Preacher



    • Seriendaten:

      Herstellungsland: USA
      Originalsprache: Englisch
      Ausstrahlungsjahr: 2016
      Genre: Drama, Horror
      Ausstrahlender Sender: AMC
      Basierend auf : Preacher von Garth Ennis und Steve Dillon
      Produktion: Seth Rogen und Evan Goldberg
      Kamera : Bill Pope

      Darsteller:

      Dominic Cooper als Jesse Custer
      Ruth Negga als Tulip O'Hare
      Joe Gilgun als Cassidy
      W. Earl Brown als Sheriff Hugo Root
      Tom Brooke als Fiore
      Ian Colletti als Eugene Root / Arseface
      Lucy Griffiths als Emily Woodrow

      Handlung:

      Jesse Custer ist Priester in einer kleinen Gemeinde in Texas.
      Er hat jedoch seinen Glauben verloren, sein einziges Ziel : Gott persönlich verantwortlich machen für all das Leid welches die Menschen ertragen müssen.
      Er wird von zwei Freunden begleitet die ihm dabei helfen, verfolgt wird er von einem unheimlichen Wesen dessen Aufgabe es ist Jesse zu töten.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Gute Nachrichten, nachdem bislang nicht klar wann oder ob "Preacher" bei uns gezeigt wird, hat sich jetzt Amazon die Serie exklusiv hierzulande gesichert.
      Start ist in D am 30. Mai 2016.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Wenn die Serie nur halb so gut wird wie das Comic, dann steht ein neuer Seriengigant ins Haus! Ich habe die Comics verschlungen und da die Reihe abgeschlossen ist, dürften auch keine bösen Überraschungen kommen.
      Der Vampirdarsteller sieht schon einmal sehr überzeugend aus, die Killerin... Naja. Der Priester hat den richtigen herben Charakter. Arschgesicht scheint auch gut gecastet zu sein.

      Ich bin sehr gespannt und freue mich wie ein Kleinkind^^.


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • So, erste Folge gesichtet. Die Story weicht sehr von den Comics ab, aber trotzdem hat die erste Folge richtig Spaß gemacht. Die Darsteller sind gut gewählt und man ist nach kurzer Zeit schon sehr gut in die Story eingetaucht. Der Humor ist ähnlich abgedreht wie der in den Comics und ich musste teilweise echt lachen. Wenn die Serie in gleicher Qualität weiter geht, dann kann das echt was werden.


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Folge 2 gesichtet. Langsam entwickelt sich die Serie. Die ersten "mysteriösen" Charaktere sind aufgetaucht und der Brutalitätsgrad hat endlich das erwartete Level erreicht. Bis jetzt gefällt mir die Serie sehr gut und es freut mich, dass sie die Nebenlinien einbauen

      Spoiler anzeigen
      am Anfang sieht man eine Szene die im Jahr 1881 spielt. Da wird schon der Heilige der Killer eingeführt, einer der Hauptcharaktere (mein persönlicher Liebling). Seine Geschichte wird in der normalen Comicreihe nicht komplett erzählt, nur in einer zweiteiligen Miniserie. Diese scheinen sie einzubauen.


      Das sie jetzt schon Szenen aus seiner Geschichte zeigen ist ein guter Schritt, auch wenn es die Leute, die die Comics nicht kennen, verwirren dürfte. Ich bin begeistert und freue mich auf nächste Woche.


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Preacher startet gut mit einem Kreuz in einer Kirche was sich zum Satanskreuz andersrum dreht, weil diese Kirche nun vom Todesengel infiziert ist. Die Mordszenen wie im Flugzeug sind blutig, vor allem wie die Flasche in dem einem Opfer steckt und daraus das Blut wie Sekt gegossen wird, wirkt schwarzhumorig.

      Der Quotenstart war für AMC USA mit knapp über 2 Millionen mit Sicherheit schlecht, zumal bei Fear the Walking Dead als Vorläufer noch genug Werbung gemacht wurde und selbst wenn diese Zombieserie nicht gut produziert ist und schon gewaltig viele Zuschauer verloren hat, so besitzt sie immer noch doppelt so viel Zuschauer mitten in der 2.Staffel als wie Preacher zu Beginn, der ähnlich viel Marketingaufwand kostete.

      Das kann mit der Unbekanntheit dieser Comicserie im Vorfeld zu tun haben, aber die Handlung ist auch zu Beginn etwas sperrig, wenn man sich nicht vorher informiert. Es besteht noch die Hoffnung wegen der guten Kritiken im Homevideomarkt sogar mit Amazon sein Publikum noch zu finden. Die Serie hat brutale Szenen, eine ansprechend schmutzige Optik und schwarzen Humor und es präsentiert sich sehr kritisch zur Kirche und nimmt Religion auf den Arm. Ich hab nach 2.Episoden zwar einen roten Faden erkennen können, nur die Hauptprotagonisten werden in der 1.Episode nur rein geschmissen und vor allem stellt sich dann im Verlauf die Frage, wieso wer ermordet oder schwer verletzt wird, was haben diese Sünder genau getan. So ansprechend auch die Gewaltszenen sind, so fragwürdig ist doch des Opfers Bestrafung. Die Coolnis der Serie hat man sich hörbar von dem Kultfilm The Big Lebowski abgeschaut, vor allem auch daran zu erkennen, dass der Film in Episode 2 mehrfach zitiert wird. Die Serie hat richtig Potenzial und ist für Schwarz Angehauchte und Horrorfans mehr geeignet als für normale Comicsfans. Derweil ist das Kettensägemassaker mit der abgetrennten Hand in der Kirche von Episode 2 schonmal ein Highlight der Serie.

      Epsiode 1: [film]4[/film]
      Episode 2: [film]7[/film]
    • Warte es ab, das geht noch richtig ab! Wenn die Serie nur halb so gut ist wie das Comic, dann wird das ein Splatterfest! Da platzen Köpfe, Eingeweide fliegen, und es kommen extrem abgedrehte Charaktere vor. Dürfte dir gefallen, wenn du dich nicht von der abgedrehten Story verwirren lässt. Das dir die zweite Folge besser gefallen hat als die erste, ist aber ein gutes Zeichen^^.

      Ich hätte folgende Punkte vergeben:

      Folge 1: [film]6[/film]
      Folge 2: [film]8[/film]


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013