Vampyr - Der Traum des Alan Gray

    • Vampyr - Der Traum des Alan Gray



      Produktionsland: Deutschland
      Produktion: Carl Theodor Dreyer
      Erscheinungsjahr: 1932 (gedreht 1930)
      Regie: Carl Theodor Dreyer
      Drehbuch: Carl Theodor Dreyer
      Kamera: Rudolphe Mate
      Schnitt: Paul Falkenberg
      Budget: ca. -
      Spezialeffekte: -
      Musik: Wolfgang Zeller
      Länge: ca. 70 Minuten
      Freigabe: -
      Darsteller: Julien West, Rena Mandel, Sybille Schmitz



      Inhalt: Der Student Alan Gray trifft in dem französischem Ort Courtempierre einem Geheimnis auf die Schliche. Eine Vampirin hat das Dorf in ihrer Gewalt und man bittet ihn den Fluch zu brechen....


      Gesamter Film:


      Review: Folgt noch.


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Ein ästhetischer Film, welcher besonders durch seine Spielereien mit Licht und Schatten zu beeindrucken weiß. Mit seiner ungewöhnlichen Erzählweise versteht es Dreyer geschickt die Grenze zwischen Realität und Fantasie zu verwischen. Eines der wenigen Werke vergangener Tage, die es schaffen, mir heute noch einen Schauer über den Rücken zu jagen.

      [film]10[/film]
      "Wer das Negative regelmäßig ausblendet, wird positiv krank." - Paul Mommertz