Jugendsprache

    • Im Pisa Test 2016 fallen deutsche Schüler im Bereich Mathe, Technik und Naturwissenschaft (Physik, Chemie) weiter leicht zurück. Eigentlich auf die Arbeit, auf die es in Zukunft ankommen wird, die im technischen Zeitalter gebraucht wird. Asiatische Länder hängen Europa in dem Test mittlerweile sehr klar ab. In Europa sind die Schweiz, gefolgt von Finnland noch mit vorn. Das die Deutschen im Lesen allerdings immer besser werden, mag auch mit dem Internet zu tun haben, dass man Heute ja doch wesentlich mehr liest als vor 10 Jahren und auch die Rechtschreibung dadurch verbessert. Die meisten Deutschen wollen heute übrigens Beamte werden und Abitur machen. (In den 90ern wollten klar die meisten technische Berufe erlernen ^^)
      welt.de/wirtschaft/article1600…finden-Mathe-laestig.html

      Test in der Grundschule ist allerdings erschreckender, auch hier ein Rückgang im Bereich Mathe, Technik und Naturwissenschaft (Physik, Chemie) der deutlich ist, mittlerweile liegen wir unter dem Durchschnittswert aller getesteter Länder. Lehrer erklären sich das so, dass gerade in Grundschulen immer mehr Egozentriker heranwachsen, Schulnoten werden besser da alle Abitur machen sollen und Sitzen bleiben ist nicht mehr. Das tatsächliche Leistungsniveau fällt aber. Zudem gibt es weiterhin Probleme bei der Gleichberechtigung zwischen arme und reichere Kinder, die Schere der Leistungsstarken und Leistungsschwachen Schüler geht weiter auseinander. Grundschullehrer schlagen alarm!
      welt.de/politik/deutschland/ar…urchschnitt.html#Comments
    • Dr.Doom schrieb:

      Das die Deutschen im Lesen allerdings immer besser werden, mag auch mit dem Internet zu tun haben, dass man Heute ja doch wesentlich mehr liest als vor 10 Jahren und auch die Rechtschreibung dadurch verbessert.
      Heute wird klein geschrieben. :D

      Dr.Doom schrieb:

      Grundschullehrer schlagen alarm!
      Alarm wird groß geschrieben. lolp
      Ich verfolge Euch! Egal, wann oder wo ... Ich werde Euch kriegen!
    • Gerade dadurch das Internet und Smartphones schon für die ganz kleinen frei zugänglich sind, hat das meiner Ansicht nach nochmal massiv zugenommen. Mobbing gab es schon zu meiner Schulzeit, beschränkte sich aber hauptsächlich auf Pausen bzw. die Zeit vor und direkt nach der Schule. Jetzt scheint es so, dass es den ganzen Tag über weitergetragen wird, durch die sozialen Netzwerke etc.
      Das ist der Weg unsichtbar zu sein. Werde einfach ein Teil der Nacht.
      Ziehe mit dem Wind und die Schatten. Tue was du tun musst, frei vom jeden Gefühl,
      so dass keine Seele es fühlt und kein Herz es hört.
    • Dem ist auch so, gibt Reportagen und Filme drüber wo auf Facebook gemobbt wurde, so dass die Beteiligten in den Tod getrieben wurden. Damals konnt eman das Mobbing immer noch auf die Schule begrenzen, Heute geht es drüber hinaus. Allerdings hat dieses schlecht machen und lästern allgemein zugenommen und ist ein gesellschaftliches Gesamtproblem.
    • Sollte man mittlerweile gesetzlich verankern ob man Rufschädigung in Zusammenhang mit Mobbing nicht strafrechtlich belangen könnte, sowie die Einziehung von Handy und Smartphones an den Schulen bis zum Schulunterrichtschluss. Zu meiner Zeit hatten wir keine Handys, da hat noch die Sekretärin bei den Eltern angerufen wenn irgendwas war.
      Der Trick dass man keinen Kater bekommt, besteht darin nicht aufzuhören zu trinken!