Wolf Creek

    • 3 junge Leute - ein neu geliehenes Auto - der aufregendste Ausflug ihres noch jungen Lebens sollte es werden.
      Ein typischer Roadmovie kristalliert sich anfangs aus Wolf Creek herraus.
      Romantik, Abenteuerlust, alles ist hier mit dabei.
      Besonders die Atmosphäre im ersten Viertel des Films die viele als Langweilig und ideenlos empfinden gefällt mir sehr gut. Man lernt die Hauptperson sehr gut kennen, und auch ein anfangs netter freundlicher Helfer, nämlich Mick, wirkt nicht unbedingt bedrohlich.
      Allerdings wird die Brutalität dieses sadistischen Rangers sehr schnell deutlich.
      Sein hinterhältiger Plan, der doch so simpel ist, und doch immer wieder aufgeht, wird zum Verhängnis für die drei Rucksacktouristen
      Er spielt mit ihnen seine Folterspielchen ohne Rücksicht auf Verluste.
      Der Terrorfaktor des Films steigert sich jede Minute. Ein paar mal scheint die Flucht geglückt doch immer wieder holt der Sadist die Opfer ein.
      Fazit: Bis zum Ende hin bleibt dieser Film spannend. Wie ich finde, nicht leicht vorhersehrbar wer überleben wird, und wie die Verfolgungsjagd aussehen wird. Vergleichbar mit Texas Chainsaw Massacre, an den dieser Film natürlich niemals herankommt, aber dieser Film strahlt wie ich finde seinen eigenen Charme aus. Mir hat er sehr gut gefallen, immer wieder gerne.


      Meine Bewertung

      Auge um Auge, Zahn um Zahn ..
    • Ein Meilenstein ist dieser Film wahrlich nicht, aber ich fand ihn insgesamt doch gelungen. Bis es zur Sache geht dauert es etwas, aber er bleibt immer sehr Atmophärisch und überzeugt mit schönen Kulissen. Im laufe des Films steigt dann das Tempo und er überzeugt auch da. Die Folterungen des Outsiders sind zwar nicht so richtig Originell, aber die Effekte sind gut.

      Insgesamt kann man sich den Film gut ansehen. Von daher gebe ich [film]7[/film]


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Habe den Film damals vor den Urlaub gesehen und richtig gut in Erinnerung gehabt und so ist auch bei der Zweitsichtung geblieben.

      Der Film beginnt eher wie ein Roadmovie... Grandiose Landschaftaufnahmen, 3 Freunde die sich auf den Weg zu einem netten Trip begeben, necken sich, haben Spaß, Kamera-Bilder wie aus Urlaubvideo lassen den Film real wirken und geben ihn einen glaubhaften und unmittelbaren Touch. Wo durch die Charaktere sympathisch rüberkommen und einen später nicht völlig egal sind und Sie nicht so nervend wie in anderen Horrorfilmen daherkommen. Somit hat mir der recht gemütliche Anfang, der wie die Sonne über die australischen Steppen zieht und die Luft immer weiter erhitzt sehr gefallen. Dazu funktioniert der Film auch auf der psychischen Ebene hervorragend, wie der liebenswert kauzige aber ein bissl unheimliche und doch lockere Outback Typ vollkommen unverständlich auf einmal zum Monster mutiert und man die Situation nicht begreift, sich aber immer mehr Panik ausbreitet, man Schmerzensschreie wahrnimmt und alles eskaliert, macht den terror einfach richtig fühlbar. Der Film schafft es immer wieder mit einfachen Mitteln eine beinahe schon unangenehm bedrohliche Atmosphäre zu erschaffen. Wer hier wieder mal nur auf Gewalt aus ist und Filme braucht die diese aufdringlich zu zelebrieren verstehen wissen, wird hier aber wiedermal an der falschen Stelle sein und die Stärken von Wolf Creek nicht begreifen und ihn als durchgehend langweilig abstempeln.

      [film]8[/film]
    • Die Idee ist nicht neu: drei Touristen reisen durch das Outback, um sich einige Sehenswürdigkeiten anzusehen.
      Das Auto streikt.
      Es kommt ein hilfsbereiter Fremder und nimmt sie samt Auto mit.
      Der hilfsbereite Fremde entpuppt sich als "complete mad" und schlachtet die Touristen - nicht ohne sie vorher ausgiebig zu foltern - ab.
      Der Stoff hat das Potential für einen guten Film.
      Leider ist die Umsetzung nicht gelungen.
      Ca. 50 Minuten des Films sind nur belangloses Blah, Blah...man lernt sich kennen, fährt ewig auf verlassenen Landstraßen, kauft ein, bekommt Ärger mit Einheimichen, fährt weiter, redet und scherzt, besucht Krater, Auto geht nicht, schläft im Auto, hilfsbereiter Fremder kommt...
      Es dauert über die Hälfte des Films, bis überhaupt die Story zum Tragen kommt.
      Und auch danach ist die Umsetzung nicht besonders gelungen. Spannung ist kaum vorhanden. Auch Blut & Splatter sind nur sparsam verwendet worden.
      Alles in allem ein langweiliger Film, der nicht in Erinnerung bleiben wird.
      Ich rate ab!
      [film]2[/film]
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Damals in meinem ersten Horrorforum (was es heute nicht mehr gibt) war das wohl der Film wo es den meisten Zoff gab. Der wird noch Heute in den Zeitschriften als herausragend gewertet. Viele haben ihn haushoch gepusht und ich hab den total verissen. 2-3mal sogar angesehen. lolp Einer der ersten Filme wo ich komplett anderer Meinung wie die Masse war. Wenn ich mir die letzten Wertungen beim Moviepilot ansehe, hatte ich wohl doch recht, der Film ist bestenfalls belanglos durchschnittlich als Genrefilm. lolp Hab nie verstanden warum der so gepusht wurde. Sehr langweiliger Film.. Zum Glück gab es keinen 2.Teil von, auch wenn Wolf Creek immer noch besser ist als viele Billigproduktionen von Heute.
    • Ich fand den schon immer sehr gut. Selbst der ewig lange Vorlauf mit 45 Minuten Charaktereinführung haben mich bei dem Film nicht gestört. Die Figuren waren mir irgendwie sympathisch, darum war ich auch nicht gelangweilt. Und hinterher habe ich richtig mitgefiebert und gelitten.

      Damals ein [film]9[/film] Kandidat bei mir, ich muss mir den unbedingt mal wieder geben. Bin gespannt ob mir der immer noch so gut gefällt, aber ich glaub schon.
    • @Doom erstens hast du keine A.... lol und zweitens kommt Teil 2, der wird seit Anfang Januar in Australien gedreht.
      Du hast den Thread für die Fortsezung selbst eröffnet.

      Wolf Creek 2
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...