Schwerbehinderung Rehabilitation und Eingliederung in die Gesellschaft/Arbeitsleben

    • Schwerbehinderung Rehabilitation und Eingliederung in die Gesellschaft/Arbeitsleben

      Will mal neben den politischen Thread und Filmen mal auf ein Thema stoßen was mir sehr ernst ist. Ich weiß nicht, wer eventuell hier gesundheitlich beeinträchtigt ist oder gar Schicksale erlebt hat.
      Das Thema geht mir um Schwerbehinderung, ich rede hier nicht von leichten Handycaps oder nebenkrankheiten die eventuell jeder hätte, wobei dies auch eine Art Beeinträchtigung darstellen kann.
      Was nach euer Meinung wurde in den letzten Jahren diesbezüglich im medizinischen und gesellschaftichen Bereich getan?
      Ich der nur ein leichtes Handycap hat aber es von äußeren nicht ansieht, bin eher froh darüber dass es so ist. Denn ich habe teilweise manchmal auch Leute kennengelernt den es nciht zutraf. Ich spreche nicht von den gängigen durch Unfall in den Rollstuhl sondern weitaus schlimmeres. Menschen die gerade mal 15 Jahre alt waren und bedingt durch eine Krankheit wie im äußeren völlig verformt oder enstellt.
      Die medizinische Gentechnik ist schon etwas voran, allerdings gibt es nicht für alles eine Antwort und schon gar nicht was die jeweiligen krankheiten anbelangt.

      Wie seht ihr dass? Habt ihr in euren Bekanntenkreis Leute die davon betroffen sind?

      Gruß

      Duke
      Der Trick dass man keinen Kater bekommt, besteht darin nicht aufzuhören zu trinken!!!

    • Tja bin Arbeitsunfähig und fast frührentener ,wollte aber nicht .
      Sprungegelenk schief zusammengewachsen und kann nicht mehr rennen -schluss mit meinen 3 Sportvereinen ,fasttod dank Lunge ,nur noch 4 Stunden Schlaf pro Woche und somit Entfall von geistiger Arbeitsfähigkeit aufgrund von...
      Kann mir keiner Verraten also renne ich seit zwei Jahren von Artzt zu Artzt .
      Macht keinen Spaß und eine Reha wurde abgelehnt .
      Dafür hätte ich mich eben jetzt schon verrenten lassen können !
      Großartig ,wirklich !
      Bin nicht entstellt oder zurückgeblieben also vielleicht am Thema vorbei trotzdem : bleibt gesund ,achtet auf Schals und Lungenschutz ,die Scheisse wollt ihr nicht .
    • Theoretisch ja aber ich schlafe seit zwei Jahren teilweise 4 verdammte Stunden pro WOCHE !
      Rekord sind danach 9 Tage ohne Schlaf was schon zu selbstgesprächen mit freunden die in anderen Ländern leben und STARKEM realitätsverlust führte bis ich geheult hab weil ich nicht mehr wusste wo ich auch nur wirklich bin oder was echt ist !
      Ich hab einen GANZEN ABEND mit meinem besten Freund getrunken und über alte Zeiten geredet bis mir klar wurde das er ein Jahr vorher 8 Stunden von mir aus weggezogen ist !!!
      Ich war allein !!
      Mir bescheinigt das jeder ,zwei Schlaflabore ,und jeder will mich kaputt schreiben aber ich WILL NICHT den rest meines Lebens auf meinem Arsch sitzen !!
      Ich will GESUND WERDEN !!
      Jetzt kriege ich kurzfristig abhängig machende Schlaftabletten in wahnsinniger Dosis die ich immer abgelehnt habe um wieder klar zu kommen !
      MIT bin ich aber solang ich sie nehmen darf wieder normal im Kopf !
      Toll oder ?