Insidious



    • Produktionsland: USA
      Produktion: Jason Blum, Jeanette Brill, Brian Kavanaugh-Jones, Oren Peli, Steven Schneider
      Erscheinungsjahr: 2010
      Regie: James Wan
      Drehbuch: Leigh Whannell
      Kamera: David M. Brewer, John R. Leonetti
      Schnitt: Kirk M. Morri, James Wan
      Spezialeffekte: Bart Dion
      Budget: ca. 1.500.000$
      Musik: Joseph Bishara
      Länge: ca. 102 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Rose Byrne, Patrick Wilson, Lin Shaye, Ty Simpkin, Barbara Hershey


      Inhalt:

      Neues Haus, neues Glück: Für den Lehrer Josh Lambert, seine Frau Renai und ihre drei Kinder ist der Umzug die Erfüllung eines lange gehegten Wunschtraums. Die Freude währt indes nur kurz: Schnell wird der Familie bewusst, dass ihr neues Heim von düsteren Geistern heimgesucht wird. Nach einem mysteriösen Unfall fällt ihr Sohn Dalton in ein Koma, das selbst die besten Ärzte vor ein Rätsel stellt. Mit einem erneuten Umzug wollen die Lamberts ihren Sohn retten und dem unablässigen Terror entfliehen. Doch dann müssen sie feststellen, dass es nicht das Haus war, auf das die Dämonen es abgesehen haben...



      Trailer:



      Kino USA: 01.04.2011
      Kinostart in Deutschland: 21.07.2011
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 24.11.2011

      Kritik:

      Der Film wirkt von der Optik her eher modern und gelegentlich mal schwarz/weiß oder dunkel gehalten, wobei die Kulissen Abwechslung bieten und die dunklen Szenen gut in Erscheinung treten. Die Mutter und deren Kinder werden zu Beginn vorgestellt. Dann sind wir auch schon im gruseligen Haus und plötzlich poltert es los, sehr einfallsreich war James Wan (Saw, Dead Silence ) hier nicht, der doch was großartiges erschaffen wollte, was aber gleich zu Beginn ersichtlich, nicht gelingen wird. Die Darsteller sind durchwachsen, die Kinder wie Hollywood Nachwuchs Ty Simpkins und Andrew Astor wirken noch natürlich, die meisten Nebendarsteller sind auch in Ordnung. Der Vater Patrick Wilson (A-Team - Der Film, Watchmen) wirkt blass und später albern. Die Mutter Rose Byrne (28 Weeks Later, X-Men: Erste Entscheidung, Brautalarm) ist jetzt ganz oben in Hollywood angekommen und sie hat was stark aufgesetztes an sich, sie ist schlicht weg ein Totalausfall, was dem Film aber nicht mal schadet, weil dieser auch an sich nicht viel besser ist. Einer der Jungs fällt plötzlich ins Koma und die Ärzte können auch nicht helfen, wobei sich keine Dramatik einstellen möchte. Der Hokuspokus nimmt nun jedenfalls seinen grenzwertig lächerlichen Verlauf auf. Vor allem was Patrick Wilson hier während der Traumsequenz immer wieder für Mimiken läst, wird beim Zuschauer nur Hohn und Spott auslösen.

      Neben der Optik sind vor allem die Gruselszenen gelungen, schaudern darf das Geschehen also schon, auch wenn es keine Spannung erzeugt. Besonders die Gruselgeister sind gelungen, die fast so gut wirken wie bei Silent Hill, auch wenn sie nicht ganz daran heranreichen. Für Clownsgesichter hat James Wan auch hier wieder eine Schwäche und sie dementsprechend in den Film kurz eingebaut. Den Realitätsbonus alla Paranormal Activity gibt es hier nicht, auch wenn der Film so wirken will. Die stetig schreienden Kinder und das bierernste, spießige Familienkuscheln sind zu Beginn nicht förderlich, um dranzubleiben, das konnte schon bei Paranaromal Activity 2 nicht bestehen. Nervig ist noch die Alarmanlage des Hauses, die ohne Grund anspringt und extrem schallend auf die Ohren des Zuschauers wirkt. Das dann plötzlich ein großer Mann im Haus auftaucht, wirkt nicht wirklich geisterhaft, sonder eher wie der Kabelträger der kurz durchs Bild läuft, lächerlich das deswegen unsere Mutter einen Nervenzusammenbruch bekommt. Später wird Kontakt zum Kind mit Hilfe von Geisterbeschwörer aufgenommen. Was folgt sind weitere aneinander Reihungen von einigen gruseligen Szenen in der Traumwelt. Was einen im weitern Verlauf anhand des Koma-Kindes serviert wird, ist alles andere als glaubwürdig, wenn der erwähnte große Mann plötzlich im Bild auftaucht und auch genau so schnell wieder verschwindet, wie alle anderen Geister die nur auftauchen und wieder verschwinden, bis auf die finale Meuchelszene, die einzig erwähnenswert gut ist. Was soll dieser bullige Mann mit dem Koma-Jungen gemeinsam haben, somit auf dieser Basis ein Gruselfilm nicht funktionieren kann.

      Die Mischung aus Paranormal Activity, Der Exorzist 2 und Poltergeist ist James Wan nicht gelungen, unterdurchschnittlich und knapp am Kollateralschaden vorbei.

      Abgewertet beim 2. Schauen von [film]3[/film] auf:

      [film]1[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • hier mal die ersten


      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Wow, ich fand den Trailer richtig gut. Auf den bin ich mal wirklich gespannt. Der könnte was werden.

      Weiß jemand wann und ob der nach Deutschland kommt?
      Ja sie fliegen, sie fliegen alle und wenn Du hier unten bei uns wärst, könntest Du auch fliegen
    • Klingt sohar für mich interessant lolp Geschichte zwar schon bekannt, sieht aber gut gemacht aus, dem Trailer nach zu beurteilen...Bin gespannt !!!!
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Sogar ich hab ihm etwas abgewinnen können. Paranormal Activity und deren Gefolge sind für gewöhnlich nichts für mich, hier sind die Geister aber zumindest eine Nummer fieser. Hat eine schön schaurige Handlung und ist durchaus sehenswert. Hinzu kommen glaubwürdige Darsteller, und das Böse bekommt ein Gesicht. Keine Blut und Gedärm Orgie,aber ein kitzeliges Spiel mit den Nerven. Wer PA gut findet sollte Insidious lieben. [film]7[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Tomb, du bist der einzige, der den hier wohl gesehen hat. Magst du bitte eeeeetwas mehr sagen? Ich kann mir nicht viel drunter vorstllen jetzt ;)

      Danke :6:
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Deutscher Kinostart sollte der 16.06. sein, aber anscheinend ist der verschoben worden auf den 21.07.. Schade, ich hatte mich so auf den gefreut.


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Original von Anyu
      Deutscher Kinostart sollte der 16.06. sein, aber anscheinend ist der verschoben worden auf den 21.07.. Schade, ich hatte mich so auf den gefreut.


      Hab ich abgeändert, ist ja auch nicht mehr so lange hin. lolp

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Story:
      Ein junges Pärchen zieht in ein neues Haus. Nach einem eher harmlosen Unfall fällt ihr ältester Sohn ins Koma. Die Ärzte können den Grund dafür nicht feststellen und nach einigen Monaten kommt der Sohn wieder nach Hause. Plötzlich sehen einige Mitglieder der Familie unheimliche Erscheinungen und langsam aber sicher bricht bei ihnen die Hölle los....

      Meinung:

      Schon von Anfang an bemüht sich der Film eine spannende und düstere Atmosphäre aufzubauen. Und das gelingt ihm wirklich hervorragend! Die Geister sind unheimlich, haben starke Auftritte und wirken immer gut platziert. Eine Besonderheit dieses Films ist, dass die Geister nicht wie in anderen Filmen erst gegen Ende des Films zu sehen sind (wenn überhaupt), sonders es wird um deren Aussehen kein Geheimnis gemacht, man sieht schon von Anfang an worum es geht und trotzdem nimmt es einem nicht die Spannung udn sie bleiben immer etwas mysteriös. Eine weitere Besonderheit ist die Tatsache, dass die Geister nicht so "harmlos" sind wie in Paranormal Activity oder Poltergeist. Sie scheuen sich auch nicht mal eine kräftige Schlägerei mit den Hausbewohnern anzufangen.
      Es gibt lediglich einen negativen Kritikpunkte meinerseits. Zum einen ist die Story sehr vorhersehbar. Wenn man den Film Poltergeist gesehen hat, dann kann man den Ablauf der Geschichte schon fast vorbeten.

      Fazit:

      Jeder der gruselige, stimmungsvolle Geisterfilme mag wird hier bestens Bedient! Der Film bietet atmosphärischen und definitiv bösartigen Horror vom feinsten und ist derzeit mein absoluter Topfavorit! Fast die Hälfte des Films hatte ich eine "Ganzkörpergänsehaut" und das hat was zu heißen. Ich freue mich schon auf die deutsche Version die ich mir definitiv im Kino ansehen werde! Nebenbei ist das Englisch in dem Film sehr leicht verständlich, lediglich die Hauptdarstellerin nuschelt sich manchmal einen zurecht^^

      [film]9[/film]


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Da hab ich in der X-Rated interessantes gelesen. Ich feu mich auf den Film, deswegen lese ich mir dein Review erst anschleissend durch. Die Macher haben allerdings ihren eigenen Anspruch auch ganz hoch gelegt. Mal sehen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Geh davon aus das die Macher mit ihrem Ergebnis zufrieden sein werden. Wer auf übernatürliches fliegt kommt an Insidious nicht vorbei. In den USA steuert Insidious mittlerweile auf ein Einspielergebnis von 60 Millionen Dollar zu. Nach Großbritannien und Spanien gesellte sich mit Frankreich nun ein weiteres Land hinzu, wo sich Regisseur James Wan und Drehbuchautor Leigh Whannell über beachtliche Zahlen freuen dürfen. Wild Bunch startete die 800.000 Dollar schwere Produktion, die in den USA über Film District ausgewertet wurde, in 226 Kinos. Ein sehr überzeugender Kopienschnitt von fast 6.800 Dollar bedeutete ein Einspielergebnis von 1.5 Millionen Dollar und den fünften Platz der französischen Kinocharts. Somit startete Insidious noch über dem Thriller The Debt mit Avatar Star Sam Worthington und Helen Mirren.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

    • Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Der Film hat einige sehr gute Schocksequenzen. Jedem der auf Geister/Dämonen
      steht ist dieser Streifen zu empfehlen. Gegen Ende als die Hauptfigur in die Unterwelt
      muß und der Film in eine Art Fantasiewelt abdriftet, hat es ein bisschen die Handschrift von Clive Barker, aber das ist nur meine Meinung.

    • Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • RE: Insidious


      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Knapp am Kollateralschaden vorbei. Mein Review steht oben drin.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • @Doom

      wir dürfen niemals zusammen ins Kino gehen oder einen DVD-Abend machen lol lol


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Original von Anyu
      @Doom

      wir dürfen niemals zusammen ins Kino gehen oder einen DVD-Abend machen lol lol
      .....ich denke ich würde auch lieber mit ihm was trinken gehen..... lolp
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Nein, im Ernst? Der ist gestern in deutschen Kinos angelaufen? Sieht, für mich, endlich mal wieder nach einem interessanten Horrorfilm auf der großen Leinwand aus! :-)
      ^(^.^)^
    • Gestern angelaufen genau. Als Geisterfan musst du nen Blick wagen, ansonsten wird man auch nicht enttäuscht.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Hört sich gut an. Vielleicht opfere ich dafür mein noch hier liegendes Kinofreiticket.
      ^(^.^)^
    • Genial, habe ihn letzter Zeit zuviel Splatter gesehen, das könnte eine gelungene Abwechslung sein lolp wird auf jeden Fall angeschaut. :6:
      Auge um Auge, Zahn um Zahn ..
    • Hab den Film begutachtet und war doch echt "begeistert". :6:

      Klar, diese Art Film fällt per se schonmal in mein Vorlieberaster aber auch im Vergleich zu Vertretern des selben Genres spielt er imo ganz oben mit.

      Die Stärken des Films liegen ganz klar bei der Atmo und den Schockeffekten. Letztere haben sich echt mal "gewaschen" und werden auch nicht grade sparsam verteilt.

      Allerdings hat der Film seine Stärken imo ganz klar im mittleren Drittel. Der Einstieg hat mir nicht so gefallen, weil da das Timing irgendwie nicht stimmt. Da wird viel Zeit mit nichtssagenden Andeutungen verplempert und in sehr langen Sequenzen wird versucht, die Familienstimmung einzufangen... Doch bei aller Akribie macht der Film dann plötzlich Logiksprünge (und sowas hasse ich ja) besonders in Bezug auf das Miteinander der Eheleute. Ist schwer zu erklären aber gegen Ende des ersten Filmdrittels gibt es eine ernste Diskussion zwischen dem Ehepaar, wo plötzlich zwischenmenschliche Probleme zwischen den beiden Hauptakteuren besprochen werden die so in der vorangegangenen Handlung für den Zuschauer schlichtweg nicht ersichtlich waren. Hier wirkt der Film plötzlich lieblos vorgespult um möglichst schnell die nächste Ebende zu errreichen.

      Der Mittelteil hats dann wirklich in sich, da kann ich mich Anyu nur anschließen. Da ist für Gruselfreunde Dauergänsehaut garantiert. "Sesselhopser" geben sich da mit surreal-schaurigen Momenten die Klinke in die Hand. Zeit zum Durchatmen bleibt wenig.

      Das letzte Drittel hat imo gleichermaßen Stärken und Schwächen. Die Darstellung der Zwischenhölle ist durchaus gelungen . Eine solche Atmo hab ich zuletzt bei Silent Hill gespürt. Trotzdem ist es den Machern irgendwie nicht gelungen das Maß der Bedrohung aufrecht zu halten. Ich hatte im letzten Filmdrittel nicht mehr so viel Angst um die Akteure. Auch das ist wieder schwer zu beschreiben, da wirkte Vieles zu sehr zusammengschmissen und zu schnell runtergedudelt.

      Das Ende brachte dann nochmal einen richtigen Schocker, ganz nach Paranormal Activity bzw. Saw-Manier.

      In der Gesamtbetrachtung bleibt ein größtenteils sehr unterhaltsamer Gruselstreifen. Er bietet zwar nichts wirklich Neues aber er kann absolut unterhalten. Anleihen bei Filmen wie Poltergeist und Paranormal Activity kann der Film nicht leugnen aber das macht imo absolut garnichts, denn er ist beileibe kein Clon und hat durchaus seinen ganz eigenen Charme und Stil.

      [film]8[/film]
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Hast nen schönes Review geschrieben Hotte, wenn sogar ICH etwas mit einem Film dieser Art anfangen kann heisst das ja was für mich. Bin jetzt nicht übermäßig aufgewühlt, aber es gefällt was man erblickt.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Original von Anyu
      Eine Besonderheit dieses Films ist, dass die Geister nicht wie in anderen Filmen erst gegen Ende des Films zu sehen sind (wenn überhaupt)


      Finde ich nicht, habe genug gesehen wo sie während des ganzen Films aktiv waren.

      Original von Anyu
      Sie scheuen sich auch nicht mal eine kräftige Schlägerei mit den Hausbewohnern anzufangen.

      Hab ich nur das Ende gesehen, ich find sie harmlos. Allerdings muss es ja im Gruselfilm nicht zu handgemenge kommen. Die Gruselszenen sind auch ok, aber die Geschichte ist langweilig.

      -----------
      Die Kritik von Hotte99 kann ich teilen, nur dass der Film bei mir nicht funktioniert hat.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Original von Dr.Doom
      Original von Anyu
      Eine Besonderheit dieses Films ist, dass die Geister nicht wie in anderen Filmen erst gegen Ende des Films zu sehen sind (wenn überhaupt)


      Finde ich nicht, habe genug gesehen wo sie während des ganzen Films aktiv waren.

      Original von Anyu
      Sie scheuen sich auch nicht mal eine kräftige Schlägerei mit den Hausbewohnern anzufangen.

      Hab ich nur das Ende gesehen, ich find sie harmlos. Allerdings muss es ja im Gruselfilm nicht zu handgemenge kommen. Die Gruselszenen sind auch ok, aber die Geschichte ist langweilig.

      -----------
      Die Kritik von Hotte99 kann ich teilen, nur dass der Film bei mir nicht funktioniert hat.


      Lies das erste Zitat von Anyu nochmal GENAU... nur so als Tipp. lolp
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Ups, dann kann ich es nicht nachvollziehen. Ich brauch ein bissel Action. Allerdings sind sie schon aktiv, nur halt am Ende erst richtig und das ist mir zu wenig.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Original von Dr.Doom
      Ups, dann kann ich es nicht nachvollziehen. Ich brauch ein bissel Action. Allerdings sind sie schon aktiv, nur halt am Ende erst richtig und das ist mir zu wenig.


      WAS kannst Du nicht nachvollziehen?
      Du verwirrst mich grade immer mehr... Anyu schrieb, dass die Geister NICHT erst gegen Ende des Films zu sehen sind... daraufhin schriebst DU, dass die ganzen Geister im ganzen Film aktiv waren, demnach haste Anyus Anmerkung nicht richtig gelesen, denn ihr beiden sagt da ja quasi das Gleiche. lolp

      Liest Du Dir eigentlich selber durch was Du schreibst?
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Nachdem ich es einmal geschrieben habe nicht mehr. :D
      Ich kann es nicht nachvollziehen das man es gut findet, dass die Geister erst zum Schluss aktiv sind. lolp

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Öh... Gerade das passiert da doch nicht... die Geister sind VON ANFANG AN aktiv... das ist ein grandioser Vorteil dieses Films... Ich glaube wir tippen aneinander vorbei.
      Doom, wir müssen irgendwann mal ein Bierchen zischen gehen, nach 5 Bier werden unsere Gespräche bestimmt extrem witzig lolp


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Original von Anyu
      Öh... Gerade das passiert da doch nicht... die Geister sind VON ANFANG AN aktiv... das ist ein grandioser Vorteil dieses Films... Ich glaube wir tippen aneinander vorbei.
      Doom, wir müssen irgendwann mal ein Bierchen zischen gehen, nach 5 Bier werden unsere Gespräche bestimmt extrem witzig lolp


      *Seufz* lass ihn einfach... ich bin ja auch schon grandios dran gescheitert ihm seinen Widerspruch "aufzuzeigen".... Hilft nix... Doomi-World eben... und ich kann noch so viel saufen, ich bekomm einfach keinen Zutritt zu Doomi-World! :0:
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Nach meinem fünften Bier bekomme ich Zugang zu jeder Welt :0:


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Original von Anyu
      Nach meinem fünften Bier bekomme ich Zugang zu jeder Welt :0:


      Reiner Größenwahn.... aber Du kannst noch so viele Bierchen kippen... mit Doomis Augen sehen heißt mit Dukes "Verstand" die Welt erkunden....

      Falls uns mal Aliens besuchen sollten, wärs echt ne Katastrophe wenn die ausgerechnet zuerst auf Doom treffen würden... die würden uns nicht großartig kontakten und schon garnicht zerstören! Die würden einfach nur kopfschüttelnd und mit der "Scheibenwischer-Geste" ganz schnell wieder wegfliegen und an ihren Heimaltplaneten funken : "Erde können wir abhaken, allle total plemplem da...." :0:
      The girl that silenced the world for 6 minutes...
      https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
      Severn Suzuki

    • Habe den FIlm gestern abend geschaut und ich war verblüfft und begeistert.

      Habe mir wenig erwartet und wusste nichtmal was auf mich zukommt. Nach einigen Minuten wusste ich, dieser Film wird was besonderes. Die Atmosphäre ist grandios und der Horror absolut nervenzereibend.

      Ich kenn nun schon einige Filme aber dieser hier hat mich echt an den Rand der Angst gebracht. Für mich muss so ein Horrorfilm aussehen. Punkt, aus!

      Schade, dass es sich bei einem solchen Film immer nur einmal lohnt ihn zu schauen, da der Shock nie wieder so sein wird wie beim ersten Mal :(.

      Werde ihn mir trotzdem auf DVD kaufen, da mir so ein Film lieber ist als jeder Saw und Hostel Film. Psychohorror at it's best!
    • Da kann ich nur zu 100% zustimmen! Nur ich kann mir solche Filme immer wieder ansehen, keine Ahnung warum^^


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Das Insidious euch so zusagt war mir klar, ich bin schon zufreiden das ich ihn sehenswert empfand. Dieses Geisterzeugs lässt mich seltsam kalt zurück. Ggb Paranormal Activity ist das nachtürlich ein quallitativer Quantensprung.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Paranormal Activity habe ich mir nicht angeschaut und bezweifle ganz ehrlich, dass ich mir den jetzt noch anschauen sollte.

      Muss sagen, dass Insidious für mich der perfekte Gruselfilm war/ist. Besonders das erste Auftreten, des Oberbösewicht war so schockierend.

      Meine gruseligste Szene war:

      Spoiler anzeigen
      Als das Kind zu dem Lied tanzt, als die Frau den Müll rausbringt. Sowas finde ich krank!!!


      Wäre die US-DVD nicht so teuer, hätte ich den schon bestellt lol
    • RE: Insidious

      Kommisch, ich find den richtig langweilig. Selbst den mässigen Dead Silence fand ich noch gruseliger. Immerhin hat er bei den zahlreichen Stimmabgaben bei uns ganze 3,45/10 Punkte aktuell. lolp

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • RE: Insidious

      Also 3,5 Punkte für Insidious sind mehr wie ein Witz. Diese Punkte sollten überhaupt rausgenommen werden. Irgendwie werten user extra schlecht und geben manchen Filme Zero Points, macht keine guten Eindruck.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...