effektiv. Wieß gar nicht was ich weiter sagen soll...

      [film]10[/film]
      "Ich hab mich lange nicht mehr bei meinen Kindern gezeigt - und zwar viel zu lange..."
    • Der Original-"Nightmare on Elm Street" ist für mich einer der besten Horrorfilme und einer meiner Liebling's-Filme. :6: Kann ihn immer wieder sehen. Und trotz seines Alters finde ich die Effekte noch immer sehr stark gemacht. Es gibt gute, unheimliche Szenen (U.a.
      Spoiler anzeigen
      der Mord an Tina, der Albtraum wo Nancy Tina in der Schule sieht, Nancy in der Badewanne, der Mord an Glen oder das Finale)
      ) Auch die Schauspieler wie Heather Langenkamp, Robert Englund, Johnny Depp oder John Saxon spielen stark. Mir gefällt auch das Freddy, im Gegensatz zu den Nachfolgern hier so dunkel und böse ist. :6: "Nightmare on Elm Street - Mörderische Träume" hat halt alles was einen Horror-Klassiker ausmacht, super. :6: Danke, Wes Craven .

      [film]10[/film]
    • Für die Doku „Nightmares in the Makeup Chair“ schlüoft Robert Englund wieder in die Maske des Freddy Krügers.
      Hintergrundinformationen und Anekdoten zum Entstehungsprozess der „Nightmare“-Filmreihe bietet diese Doku.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Klingt schon mal gut, nachdem riesen Erfolg von Halloween 2018 wird ja bereits an einer Fortsetzung gearbeitet, Jason Vorhees steht für sein Comeback in den Startlöchern, und jetzt liess Robert Englund nach seinem Gastaufritt als Freddy in der Serie "Die Goldbergs" verlauten das er bereit stünde für enen weiteren - letzten - Auftritt für seinen Abschluss in "Nightmare On Elm Street"!
      Noch letztes Jahr schloss Englund das kategorisch aus, ich bin mir sicher das es ein neuer kommen wird.

      Hier ein Clip der Goldbergs:

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Bei Jason haben die Fan Filme schon eine gewisse Dimension angenommen, aber auch Freddy hat Fans.

      "New Tale: The Demon of Elm Street"

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Der Kurzfilm gefällt mir nicht, zu lahm vor allem zu viel Gelaber. Der freddy sieht aber brauchbar aus.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Alexandre Aja ( Crawl", Hills Have Eyes", "Mirrors") ist im Gespräch als Regisseur eines neuen "Nightmare on Elm Street"-Reboot's.
      (Es gibt aber wohl noch weitere Kanidaten.)

      Würde ihn als Regisseur gar nicht schlecht finden, aber es bleibt halt der Hacken das der Freddy-Darsteller wohl nicht an Robert Englund ran kämme.
    • Wer braucht denn noch ein weiteres Nightmare-Reboot? Selbst wenn es brauchbar wird- so allmählich langweilt das nur noch...
    • Alexandre Aja brauch auch mal wieder einen Hit im Horrorgenre, mit Neuauflagen hat er mit Hills Have Eyes und Piranha 3D gezeigt, dass es geht. Das ist nun aber auch schon 10 Jahre dann her. Dazwischen solche schlechten Filme wie Horns mit Daniel Radcliffe, dass ist nicht unbedingt etwas, was ich brauch.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Dr.Doom schrieb:

      Alexandre Aja brauch auch mal wieder einen Hit im Horrorgenre, mit Neuauflagen hat er mit [...]Piranha 3D gezeigt, dass es geht.
      Der war aber mehr Softporno als Horror, erst im Finale gings richtig zur Sache, fast den ganzen Film kann man vorspulen, der lässt sich viel zu viel Zeit.
      Ist wie mit dem "Killer"cut vom Jason Remake, Müll.
    • Black_Cobra schrieb:

      Dr.Doom schrieb:

      Alexandre Aja brauch auch mal wieder einen Hit im Horrorgenre, mit Neuauflagen hat er mit [...]Piranha 3D gezeigt, dass es geht.
      Der war aber mehr Softporno als Horror, erst im Finale gings richtig zur Sache, fast den ganzen Film kann man vorspulen, der lässt sich viel zu viel Zeit.Ist wie mit dem "Killer"cut vom Jason Remake, Müll.
      Was willst du aber auch von Piranha erwarten. Schöne Location, Teenparty, gefrässige Fische und einiges an Blut. David Hasselhoff gab es dann noch später in der Fortsetzung. Joe Dante seine Vorlage war ja auch nicht gerade ein Meilenstein des Horrors, auch wenn er mit genau so gut gefallen hatte.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Dr.Doom schrieb:

      Alexandre Aja brauch auch mal wieder einen Hit im Horrorgenre, mit Neuauflagen hat er mit Hills Have Eyes und Piranha 3D gezeigt, dass es geht. Das ist nun aber auch schon 10 Jahre dann her. Dazwischen solche schlechten Filme wie Horns mit Daniel Radcliffe, dass ist nicht unbedingt etwas, was ich brauch.
      Über die ganzen "Piranha" Filmchen habe ich übrigens auch einen Bericht geschrieben. :0:

      Ich befürchte nur wir wären geschmacklich eventuell etwas weit auseinander- denn gerade "Horns" war für mich ein absolutes Highlight. :3:
    • Dr.Doom schrieb:

      Black_Cobra schrieb:

      Dr.Doom schrieb:

      Alexandre Aja brauch auch mal wieder einen Hit im Horrorgenre, mit Neuauflagen hat er mit [...]Piranha 3D gezeigt, dass es geht.
      Der war aber mehr Softporno als Horror, erst im Finale gings richtig zur Sache, fast den ganzen Film kann man vorspulen, der lässt sich viel zu viel Zeit.Ist wie mit dem "Killer"cut vom Jason Remake, Müll.
      Was willst du aber auch von Piranha erwarten. Schöne Location, Teenparty, gefrässige Fische und einiges an Blut. David Hasselhoff gab es dann noch später in der Fortsetzung. Joe Dante seine Vorlage war ja auch nicht gerade ein Meilenstein des Horrors, auch wenn er mit genau so gut gefallen hatte.
      Dante's Version hat sich mehr aufs wesentliche konzentriert, keine fast 90 minütige Partytittnshow abgeliefert. Ich erwarte da eher ein grundsolider Aufbau, welcher zum eigentlichen Geschehen zusteuert und dann die Sau rauslässt.
      Gerne mit ein wenig Spaß zwischendrin, dabei jedoch nie den Thrill verliert.
      Aja ging hier meilenweit vorbei, der hat nix aufgebaut sondern ne Fleischbeschauung mit dummen Dialogen gebracht. Das war mehr Party als Horror, sah so aus wie als wirkt letzteres nur als Randnotiz
      um ne Nackedeishow zu veranstalten. Für mich kein Horrorfilm.
    • Retro schrieb:

      Ich befürchte nur wir wären geschmacklich eventuell etwas weit auseinander- denn gerade "Horns" war für mich ein absolutes Highlight.
      Das wird wohl so sein, aber speziell solche Berichte/Liste interessiert mich.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Die Rechte an Freddy bzw. "Nightmare on Elm Street" sind zurückgegangen in Craven's Nachlass bzw. an seine Familie.

      Ehrlich gesagt, ob ich je einen neuen "Freddy" brauche, so sehr ich einige alte Teile auch mag, weiß ich nicht.
    • Irgendwie sind Planungen zu etwas neuem von Freddy Kreuger angelaufen! Man prüft wohl gerade neue Ideen u. Konzepte. Noch ist nicht ganz klar in welche Richtung es gehen soll: Entweder eine neuer Film, aber auch eine HBO-Serie ist eventuell im Gespräch. Robert Englund wäre dazu bereit wieder Freddy zu spielen. (Das wäre aber das letzte Mal.)

      Was Neues von Freddy wäre so cool. :6: :00008040: Und dann noch was mit Robert Englund. Ich wäre ja eher für einen neuen Film.