Sleepless



    • Originaltitel: Non ho sonno
      Produktionsland: Italien
      Produktion: Dario Argento , Claudio Argento
      Erscheinungsjahr: 2001
      Regie: Dario Argento
      Drehbuch: Dario Argento
      Kamera: Ronnie Taylor
      Schnitt: Anna Napoli (A.M.C.)
      Spezialeffekte: Sergio Stivaletti
      Budget: ca. 4.000.000 $
      Musik: Goblin
      Länge: ca. 112 Min.
      Freigabe: ungeprüft
      Darsteller: Max von Sydow, Stefano Dionisi, Chiara Caselli, Rossella Falk, Paolo Maria Scalondro, Roberto Zibetti, Gabriele Lavia, Massimo Sarchielli, Barbara Mautino, Elena Marchesini, Conchita Puglisi, Barbara Lerici

      Deutsche SPIO/JK Version um ca. 27 Sekunden geschnitten - Jedoch nur Gewaltspitzen und absolut vertretbar

      Blu-Ray Österreich: 07.11.2012


      Inhalt:
      "...Er musste ständig gegen seinen grenzenlosen Drang zu töten ankämpfen, gegen seinen ungeheuren Blutdurst. Ja, er konnte Tiere töten, aber das war nicht dasselbe. Es konnte ihm nicht diesen raffinierten Kitzel verschaffen wie das Töten eines menschlichen Wesens. Und dann, eines Tages, fand er zufällig diesen Kinderreim. Und das Schicksal nahm seinen Lauf..."
      Sleepless

      Siebzehn Jahre nachdem eine Serie grausamer Morde an jungen Frauen scheinbar aufgeklärt wurde, beginnt das bestialische Morden von neuem. Der pensionierte Kommissar Moretti (Max von Sydow) begibt sich auf die Suche nach dem perversen Monstrum, das seine Opfer auf schrecklichste Weise hinrichtet. Ein weiteres Mal taucht Moretti ein in einen Alptraum aus Blut und Tod.


      Trailer:



      Fazit:
      Sleepless ist einer der Filme die mich zu einem Fan des Giallo machten. Ein typischer Vertreter dieses Genres mit Max von Sydow in der Hauptrolle der seine Sache wirklich gut macht. Auch seine Nebendarsteller wissen was sie da tun, wenngleich es auch Genretypische Aussetzer gibt^^ Trotz den Schnitten in der SPIO Version bleibt noch genug an Gewalt enthalten. Der Film ist in 5 Szenen geschnitten (2 davon sind nur Wiederholungen des ersten Schnitts) und das so das man die Schnitte nicht wirklich wahrnimmt.

      Ich kann den Film wirklich nur weiterempfehlen.

      [film]8[/film]
      Kalt im Nachtwind schwingt er hin und her,
      Sein Genick brach am Glockenseil.
      Regen tropft auf totes Fleisch,
      Rinnt herab am Glockenseil.

      (Eisregen)
    • Keine cut - Fassung ist vertretbar...Deswegen hab ich mir mal erlaubt, das Cover der Sunfilmfassung zu entfernen. Das hier sieht eh wesentlich schöner aus.
    • Ich fand das Sunfilm Cover lediglich schöner ;P
      Kalt im Nachtwind schwingt er hin und her,
      Sein Genick brach am Glockenseil.
      Regen tropft auf totes Fleisch,
      Rinnt herab am Glockenseil.

      (Eisregen)
    • Das ist für mich der bis jetzt letzte Film von Argento,der vollends zu
      überzeugen weiß.Einmal mehr wurden hier Horror-und Thriller Elemente
      nahezu perfekt miteinander vereint.

      Die Story ist richtig gut und hält meiner Meinung nach einige über-
      raschende Wendungen und Überraschungen parat.Lange wird man
      darüber im Unklaren gelassen,wer der wirkliche Mörder ist.Der Zu-
      schauer wird ständig auf falsche Fährten gelockt und man ertappt
      sich dabei,wie man alles und Jeden verdächtigt.

      Von Beginn an herrscht eine sehr dichte und unheilvolle Atmos-
      phäre vor,die sich,je länger der Film dauert,immer noch zu stei-
      gern weiß.Auch an einer gehörigen Portion Spannung mangelt
      es dem Film keinesfalls,teilweise knistert es richtiggehend.

      Auch die darsteller finde ich in diesem Film mehr als nur akzeptabel.
      Sie spielen ihre Parts meiner Meinung nach absolut überzeugend
      und tragen damit dazu bei,das der gesamte Film sich auf einem
      meiner Meinung nach hohen Level halten kann.

      Leider ist es Argento seit diesem Film nicht mehr gelungen,einen
      wirklich fesselnden Film auf die Beine zu stellen.Aber dafür ent-
      schädigt dieser wirklich geniale Horror/Thriller,den man sich immer
      wieder anschauen kann,ohne das er langweilig wird,oder an Reiz
      verliert.



      [film]10[/film]
      Big Brother is watching you
    • Heute bestellt bin schon sehr auf den Film gespannt :)

      Habe mir zwar die 84 bestellt aber ist ja eh ansich nur die XT-Scheibe.

      Leider nicht dieses Cover:


      Sondern das Cover B welches dem Artisan Cover entspricht:



      finde die Cover schöner als die von XT, aber ist ja Geschmackssache :)
    • Haha lolp
      Ich habe meine XT für 13€ damals gekauft (die kleine)
    • Ja die kleine hätte ich wohl auch für den Preis bekommen, wollte aber wenn dann nur die große und die ist schon was teurer :P zudem gefallen mir die Motive von XT nicht lolp
    • Sehr guter Giallo der auch atmosphärisch sowie von der Spannung und Härte her überzeugen kann.Dennoch besitzt er nicht mehr die grandiose Stimmung seiner alten Werke.Argento's letzter wirklich guter Film,danach gings leider steil bergab.Ich bin stolzer Besitzer der Anolis Uncut-Serie 01 in der Erstauflage mit der Soundtrack-CD,da kann mir eine Hardbox relativ egal sein.Die XT-DVD scheint sowieso auf der von Anolis zu beruhen wenn ich mir so die Extras anschaue.
    • Die Anolis ist sicher ne Menge wert, oder?
    • Bei Filmundo zumeist um die 30-35 Euro.Momentan steht eine bei knapp 13 aber die Auktion läuft noch 4 Tage wenn ich mich nicht täusche.
    • Also,mir gefällt der Film auch sehr gut.Die Argento typische Kameraführung ist wie in fast all seinen Werken auch hier richtig gut gemacht.Auch die Atmosphäre hat was besonderes und vermag es den Betrachter des Streifens in seinen Bann zu ziehen.Der Splatter kommt wie gewohnt auch nicht zu kurz und somit ist es ein gelungenes Werk.Top!!!

      Kann die DVD Hartbox von XT bestens empfehlen.
    • Soeben habe ich mir den Film reingezogen und muss sagen, eine klasse Leistung die Argento hier gebracht hat. Die Musik ist schön rockig, die Story relativ fesselnd und die Morde sind sehr hart. Ein sehr guter Giallo von Dario Argento , den ich allen Fans des Genres wärmstens ans Herz legen kann.

      [film]9[/film]
    • so hab ihn mir nun auch angeguckt, da hier viel so begeistert davon sind. film ansich ist nicht schlecht gemacht. aber der funke springt nicht wirklich über. für mich eher ein film der in die mittelmäßige schublade passt. besonders einige schauspieler...naja vielleicht war das so gewollt. ich weiß es nicht.
      die musik passt dafür recht gut zu den einzelnen szenen und setzt sich auch im kopf fest. die effekt sind jetzt nicht der oberhammer aber für die damalige zeit ganz ok.das hier draufgehalten wird bis zum ende ist genau mein ding.
      alles in allem ein film den man sich angucken kann, zumindest einmal.

      [film]5[/film]
      Wenn man schon nicht gut aussieht, sollte man wenigstens gut riechen.
    • Sehe das ähnlich wie DarkTower...finde Sleepless auch mit bestem Willen bloss mittelmäßig...Optisch ganz leckere Szenen dabei, aber die Story ist sowas von unlogisch (vllt. bin ich auch einfach zu blöd...oder allgemein kein Giallifan)
    • Giallo/Krimis liegen mir auch nicht. 6 Punkte würde ich aber geben, denn Splatter und Sound stimmen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Tenebre mag ich...Sleepless ist mir zu unlogisch...bzw. kann ich ihm nicht folgen...
    • Der Film ist ganz bestimmt nicht schlecht aber auch kein Highlight in der schaffungs Phase von Dario Argento .

      Die Story um einen angeblichen Killerzwerg fand ich interessant und spannend, da man wie gewohnt nicht weiß wer denn nun der wahre Killer ist. Dazu gibt es wieder ein paar richtig gute Kamerafahrten und Einstellungen, auch die Musik von Goblin (die sich speziell für diesen Film wiedervereinigt haben, sprich Reunion) ist gewohnt gut und hat einen enormen Wiedererkennungswert. Nur kann Argento in meinen Augen keine gute Atmosphäre erzeugen, das düstere, Geheimnisvolle fehlt einfach, zumindest mir. Auch verliert der Film im Mittelteil etwas an Drive und wird sogar etwas zäh und langweilig, was doch einiges an Minuspunkte einbringt, hier wäre ein flotteres Erzähltempo wünschenswert gewesen.

      Auch fand ich dieses mal den Cast sehr austauschbar, einzig allein Max von Sydow spielt hier richtig gut, denn im Ruhestand befindenden Inspektor der etwas vergesslich geworden ist und sich nur langsam an die Lösung des Falls herantasten kann. Der Rest ist etwas Belanglos, echt schade.

      Die Kills sind dafür wieder richtig hart und blutig ausgefallen, besonderes der Mord mit dem Instrument wurde sehr gut dargestellt, aber auch das Ableben des Killers war richtig heavy.

      Ein Giallo denn ich nur knapp über dem Durchschnitt sehe und das auch nur weil es der erste Film von Argento war denn ich gesehen habe (dort fand ich ihn auch deutlich besser, nur heute kann ich ihn eben mit den anderen Werken von Argento vergleichen und da ist er eben nur noch Mittelmaß).

      Deswegen auch
      [film]6[/film]
      Zensur Ist Für´n A......!!

      Meine Filmsammlung

      Meine Musiksammlung
    • Original von Logge1002:

      Heute bestellt bin schon sehr auf den Film gespannt :)

      Habe mir zwar die 84 bestellt aber ist ja eh ansich nur die XT-Scheibe.

      Leider nicht dieses Cover:


      Sondern das Cover B welches dem Artisan Cover entspricht:



      finde die Cover schöner als die von XT, aber ist ja Geschmackssache :)



      Was hast du gezahlt?
    • Der Film kommt im Oktober 2012 von Edition Tonfilm als BluRay.
    • Hmm na ja für mich war der Film eher mehr ein etwas härterer Krimi als ein typischer Argento streifen.Und wo ich gerade beim Thema Härtegrad bin, fand ich diesen Streifen auch nicht so toll.Da hätte sogar Ich mir mehr davon erwartet.Aber vieleicht bin ich auch nur mit überzogenen Splattereinlagen an den Film ran gegangen.Für nen Krimi nett, aber ansonsten wirklich nichts besonderes.Storytechnisch her auch sehr amüsant sollte man nicht vergessen zu erwähnen.Vieleicht nen ticken zu Neu für mich, egal WERTUNG [film]6[/film]

    • Kann mir jemand sagen um was es sich bei den Film handelt??

      TV: Panasonic-TX65FXW784 Player: Playstation 4 Pro Glacier White
    • Original von Ghostface:

      Kann mir jemand sage um was es sich bei den Film handelt??



      Handlung Sleepless:

      1983 untersuchte Detective Ulisse Moretti eine Mordserie in Turin, die von der Presse „die Zwergenmorde“ genannt wurden.
      Der Hauptverdächtige, ein Mann namens Vincenzo de Fabritiis, beging Selbstmord und der Fall galt als abgeschlossen. 17 Jahre später beginnt eine ähnliche Mordserie.
      Moretti, der bereits im Ruhestand ist, wird mit den Ermittlungen betraut.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • @Tom Danke für diese vollkommen SPOILERfreie Filmangabe.Damit dürftest Du allen die diesen Film nicht kennen die komplette Spannung genommen haben.Ich frag mich echt warum wir diese Funktion im Forum haben wenn sie doch eher selten benutzt wird.
    • Original von Trasher:

      @Tom Danke für diese vollkommen SPOILERfreie Filmangabe.Damit dürftest Du allen die diesen Film nicht kennen die komplette Spannung genommen haben.Ich frag mich echt warum wir diese Funktion im Forum haben wenn sie doch eher selten benutzt wird.
      ...ja gerne :0: ist geändert.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • War mein 1. oder 2. Argento und ich mag den Film sehr! Von seinen ganzen neuen Filmen sicher einer der besseren, zumal er sehr altmodisch wirkt.

      Story war spannend und nicht langweilig, Schauspieler sehr gut, Gore gab es genug und vor allem den Sound war ich hammerstark (halt Golbin).

      Mir langt auch die Anolis DVD...
    • Originaltitel: Non ho sonno
      Produktionsland: Italien
      Produktion: Dario Argento , Claudio Argento
      Erscheinungsjahr: 2001
      Regie: Dario Argento
      Drehbuch: Dario Argento
      Kamera: Ronnie Taylor
      Schnitt: Anna Napoli (A.M.C.)
      Spezialeffekte: Sergio Stivaletti
      Budget: ca. 4.000.000 $
      Musik: Goblin
      Länge: ca. 112 Min.
      Freigabe: ungeprüft
      Darsteller: Max von Sydow, Stefano Dionisi, Chiara Caselli, Rossella Falk, Paolo Maria Scalondro, Roberto Zibetti, Gabriele Lavia, Massimo Sarchielli, Barbara Mautino, Elena Marchesini, Conchita Puglisi, Barbara Lerici


      Nachdem ich SLEEPLESS nun mittlerweile 15 Jahren kenne, kam ich heute in den „Genuss“ der Bluray Sichtung. Von meiner einstigen Euphorie, die ich für den Film entfachen konnte, ist nicht mehr allzu viel geblieben. Ohne Frage, ein ordentlicher Film, aber auch nicht der Burner. Argentos letzter starker Film, bleibt demnach STENDHAL SYNDROME.

      SLEEPLESS legt – und das muss man dem Film hoch anrechnen – los wie Wiesel auf Speed. Die Farben knallen, und Argento lässt einige Huldigungen an seine vorangegangenen Werke einfließen. Der Terror im Zug, ein Blick auf das Opfer im Stile von TENEBRAE. Die Ankunft am Bahnhof, der strömende Regen, ein Auto, eine junge Frau. Kennen wir alle, muss ich nichts zu schreiben. Optisch einwandfrei und mit einer guten Portion Gore gewürzt. Danach mäßigt sich der Film und konzentriert sich auf das klassische Whodunit-Konzept. Dabei werden die üblichen falschen Fährten ausgelegt, die Logikfanatiker scharren mit den Hufen, und die Lösung ist… durchaus plausibel.

      Ein immer noch interessanter Film, der allerdings nur in seiner Anfangsphase die künstlerischen Möglichkeiten ausschöpft. Von einem (jetzt kommt der ausrangierteste und trotzdem meist verwendete Begriff der Filmwelt) Meisterwerk kann man hier nicht reden. Argentos letztes Meisterwerk (ich lernresistenter … schreibe es ja schon wieder) ist TRAUMA.