Sleepless



    • Originaltitel: Non ho sonno
      Produktionsland: Italien
      Produktion: Dario Argento , Claudio Argento
      Erscheinungsjahr: 2001
      Regie: Dario Argento
      Drehbuch: Dario Argento
      Kamera: Ronnie Taylor
      Schnitt: Anna Napoli (A.M.C.)
      Spezialeffekte: Sergio Stivaletti
      Budget: ca. 4.000.000 $
      Musik: Goblin
      Länge: ca. 112 Min.
      Freigabe: ungeprüft
      Darsteller: Max von Sydow, Stefano Dionisi, Chiara Caselli, Rossella Falk, Paolo Maria Scalondro, Roberto Zibetti, Gabriele Lavia, Massimo Sarchielli, Barbara Mautino, Elena Marchesini, Conchita Puglisi, Barbara Lerici

      Deutsche SPIO/JK Version um ca. 27 Sekunden geschnitten - Jedoch nur Gewaltspitzen und absolut vertretbar

      Blu-Ray Österreich: 07.11.2012


      Inhalt:
      "...Er musste ständig gegen seinen grenzenlosen Drang zu töten ankämpfen, gegen seinen ungeheuren Blutdurst. Ja, er konnte Tiere töten, aber das war nicht dasselbe. Es konnte ihm nicht diesen raffinierten Kitzel verschaffen wie das Töten eines menschlichen Wesens. Und dann, eines Tages, fand er zufällig diesen Kinderreim. Und das Schicksal nahm seinen Lauf..."
      Sleepless

      Siebzehn Jahre nachdem eine Serie grausamer Morde an jungen Frauen scheinbar aufgeklärt wurde, beginnt das bestialische Morden von neuem. Der pensionierte Kommissar Moretti (Max von Sydow) begibt sich auf die Suche nach dem perversen Monstrum, das seine Opfer auf schrecklichste Weise hinrichtet. Ein weiteres Mal taucht Moretti ein in einen Alptraum aus Blut und Tod.


      Trailer:



      Fazit:
      Sleepless ist einer der Filme die mich zu einem Fan des Giallo machten. Ein typischer Vertreter dieses Genres mit Max von Sydow in der Hauptrolle der seine Sache wirklich gut macht. Auch seine Nebendarsteller wissen was sie da tun, wenngleich es auch Genretypische Aussetzer gibt^^ Trotz den Schnitten in der SPIO Version bleibt noch genug an Gewalt enthalten. Der Film ist in 5 Szenen geschnitten (2 davon sind nur Wiederholungen des ersten Schnitts) und das so das man die Schnitte nicht wirklich wahrnimmt.

      Ich kann den Film wirklich nur weiterempfehlen.

      [film]8[/film]
      Kalt im Nachtwind schwingt er hin und her,
      Sein Genick brach am Glockenseil.
      Regen tropft auf totes Fleisch,
      Rinnt herab am Glockenseil.

      (Eisregen)
    • Ich fand das Sunfilm Cover lediglich schöner ;P
      Kalt im Nachtwind schwingt er hin und her,
      Sein Genick brach am Glockenseil.
      Regen tropft auf totes Fleisch,
      Rinnt herab am Glockenseil.

      (Eisregen)
    • Das ist für mich der bis jetzt letzte Film von Argento,der vollends zu
      überzeugen weiß.Einmal mehr wurden hier Horror-und Thriller Elemente
      nahezu perfekt miteinander vereint.

      Die Story ist richtig gut und hält meiner Meinung nach einige über-
      raschende Wendungen und Überraschungen parat.Lange wird man
      darüber im Unklaren gelassen,wer der wirkliche Mörder ist.Der Zu-
      schauer wird ständig auf falsche Fährten gelockt und man ertappt
      sich dabei,wie man alles und Jeden verdächtigt.

      Von Beginn an herrscht eine sehr dichte und unheilvolle Atmos-
      phäre vor,die sich,je länger der Film dauert,immer noch zu stei-
      gern weiß.Auch an einer gehörigen Portion Spannung mangelt
      es dem Film keinesfalls,teilweise knistert es richtiggehend.

      Auch die darsteller finde ich in diesem Film mehr als nur akzeptabel.
      Sie spielen ihre Parts meiner Meinung nach absolut überzeugend
      und tragen damit dazu bei,das der gesamte Film sich auf einem
      meiner Meinung nach hohen Level halten kann.

      Leider ist es Argento seit diesem Film nicht mehr gelungen,einen
      wirklich fesselnden Film auf die Beine zu stellen.Aber dafür ent-
      schädigt dieser wirklich geniale Horror/Thriller,den man sich immer
      wieder anschauen kann,ohne das er langweilig wird,oder an Reiz
      verliert.



      [film]10[/film]
      Big Brother is watching you
    • Sehr guter Giallo der auch atmosphärisch sowie von der Spannung und Härte her überzeugen kann.Dennoch besitzt er nicht mehr die grandiose Stimmung seiner alten Werke.Argento's letzter wirklich guter Film,danach gings leider steil bergab.Ich bin stolzer Besitzer der Anolis Uncut-Serie 01 in der Erstauflage mit der Soundtrack-CD,da kann mir eine Hardbox relativ egal sein.Die XT-DVD scheint sowieso auf der von Anolis zu beruhen wenn ich mir so die Extras anschaue.