Dark Moon Rising

    • Dark Moon Rising



      Produktionsland: USA
      Produktion: Jennifer L. George, Khu, Justin Price, Cameron White
      Erscheinungsjahr: 2015
      Regie: Justin Price
      Drehbuch: Justin Price
      Kamera: Khu
      Schnitt: -
      Budget: ca. -
      Spezialeffekte: -
      Musik: 'HoodBeatz' Seth Hood
      Länge: ca. 81 Minuten
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe
      Darsteller: Billy Blanks, Cameron White, Deanna Grace Congo, Emily Bedford, Eric Roberts, Jared Allman, Justin Price, Katie Lee Mayo, Khu, Lisa May, Matthew Simmons, Michele Gourdine, Sasha Higgins, Stasi Esper, Timea Saghy


      Inhalt:

      Eine Kleinstadt im Südwesten der USA: Mysteriöse Mordfälle bei Vollmond stellen das Sheriffbüro vor ein Rätsel. Die Spur führt zu einer neuzugereisten jungen Frau, Dawn, die ohne es zu wissen Werwolfblut in sich trägt und zugleich magische Kräfte besitzt, die alle Werwölfe weltweit vernichten könnten. Nur alle 2000 Jahre, bei einer besonderen Sonnen-Mondkonstellation wird ein Mensch geboren, der diese Kräfte hat. Deshalb machen nun alle Werwölfe Jagd auf Dawn. Nur Chase, ein junger College Student, der selbst das Werwolfvirus in sich trägt, sich aber unsterblich in Dawn verliebt hat, und der alternde Werwolf-Jäger Henrick stehen zwischen Dawn und der todbringenden Werwolfbrut. Der Kampf ums Überleben beginnt!



      Trailer:


      Deutsche DVD & Blu-Ray (+3D) Fassung: 06.11.2015 (Verleih: 16.10.2015)

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Wie sehr Heute in der imbd Datenbank Bewertungen verfälscht werden sieht man an dieser Schrottgurke Dark Moon Rising mit zumeist 9Punkte Bewertungen sowie hoch lobende Kritiken diverser Horrorwebseiten, dass aber mit lieblosen Computereffekten, ein viel zu dunkles Bild (oder in Deutschland abgedunkelt) zu überzeugen weis und damit ist der Steifen schon vollkommnen unbrauchbar, Die abgetakelte Hollywoodprominenz ist im B-Horror wieder mal stink langweilig, weil kein Herzblut vorhanden ist. Die Story wirkt völlig substanzlos das sie höchstens noch ein Schmunzeln auslöst. Der verwandelte Werwolf ist aber der größte Lacher, denn er wird zu einem normalen Hund.
      Regisseur Justin Price konnte man schon nach seinem The Cloth - Kampf mit dem Teufel absolute Talentlosigkeit bescheinigen und das stellt er erneut unter Beweis. Gibt es eigentlich schon eine Petition gegen diesen Regisseur?

      [film]0[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Schuster bleib bei deinen Leisten, oder anders formuliert, alle die hier mitgewirkt haben sollten ernsthaft darüber nachdenken einer "anständigen" Beschäftigung nachzugehen.
      Das was man uns hier im allgemeinen und im besonderen anbietet ist unterste Kanone. [film]2[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Den hättest dir nach meiner Meinung sparen können. Nur das Cover taugt was.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)