Katana Recut

    • Kritik:

      Kung Fu Retro Verschnitt aus deutschem Independent Händen, der mit verschwommen, bunten Farben aufwartet, was Stilmittel sein darf. Das etwas flackernde Bild fand ich sogar gut passend und nie störend. Die Outfits sind trashig, wie die aufgeklebten Bärte und die abgelegene Lagerhalle wirkt schön kaputt. Die Dialog sind besonders beschissen synchronisiert und wirken dadurch witziger, aber es kommen auch Untertitlungen vor, für Trashholiker schlecht, denn die haben bestimmt keine Lust mühsam mitzulesen, sondern haben höchstens in der Flasche zu lesen. Die Geschichte ergreift einen nicht, da sie zu flach gehalten wird und nicht aufzeigt wie der Rächer nun den Weg zum Bösewicht oder zu anderen Personen findet, er wird nur in den Kampfplatz hineingeworfen.

      Die Kampfeinlagen sind dilettantisch und nur bedingt lustig, auch wenn das Gesamtbild schon noch gut trashig wirkt. Der Gorehound wird dabei nur in die Röhre schauen, für den gibt’s kaum was zum Kleckern. Die Ryu (Street Fighter) Magiekugel sieht extrem billig und unlustig aus und woher nimmt der Kämpferlehrling plötzlich solche Kraft? Solch eine Idee wurde also schlecht integriert.

      Für einen trashigen Kung Fu Abend ist der Ablauf unterhaltsam, retro und lustig, wenn auch nicht einfallsreich genug umgesetzt Gemessen auf dem was der Merkt schon bietet, ist mir das inhaltlich zu dürftig.

      [film]4[/film]
      [bier]7[/bier]

      PS:
      Ich verkaufe meine DVD Box des Films, also samt VHS für 8€ inkl. Porto. Bitte melden wenn Interesse.
    • So jetzt darf ich (dank Dr.Doom) auch mal:

      Die Verpackung in der Retro VHS Hülle mit originaler eingeklebter VHS: Weltklasse... Scheibe in den Player geworfen. Zunächst mal wie in den guten alten Zeiten: Der FSK Vorspann: Liebe Filmfreunde... herrlich. Anschließend Störbilder wie ein verhunzte Tape eben. Dann kommen dilletantische Kämpfe die ich aber wiederum für einen Amateurfilm gar nicht soooo mies in Szene gesetzt fand. Die Stilmittel fand ich auch in Ordnung eingesetzt. Man hat ein paar nette Anspielungen eingebaut (Predator) insgesamt aber zugegebenermaßen Potential verschenkt. Auf die nicht vorhandene Story schimpfe ich jetzt nicht wirklich, die hat mich bei den Originalen Kung Fu Filmen auch nie gejuckt, hauptsache die haben sich ordentlich vermöbelt. Insgesamt nett und schön auf Retro gemacht, aber leider etwas Potential verschenkt... zu dem hätte ich mir ein paar Minuten mehr erhofft...

      Trotzdem für einen Ama ein cooles Gesamtpaket.
      Wir sind der singende tanzende Abschaum der Welt!