Ich spuck auf dein Grab

    • Genialer Streifen!
      Die Tötungsszene im Bad, ist meiner Meinung nach einer der schlimmsten Tode, die man haben kann, mir ist damals echt das Blut in die Füße geschossen. Wegen dieser Szene werde ich mir den Film wohl nie mehr ansehen shack
      Trotzdem bin ich froh ihn mal gesehen zu haben, die Atmo kommt echt gut rüber und das Fehlen der Musik macht das Ganze noch viel greifbarer

      [film]9[/film]
      [ARIGHT]70s Horrormovies are the best![/ARIGHT]
      In space no one can hear you scream.
    • Guter Streifen besonder die Vergewaltigungsszene fällt sehr hart aus, sehr gute Atmosphäre.


      [film]8[/film]
      Von dem Geld das wir nicht haben, kaufen wir Dinge die wir nicht brauchen um Leuten zu imponieren die wir nicht mögen
    • Das ist genau die sorte von Film die ich mir gerne ansehe.Soetwas sieht man eben nicht alle Tage,fand die Vergewaltigungsszene auch sehr hart und brutal.Da leidet man direkt mit,mit den Opfer!Einfach nur gute Atmosphäre mit super Schauspieler die ihr können unter beweiß stellen^^10/10 Geiles Teil aber nur UNCUT

    • Kann mich meinen Vorrednern anschliessen, die V-Szene wurde so gut umgesetzt, da hatte ich einmal sogar richtiges Mitleid da ich mich in die Lage der Alten versetzt habe und da lief es mir schon kalt den Rücken runter! Also der Film hat seine 10 Punkte verdient!
    • leider bis heute noch nicht im original geshen aber wird nachgeholt !!


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • Hier haben wir es wohl mit der Mutter aller Rape and Revenge Filme zu tun. Wirklich ein Klassiker. Allerdings ein Film, der nicht ganz unbedenklich ist. Die Vergewaltigungsszenen sind wirklich abartig, untermauern aber den bösartigen Stil des Films. Dazu kommt noch das Fehlen eines Scores, dies untermauert auch die Hilflosigkeit in der sich die Frau befindet und macht die Szenen, in denen sie nackt und geschunden durch den Wald irrt, nahezu unerträglich. Ein wenig schwächeln tut der Film bei der Charakterzeichnung, ich zumindest fand den Wandel der Frau vom Opfer zum Täter etwas zu schnell. Allerdings glorifiziert der Film die Frau nicht zur Heldin, die sich ehrenhaft rächt, da sie ihre Peiniger genau so demütigt wie sie es bei ihr taten.

      Ein richtiger Klassiker, der sicher nicht jedermanns Geschmack trifft und auch nicht treffen soll.

      [film]7[/film]
      Achtung! Kleiner Hinweis: Wenn es um Ridley Scotts Alien geht können Sie mit diesem User nicht mehr vernünftig diskutieren, da alle Meinungen, die Alien nicht als absolutes Meisterwerk lobpreisen, von ihm als Quatsch angesehen werden.
    • Als ich mir das Remake zugelegt habe,war ich restlos begeistert so das es nur noch eine Frage der Zeit war,mir das Original zu besorgen.Aber beim Schauen des Streifens,wurde mir nach einer gewissen Zeit immer bewusster,das diesem Film ein Remake richtig gut getan hat.Die Darsteller agieren zum Teil doch recht unprofessionell,was man beim Remake absolut nicht behaupten kann.Ich will jetzt nicht,Ich spuck auf dein Grab schlechtreden ganz im Gegenteil,er weiß extrem schockierend zu unterhalten,und hat zurecht im Jahr seines Erscheinens und vieleicht auch bis heute für kontroverse Diskussionen gesorgt.Was ich aber finde,er zieht sich an einigen Stellen schon etwas in die Länge und auch die Dialogführung ist nicht gerade die beste und das sind Fakten,die eine Höchstwertung meinerseits unmöglich machen.Falls jemand diesen Film noch nicht kennt,dem empfehle ich in jedem Fall sich das Remake (I Spit On Your Grave UNRATED) zuzulegen,weil da qualitativ bedeutend mehr geboten wird.

      [film]6[/film]
    • Davor gerade gesehen.

      Was soll ich sagen??? Klar, Geschmäcker sind verscheiden, aber der Film war zu kurz bzw. de Vergewaltigungen zu lange bzw. zu unnötig.

      Wobei die kills ja klasse waren, also des ist mal klar. Die Schauspieler gaben sich auch sehr gute Mühe, gibt es auch eigentlich nichts zu bemängeln, den die spielen klasse, dafür das sie B-Actors sind.

      Aber dennoch, Meine Wertung:


      [film]4[/film]
      "ich kenne nur 2 vernünftige Menschen: Markus am Morgen und Markus zu Mittag" :6: :6: :6: :6:

      jedes Mal wenn wir essen, machen wir eine Wahl unseres Essens. Bitte entscheiden Sie sich für vegetarisches Essen. Tun Sie es für die Tiere, die Umwelt und für Ihre eigene Gesundheit.
    • Hab bisher nur das Remake gesehen. Der Trailer vom Original reizt mich bisher nicht wirklich. Da ist das Remake definitiv heftiger. Zur damaligen Zeit war das Original bestimmt sehr schockierend, aber muss ich mir nicht unbeding anschauen.
      Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität. - Alfred Hitchcock

    • "I Spit on Your Grave" ist wohl der Klassiker im "Rape and Revenge"-Subgenre. Nur ganz wenige andere Filme haben eine vergleichbare Wirkung erzielt oder ähnlich stark polarisiert. Entsprechend wurde der Film dann auch von der Zensur verteufelt, der Regisseur übelst denunziert. Viel hat nicht gefehlt und der Film wäre wieder in der Versenkung verschwunden. Doch allen persönlichen Anfeindungen und Widerständen zum Trotz ist es dem Regisseur gelungen, den Film einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

      "I Spit on Your Grave" ist ein Film, den man meiner Meinung nach als Horror-Fan gesehen haben MUSS. Ich bewerte den Film mit 9/10. Das Remake des Films ist sehr gut gelungen (was ich in erster Linie auf die Mitarbeit von Meir Zarchi zurückführe), reicht aber nicht an das Original heran. Ich bewete das Remake mit 8/10.
    • Im Original ist mir die Vergewaltigung viel zu sehr in die Länge gezogen worden. Ich fand das schon fast unerträglich anzuschauen. Die Rache er armen Frau hätte ruhig härter ausfallen können. Dennoch einer der großen Klassiker aus den 70ern. Das Remake hat mir aber besser gefallen. Der Rachepart hat ordentlich gefetzt.
      [film]7[/film] für das Original und
      [film]9[/film] fürs Remake.
    • Ich habe nur das remake gesehen von "I Spit on Your Grave (Unrated) finde den richtig gut ab die Szenen wo sie sich dann rächt [film]9[/film]

      TV: Panasonic-TX65FXW784 Player: Playstation 4 Pro Glacier White
    • Die junge und hübsche Jennifer Hills hat sich vorgenommen in ein abgeschiedenes Ferienhaus in New England zu fahren um dort ihren ersten Roman zu verfassen. Während ihres Aufenthaltes dort wird jedoch eine Gruppe Männer auf sie aufmerksam und sie fassen den Plan sie zu vergewaltigen. Im Zuge dessen lauern sie ihr auf und jagen sie durch den Wald, schlagen und vergewaltigen sie mehrfach bis sie, sie schließlich töten wollen. Als einer der Männer den Mord jedoch nicht ausführt fasst sie den Plan sich an ihnen zu Rächen.

      I spit on your Grave ist ein Klassiker des Rape and Revenge Films der durch seinen Realistischen Inhalt Kontrovers Diskutiert wurde. Hut ab an die Darstellung von Camille Keaton die hier wirklich gut und glaubhaft ihre Rolle verkörpert, denn bei dem hier gezeigten gehört da schon was zu. Die Vergewaltigungs Szenen sind sehr lang und hart ausgefallen was bei dem Zuschauer ein Gefühl der Wut gegen die Männer aufkommen lässt, so das man der Frau ihre wohlverdiente Rache wünscht. Der fehlende Score untermauert die Hilflosigkeit der Frau noch und sorgt für eine Harte Atmosphäre. Der Revenge Teil der durchaus hätte länger ausfallen können ist gut inszeniert worden und es macht sich ein Gefühl der Genugtuung breit. Kleine schwächen bei der Charakterzeichnung kann man noch verschmerzen und stellen nur ein kleines Manko dar.

      I spit on your Grave ist sicher einer der Horror Klassiker aus den siebzigern und kann schockierend unterhalten. Der Film ist nichts für schwache Nerven und wird wohl eher bei Fans des Genres anklang finden. Ein wirklich erschreckendes Spiegelbild der Realität.


      [film]8[/film]
    • Original von KoenigDiamant:

      Als ich mir das Remake zugelegt habe,war ich restlos begeistert so das es nur noch eine Frage der Zeit war,mir das Original zu besorgen.Aber beim Schauen des Streifens,wurde mir nach einer gewissen Zeit immer bewusster,das diesem Film ein Remake richtig gut getan hat.Die Darsteller agieren zum Teil doch recht unprofessionell,was man beim Remake absolut nicht behaupten kann.Ich will jetzt nicht,Ich spuck auf dein Grab schlechtreden ganz im Gegenteil,er weiß extrem schockierend zu unterhalten,und hat zurecht im Jahr seines Erscheinens und vieleicht auch bis heute für kontroverse Diskussionen gesorgt.Was ich aber finde,er zieht sich an einigen Stellen schon etwas in die Länge und auch die Dialogführung ist nicht gerade die beste und das sind Fakten,die eine Höchstwertung meinerseits unmöglich machen.Falls jemand diesen Film noch nicht kennt,dem empfehle ich in jedem Fall sich das Remake (I Spit On Your Grave UNRATED) zuzulegen,weil da qualitativ bedeutend mehr geboten wird.

      [film]6[/film]


      Das gibt genau das wieder, was ich über den Film denke!
      Damals war er bestimmt ein schockierender Streifen und Vorreiter auf diesem Gebiet. Klar ist das Thema heute immernoch krass, aber die Umsetzung finde ich recht lahm. Habe grad mal überlegt was in der Zeit noch so rauskam und da gab es doch einige Filme mit weitaus besseren Gesplattere. Also man sieht ja eh nicht viel, aber das, was man sieht (Axt im Rücken) war ziemlich mies. Und ich habe mich wahnsinnig über einen Kontinuitätsfehler aufgeregt: zum Ende hin taucht sie zum Boot, kommt klatschnass aus dem Wasser und keine 30 Sekunden später sind ihre Haare wieder trocken...
      Schauspieler fand ich ok, dafür dass das mEn alles No-Names waren. Die Hauptdarstellerin tat mir etwas Leid, die musste fast den ganzen Film nackt sein und sich erniedrigen lassen. Die Vergewaltigungen fand ich gar nicht soooo schlimm (abgestumpft??), da habe ich die aus dem "The last House on the Left"-Remake irgendwie heftiger in Erinnerung.
      Habe vor einiger Zeit das Remake von diesem Film gesehen und fand das um Längen besser. Was man diesem Film zu Gute halten muss, ist die Idee ansich. Aber so richtig spannend war es nicht und ich habe auch nicht so sehr mit "Jenny" mitgefiebert.
      Viele Handlungen waren auch dumm oder unlogisch, aber das habe ich mal versucht auszublenden.
      Mit Retro- und Original-Bonus gibt es:

      [film]6[/film]
    • Nachdem ich I Spit on yor Grave und I Spit on your Grave Part 2 angesehen habe, war es Zeit mal das Original aus den 70er an zu sehen.

      Die arme Jennifer dachte ich mir, nach dem 4 Männer sie Vergewaltigen und Schlagen. Grausam ist sowas, und das gezeigte geht auch wie bei den beiden Remakes gut unter die Haut. Für mich doch recht Unlogisch, das sie nach den Vergewaltigungen und Schlägen, kurze Zeit Später ihren Roman weiter schrieb, und relativ bis gut gefasst war. Ist mir einfach Unlogisch. Der Rachefeldzug war nett an zu sehen, auch wenn ich ihn schon was Härter gehabt hätte. Denn Mitleid fehlt mir bei den Männern.

      In allem ein solider Terrorfilm. Auch wenn mir die beiden Remakes besonders Part 2 viel besser gefallen haben!!

      [film]6[/film]
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Schlechte Schauspieler, schwache Vertonung und lächerliche Racheszenen. Einzig die dreckige Atmosphäre des Filmes hebt es vom Rest der Horrorfilme ab. Keine Ahnung, warum der Film so ein Klassiker wurde.
      [film]4[/film]
      "Wer das Negative regelmäßig ausblendet, wird positiv krank." - Paul Mommertz
    • Am 23. April 2019 startet in den USA die Documentary "Growing Up With I Spit On Your Grave" über den Dreh des Filmes, Reaktionen, und was die Darsteller von damals sagen.
      Gedreht wurde er von Meir Zarchi’s Sohn Terry.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Was sagt ihr zum neuen Trailer von I Spit on your Grave Deja Vu?

    • Mir gefällt der Trailer. Scheint vom Härtegrad gut abzugehen,
      zumindest mehr als der letzte und vor allem das Original.
      Ich bin gespannt...
    • Sucht doch vorher mal in der Funktion dafür = Thread.

      Wozu man die überhaupt erstellt wenn sie keiner abruft?
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • tom bomb schrieb:

      Sucht doch vorher mal in der Funktion dafür = Thread.

      Wozu man die überhaupt erstellt wenn sie keiner abruft?
      Das stimmt wohl ^^
      Freu mich auf den neuen I Spit on your Grave Film :6: Hoffe das wird was!