Don't Torture a Duckling

    • Don't Torture a Duckling



      Originaltitel: Non si sevizia un paperino
      Produktionsland: Italien
      Produktion: Renato Jaboni
      Erscheinungsjahr: 1972
      Regie: Lucio Fulci
      Drehbuch: Gianfranco Clerici, Lucio Fulci , Roberto Gianviti
      Kamera: Sergio D'Offizi
      Schnitt: Ornella Micheli
      Budget: ca. -
      Spezialeffekte:
      Musik: Riz Ortolani
      Länge: ca. 109 Minuten
      Freigabe: ungeprüft
      Darsteller: Florinda Bolkan, Barbara Bouchet, Tomas Milian, Irene Papas, Marc Porel, Georges Wilson, Vito Passeri, Rosalia Maggio, Andrea Aureli, Linda Sini
      Franco Balducci, Antonello Campodifiori



      Inhalt:

      Ein kleines verschlafenes Dorf in Süditalien wird von einem großen Schrecken wachgerüttelt. Der kleine Bruno wird tot und bestialisch zugerichtet von der Polizei gefunden. Sofort verfallen die Einwohner in eine Hysterie und man verdächtigt zunächst den bekannten Außenseiter Guiseppe und später auch die als Voodoohexe gebranntmarkte Maciara. Ein wütender Mobb zieht durch die Stadt, vorbei an einer überforderten Polizeieinheit. Als dann bald darauf weitere Jungen vermisst und tot aufgefunden werden, sehen sich die Einwohner und die Polizei in völliger Hilflosigkeit und beginnen schnell über jeden Verdächtigen herzuziehen. Wer ist der Mörder und wer wird ihm Einhalt gebieten? Ein Wettlauf mit der Zeit, gesponnen aus Verdächtigungen und Zweifel, beginnt!



      Trailer:


      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 20.11.2015 
    • Der Film ist super aber ich bin nicht bereit wegen der zugebenerweise schönen Verpackung um die 110 Euro zu bezahlen.Bis eine günstigere Alternative kommt reicht der Import völlig aus.
    • @DrGore knapp 100€ für die Holzkiste von XT wo so ne billige anfällige Filmrolle drin ist nenn ich auch mal etwas überteuert.Und die Goodies in Form von Magazinen mögen für die die sie noch nicht haben interessant sein aber für mich stellen sie keinen Mehrwert dar da ich sie seit Jahren besitze.Momentan wird seitens der Label die Schmerzgrenze ausgelotet wie weit die Fans diesen Preisirrsinn noch mitmachen.Bei letzerem scheinbar nicht so gut weil man den überall noch problemlos ordern kann.Wie es bei "Don't torture..." aussehen wird bleibt abzwarten obwohl es natürlich ein cleverer Schachzug ist als Erstverkaufstag das Weekend of Hell auszuwählen wo der sich sicher super verkaufen wird.
    • Ja, der Sammler wird es schon kaufen. '84 und ihre Repacks habe ich eh gefressen. Obwohl dieses wohl keins ist. Da bringt man eine überteuerte Edition und kein "normales" MB für 30 Euro. Es ist langsam nicht mehr schön. Über die Veröffentlichungen von Inked Pictures (Halloween), sage ich lieber nix. Das ist Abzocke, da kann man mir sagen, was man will. Da lobe ich mir Veröffentlichungen von Capelight oder Pierrot le Fou. Da greife auch ich gerne zu den MBs.
    • Auf diese VÖ werde ich auch verzichten und mich der Hoffnung hingeben, das in absehbarer Zeit eine günstigere Variante auf den Markt kommt. Und das wird sicherlich auch geschehen, ist nur eine Frage der Zeit.
      Big Brother is watching you