Black Past

    • Das tiefste Bayern Ende der 80er Jahre - Monobraue, Vokuhila und weißer Feinripp lolp

      Auch wenn ich angeblich die Remastered-Version gesehen habe, die Quali ist auf nem größeren Fernseher schon ziemlich mies - aber man darf ja auch nicht vergessen, wie alt und wie kostengünstig dieser Film ist.

      Die wirklich miesen Schauspieler fallen gleich zu Anfang negativ auf, kam mir eher vor wie 80er Jahre Billig-TV-Porno-Niveau... wenigstens geht es gleich zur Sache. Danach plätschert es ein wenig vor sich hin, man muss ja die "Story" auch ein wenig einleiten^^ Apropos Story. War kein Burner aber ich habe schon Filme mit weitaus schlechterer oder weniger Story gesehen.

      Die Splatter-Effekte sind aber einfach mal der Hammer! Schön gorig, blutig, massenhaft Gedärme... und bei der Szene vorm Spiegel wo Thommy sich selbst verletzt hab ich mich richtig geekelt. Da muss ich echt sagen Hut ab, Respekt, gut gemacht.

      Mir kam es so vor, als wäre die mittelmäßige Story mit den miesen "Schauspielern" nur erstellt worden, um haufenweise Splatterszenen zu verpacken. Und diese reichlichen Splatterszenen sollten auch der einzige Grund sein, sich diesen Film reinzuziehen. Jeder, der es aus einem anderen Grund tut, wird bitter enttäuscht! Schlechte Darsteller, fragwürdige Handlung, kein Sex, keine hübschen Darsteller... es geht einzig und allein ums Splattern lolp

      Tue mich grad echt schwer, eine Note zu vergeben. Als "Film" ist das Ding natürlich glatt durchgefallen. Als Splatterfeuerwerk ist es ein Meisterwerk (hallo, Ende der 80er, kaum Budget, Amateurfilm aus Deutschland).

      Ich hatte wenig Erwartungen (auch wenn ich schon öfters von dem Filmchen gehört hatte), war anfangs ziemlich enttäuscht und wurde dann immer begeisterter. Ich denke, ich habe den Film aus dem richtigen Grund gesehen (ich wollte Bluuuut) und deshalb vergebe ich eine gute Note. Ich unterstelle einfach mal, dass Ittenbach wirklich nur seine genialen Effekte irgendwie in einen Film verpacken wollte und dass ihm das Drumherum scheißegal war. Und das hat er gut gemacht.

      [film]8[/film]


      PS: Musste ziemlich lachen, als Thommy sich das Gesicht abgezogen hat und danach trotzdem noch die Monobraue auf der Stirn trug lolp
    • Die Story find ich gut, bei den Schauspielern stimmt es schon, das liegt nicht jedem, ansonsten wäre Ittenbach früh in Hollywood gelandet. lolp


      Meine unbekannte Youtube Underground-Playliste (Synth Pop, Dark Wave, EBM, NDH) :
      Spoiler anzeigen

    • Black Past ist absoluter Kult und ich liebe und schätze ihn sehr. Man muss ihn einfach als Meisterwerk anerkennen. Zum einen ist er wohl der beste Amateur-Horrorfilm, der jemals in Deutschland produziert wurde und zum anderen konnte und kann es Black Past locker mit höher budgetierten Splatter-Produktionen aufnehmen.

      Er funktioniert auf mehreren Ebenen, hauptsächlich stellte Ittenbach damals mit seinen göttlichen Effekten so ziemlich alles in den Schatten, was es bis dato gab. Man muss auch bedenken, zu welcher Zeit dieser Film entstanden ist (gerade in Deutschland und ausgerechnet in Bayern). Gerade auch die damaligen technischen Möglichkeiten waren sehr begrenzt und vor allem auch deswegen ist Black Past auch heute noch legendär, da Ittenbach nicht nur seine Splattersequenzen beispiellos umsetzte, sondern sich auch in allen anderen Aspekten deutlich Mühe gegeben hat.

      Sounduntermalung, Schnitt, Kameraarbeit und Ausleuchtung sind natürlich nicht perfekt, jedoch für ein Erstlingswerk und unter Berücksichtigung des Budgets und der Möglichkeiten absolut bemerkenswert. Dazu kommt eine Story, die durchaus spannend erzählt ist. Natürlich sieht sich niemand einen Ittenbach wegen der Story an, doch auch wenn es ihm nicht immer gelingt (im Fall Black Past aber schon) seine Geschichten flüssig zu erzählen, muss man aber anerkennen, dass er sich immer was anfallen lässt und über viel Fantasie verfügt.

      Black Past ist ein Splatter-Klassiker und ein Meilenstein des deutschen Films. Eine echte Perle voller Esprit und Herzblut, nicht nur für Genre-Fans sehenswert.

      Von mir gibt es extrem starke

      [film]8[/film] Punkte
    • Anmerken muss man auch, das Black Past der allererste deutsche Splatterfilm überhaupt ist. Er wurde kurz vor Andreas Schnaas Violent Shit 1 veröffentlicht.



      :70: :70: :70: :70: :70: :70: :70: :70: :70: :70: :70: :70: