Die Fliege (1958)

    • Die Fliege (1958)




      Originaltitel: The Fly
      Land / Jahr: USA / 1958
      Altersfreigabe: FSK 16
      Regie: Kurt Neumann
      Produktion: Kurt Neumann, Robert L. Lippert
      Drehbuch: George Langelaan, James Clavell
      Kamera: Karl Struss
      Schnitt: Merrill G. White
      Spezialeffekte: James B. Gordon
      Budget: ca. 500.000 $
      Musik: Paul Sawtell
      Länge: ca. 94 Minuten
      Darsteller : David Hedison, Patricia Owens, Vincent Price, Herbert Marshall, Kathleen Freeman, Betty Lou Gerson, Charles Herbert, Eugene Borden, Harry Carter, Arthur Dulac, Bess Flowers, Torben Meyer, Franz Roehn, Charles Tannen


      Inhalt :

      Der Wissenschaftler Seth Brundle experimentiert erfolgreich mit Teleportation, der Übertragung von Materie von einem Ort zum anderen. Eines Tages unternimmt er einen Selbstversuch, der katastrophale Auswirkungen hat. Bei der Teleportation hatte sich eine Fliege ins Labor verirrt – und nun haben sich die Körperatome der beiden vermischt. Allmählich beginnt Seth sich in einen ekelhaften und gefährlichen Mutanten zu verwandeln. Der Alptraum ist nicht mehr aufzuhalten.


      Trailer:


      Blu-Ray: 11.10.2013


      Meinung :


      Dieser Klassiker von 1958, bei dem Kurt Neumann Regie führte, basiert auf einer Kurzgeschichte des Autors George Langelaan, die witzigerweise 1957 im Männermagazin Playboy veröffentlicht wurde. Vielleicht ist auch das ein Grund dafür, das dieser Film teilweise wirklich schlechte Kritiken erhielt, von vielen Leuten wird er sogar als Trash bezeichnet, was ich persönlich überhaupt nicht nachvollziehen kann. Im Gegensatz zu Cronenbergs Remake von 1986 hält sich das Original sehr nah an der literarischen Vorlage und trotz der vielen schlechten Meinungen, die es über den Film gibt, war er kommerziell so erfolgreich, das er 2 Fortsetzungen nach sich zog.

      Sicher gibt es hier noch keine fantastischen FX zu begutachten und ehrlich gesagt wirkt der überdimensionale Fliegenkopf auch etwas skuril, auf der anderen Seite verleiht gerade diese Tatsache dem Werk einen ganz eigenen Charme. Was aber bei diesem Film ganz besonders auffält, ist die Tatsache, das es eigentlich nichts zum Gruseln gibt und wie ein echter Horrorfilm wirkt "Die Fliege" auch nicht gerade. Aber ich bin der Meinung, das sich das trotzdem nicht negativ auf den Film auswirkt.

      Trotz des meiner Meinung nach fehlenden Grusel - und Horrorfeellings zählt dieses Werk wie ich finde zu den Klassikern des Horror - Genres, wirkt aber teilweise viel eher wie eine nette Familienstory, die durch ein wissenschaftliches Experiment aus den Fugen gerät und ein tragisches Ende nimmt. Aber gerade diese Gegensätze sind es, die den Film so liebenswert und besonders machen.

      Die Charaktäre des Films werden alle sehr sympatisch dargestellt, auch gibt es hier keinen Bösewicht, selbst "Die Fliege" wirkt, auch wenn es sich vielleicht komisch anhört, sehr nett. Und das ist für einen Horrorfilm wohl doch eher ungewöhnlich.

      Was ich noch als sehr bemerkenswert empfinde, ist die Tatsache, das Gene Roddenberry, der Erfinder von "Star Trek" sich nach eigenen Aussagen, durch diesen Film dazu ermutigt sah, auf der Enterprise das "Beamen" einzuführen. Da sieht man doch einmal mehr, wozu ein Horrorfilm gut sein kann.




      Fazit:



      Ob nun als Trash verschrien, oder nicht, dieser Klassiker ist absolut sehenswert und kann auch jederzeit gut und kurzweilig unterhalten. Mir persönlich gefällt er jedenfalls sehr gut und ich kann ihn auch ruhigen Gewissens weiterempfehlen.




      [film]8[/film]
      Big Brother is watching you

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von User ()

    • Vom Video her müsste doch der Filmtitel "The Spider" heissen oder? Sieht gar nicht mal so Alt aus, könnte mich noch ansprechen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Nun ja, immerhin 50 Jahre alt.Der Witz an der Sache ist,das dieser Film in Farbe ist,die beiden Nachfolger aber in s/w gedreht wurden.
      Big Brother is watching you
    • Ich habe mich bei diesem Film früher mehr gegruselt,als bei Cronenbergs Version.
      Ein toller Klassiker und die Schreie der Fliege hallen heute noch in meinen Ohren!!

      [film]8[/film]
      Drei Dinge sind unwiederbringlich:
      der vom Bogen abgeschossene Pfeil,
      das in Eile gesprochene Wort,
      die verpasste Gelegenheit.
      Ali der Löwe, Kalif des Islam
    • Der Film hat wesentlich mehr, als das die Version von Cronenberg hat.
      Viel spricht hier für die exzellenten Hauptdarsteller und meinen Faible
      für Vincent Price.

      Der Film hat eine schöne Atmosphäre und das Bild ist von satten Farben
      geprägt.
    • Sehr schöner und wohl geschätzter Klassiker aus alten Tagen. Wunderbar und jedem Horrorfan der nicht alles auf sein Gore reduziert und drauf auch mal verzichten kann, zu empfehlen.

      [film]9[/film]
    • Sehr schöner Klassiker.
      Und Vincent Price ist, wie immer, hervorragend.
      [film]10[/film]
      "Kein Bösewicht ist so Furcht erregend, wie der, der die Kunst liebt."
      Vincent Price

    • Dieser Klassiker kam vor ein paar jahren im Fernsehen, meine Mam hat mich immer vor diesem Film gewarnt, weil er ja so eklig sein soll, als der Film aus war machte ich mir darüber Gedanken was sie meinte, bis ich von Cronenberg den Teil anschaute, dann wusste ich was sie meinte^^, aber um nicht vom Thema abzukommen, dieser Klassiker ist absolut empfehlenswert, also wer sich die Cronenberg-Fliegen anschaut und mag, sollte sich auch diesen Teil hier zu Gemüte führen!!!
    • Schon damals die Effekte waren m.E. schon recht erstaunlich! :prop:
    • Der Film war grandios.
      Tolle Atmo, Vincent Price und viel Spannung.

      Zu Recht ein großer Horror-Klassiker.

      9/10[FILM]9[/FILM]
    • Kommt am 11.10.12 auf Blu-Ray.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Ein sehr guter Film. Man staune nur, welche FX zu dieser Zeit schon verwendet worden sind!
      Da wir schon bei der Fliege sind:
      - Rückkehr der Fliege und
      - Fluch der Fliege
      sind auch nicht zu verachten :prop:

      Ich spreche ne klare Kaufempfehlung aus :6:
    • Hautptdarsteller David Hedison ist am 18. Juli 2019 mit 92 jahren verstorben.



      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...