Nevada Smith



    • Produktionsland: USA
      Produktion: Henry Hathaway
      Erscheinungsjahr: 1966
      Regie: Henry Hathaway
      Drehbuch: John Michael Hayes
      Kamera: Lucien Ballard
      Schnitt: Frank Bracht
      Budget: ca.
      Spezialeffekte:
      Musik: Alfred Newman
      Länge: ca. 128 Minuten
      Freigabe:

      Darsteller:

      Steve McQueen: Nevada Smith/Max Sand
      Karl Malden: Tom Fitch
      Brian Keith: Jonas Cord
      Arthur Kennedy: Bill Bowdre
      Suzanne Pleshette: Pilar
      Raf Vallone: Pater Zaccardi
      Janet Margolin: Neesa
      Pat Hingle: Big Foot
      Howard da Silva: Warden
      Martin Landau: Jesse Coe
      Paul Fix: Sheriff Bonnell
      Gene Evans: Sam Sand
      Josephine Hutchinson: Elvira McCanles
      John Doucette: Ben McCanles

      Handlung:

      In der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts: Eine aus Tom Fitch, Bill Bowdre und Jesse Coe bestehende Bande fragt den jungen Max Sand, ein Halbblut, nach dem Weg zu dessen Elternhaus.
      Dann vertreiben sie sein Pferd, damit er ihnen nicht folgen kann, und Max erkennt, dass seine Eltern in Gefahr sind.
      Als es ihm endlich gelingt, nach Hause zu kommen, findet er seinen Vater, einen Weißen, und seine Mutter, eine Indianerin, nur noch tot vor.
      Von den Banditen brutal ermordet, weil diese glaubten, dass der Vater von Max als Goldgräber Erfolg hatte und sie ihm vergeblich seinen Fund abzupressen versuchten.
      Max beschließt, sich an den Tätern zu rächen und macht sich alleine auf, um sie zu finden.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Auch wenn dieser Edel Western einige erstaunliche Logiklöcher inne hat, macht das dem Gesamteindruck wenig kaputt.
      Ich vergesse beinahe immer wieder das mein Lieblingskapitel in der Strafkolonie in den Sümpfen Louisianas, eines der Highlights für mich ever hier spielt.
      Weil für einen Western eine eher A - typische Kulisse, aber gerade diese 20,25 Minuten sind extremst gelungen.
      Viel abzuziehen gibt es hier nicht, ein Western wie ein lebendig gewordenes Abenteuerbuch. [film]9[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...