Reeperbahn



    • Produktionsland: Deutschland
      Produktion: Wolfgang Hinz, Andre Koock, Michael Kraetzer
      Erscheinungsjahr: 2016
      Regie: Timo Rose
      Drehbuch: Timo Rose
      Kamera: Christian Penn
      Schnitt: Kai Bogetzki
      Budget: ca. -
      Spezialeffekte: Mai Huynh
      Musik: Myro Mo , Ferris MC
      Länge: ca. 87 Minuten
      Freigabe: Keine Jugendfreigabe
      Darsteller: Marc Engel, Max Evans, Nicolai Will, Vanessa Eicholz



      Inhalt: Die junge Sarah (Lisa Katharina Volk / Resurrection) arbeitet als Prostituierte auf der sündigsten Meile der Welt. Halt findet Sarah nur in der Therapiegruppe von Frau Wagner (Rebekka Mueller / The Agreement- Die Abmachung u.a.) und ihrer besten Freundin Tina (Tessa Bergmeier / Germanys Next Topmodel). Sarah's Bruder Markus (Max Evans / Footloose ,Großstadtrevier) hält sich durch kleine, kriminelle Geschäfte über Wasser, bei denen er durch (D)Jängo (Nikolai Will / Mein Leben - Marcel Reich-Ranicki, Stromberg u.a.) unterstützt wird. Eines Tages läuft alles aus dem Runder, denn Uffuk (Marc Engel / Tek Ümit - Einzige Hoffnung u.a.), Sarahs "Zuhälter", ist wieder auf dem Kiez unterwegs. Und er will zurück, was ihm gehört(e), egal wie. Dadurch gerät nicht nur Sarah, sondern auch Markus in Bedrängnis, denn er schuldet Uffuk noch eine ganze Menge Geld, ...welches er nicht hat. Unterdessen zieht Maria (Vaile Fuchs / Inga Lindström, Vier sind einer zuviel) in das WG Zimmer von Sarahs bester Freundin Tina ein. Der Kreis schließt sich und alle Parteien werden in eine Geschichte gesogen, in der es keine Gewinner gibt...
      Mit: Vanessa Eichholz ( Gleichschaltung, Killer Priest, Love hate & Security), Jacky Ballon, Andrea Rudolf, Chico Scholz u.v.a.




      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 08.04.2016
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Idefixel ()




    • Film erscheint am 8. April. 2016 schubs
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Rose goes to Drama :scream: Ich hab den mal in Bereich Amateurfilm verschoben.


      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      New Darkelektro (Playliste): Klick
      Tekkno - XTC - Acid (Playliste/The Hits): Klick
    • Reeperbahn Premiere / Release Party!
      Samstag 09. April - 20 Uhr - Studio Kino Hamburg

      Werde höchst wahrscheinlich auch dabei sein. Wenn die Fahrgemeinschaft aus Bonn Funktioniert!
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Der Trailer gefällt mir, der Film ist somit vorgemerkt.
      Nach Amateur sieht der aber nicht unbedingt aus...
    • DrGore schrieb:

      Der Trailer gefällt mir, der Film ist somit vorgemerkt.
      Nach Amateur sieht der aber nicht unbedingt aus...

      Nein finde ich auch nicht, aber wenn Doom meint ihn in den Amateur Bereich
      zu Stecken, soll er das tun. Habe ihn auch schon Vorbestellt. Die FSK hat ihn auch
      vor einer Woche eine FSK 18 gegeben!
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Trailer sieht ja ganz ok aus, also sicher nicht billig. Wir können ja auch den ganzen Amateurbereich auflösen, denn im normalen Horrorbereich stecken auch genug Micro Budgetproduktionen aus den USA drin.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      New Darkelektro (Playliste): Klick
      Tekkno - XTC - Acid (Playliste/The Hits): Klick
    • Für die Jenigen die auf Facebook sind,
      es gibt eine Veranstaltung, am 9 April gibt es eine
      Reeperbahn - Der Film Premiere / Release Party, ich
      denke das ich auch dort bin, entscheiden wird sich
      das ende der Woche. Wer Bock hat und einen
      Facebook Account hat kann sich das mal gerne ansehen!
      Vielleicht trifft man den einen oder anderen ja ^^

      Hier der Link zur Veranstaltung, Timo Rose, Kai.E Bogetzki, Marc Engel und
      Andre Knock werden auch vor Ort sein!

      facebook.com/events/1511405509167264/
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Der Regisseur Timo Rose macht Werbung :D


      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Hat ihn noch keiner gesehen? Werde heute mal in den Saturn laufen und mir die DVD besorgen.
      Habe schon einige sehr Positive Reviews dazu gelesen!
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Doch natürlich gesehen aber noch nicht dazu gekommen ein Review zu verfassen.Kommt aber noch.Bewertung kann ich aber shcon verraten fette 9/10.Ein Punkt Abzug für den Ton der an manchen Stellen leider etwas unverständlich ist.
    • Trasher schrieb:

      Doch natürlich gesehen aber noch nicht dazu gekommen ein Review zu verfassen.Kommt aber noch.Bewertung kann ich aber shcon verraten fette 9/10.Ein Punkt Abzug für den Ton der an manchen Stellen leider etwas unverständlich ist.

      Das ist mal eine Ansage, 9 von 10 ist sehr gut, habe auch nur Positives gehört. Bin sehr Gespannt!
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Zumindest ist Reeperbahn kein geschönter und weichgekochter Arthausfilm, hier geht es wirklich brutal zur Sache, wo Bosse sich um die Vormachtstellung im Milieu bekämpfen. „Fotze, dumme Schlampe“ etc., solche Wörter gehören hier rein. Eine unnötige Selbsthilfegruppe einer Prostituierten die sich elend in die Länge zieht und schauspielerisch albern wirkt und handlungstechnisch gesehen ist der Ablauf ziemlich uninteressant, es fehlt an einer gescheiten Geschichte an die man sich klammern kann, da würde es auch nichts ausmachen wenn die schlecht gespielt ist, denn für einen Amateurfilm wäre das ja nichts neues, aber wenn kein Interesse auf kommt, hat man hier was falsch gemacht. Nur immer eins auf die Fresse, dass macht Hollywood heute auch nicht schlechter bei den Actionfilmen, da wird auch viel Gelaber, kaum Handlung und viel BumBum.

      Für das Terrorszenario gegen Frauen im Finale gibt’s noch paar Punkte, so von der psychischen Härte her und genau das ist es was Rose am besten kann, ein richtigen Terrorfilm zu machen, denn das schimmert hier gut durch, dass er davon was verstehen würde. Das ist nur ein gut gemeinter Rat für die Zukunft, wenn er mit seinen Filmen mal wieder jemanden erreichen will, dass Selbe trifft ja auch auf Walz zu.

      [film]4[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      New Darkelektro (Playliste): Klick
      Tekkno - XTC - Acid (Playliste/The Hits): Klick


    • Reeperbahn ist ein kleines deutsches Meisterwerk, ein Film der zur Elite des Indie Bereichs gehört!
      Hier passt alles, nicht eine Sache die mich gestört hat. Die beiden Schauspieler Max Evans und Marc Engel
      sind großartige Talente, die beiden sind klasse und gehören auf die Leinwand, da kann ich nur hoffen das von
      den beiden noch ganz viel kommen wird. Max konnte ich schon bei der Serie Nature die auch von Timo Rose ist
      Bewundern. Technisch ist der Film 1A der Sound von Myra Mo passt zu 100 Prozent in den Film! Danke auch an Kai Bogetzki, den
      besten Cutter den deutschland zu bieten hat! Reeperbahn ist Böse, dreckig und ein schlag mitten in die Fresse. So wie sich das gehört wenn ich einen Kiez
      Film sehen will. Ich kann nur danke Timo Rose schreiben, danke für dieses wundervolle Stück Kiez Drama! Bitte
      Teil 2, Uffuk einpacken und los gehts! Von mir ganz klar, und was anderes ist gar nicht möglich die Höchstwertung!

      [film]10[/film]
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Idefixel ()

    • Hier ist er also der langerwartete neue Film "Reeperbahn" von Timo Rose.Bevor ich nun zum Review des eigentlichen Films komme ein paar Worte vorab.Timo hat ja viele viele andere deutsche Indiefilmer im ich nenn es immer Wald- und Wiesensplatter angefangen wo ja sehr viele auch heute noch hängengeblieben sind.Nur hat er sich im Gegensatz zu den meisten anderen Regisseuren in dem Bereich von diesem Filmgebiet abgewendet.Mich langweilen diese gerade in letzter Zeit nur noch durch Tabubrüche dahingeklatschten Amateurwerke die keinen Sinn und Verstand haben.Titel nenne ich jetzt an dieser Stelle nicht um unnötige Diskussionen zu vermeiden.So nun aber zum Film und ob er die Erwartungen erfüllen kann.Dies kann ich direkt mit einem ganz klaren "JA" beantworten denn es ist ihm gelungenen ein dreckiges,hartes Kiez Drama zu drehen was einen ungemein mitnimmt.Uffuk ist für mich ein richtiger Drecksack der ohne Rücksicht auf Verluste seine Ziele durchsetzt.Die Story an sich ist recht geschickt aufgebaut und stellt die Charactere nach und nach vor.Im Laufe des Films und gerade zum Schluss gibt es einige recht harte Szenen zu sehen die einen emotional auch packen können.Kameratechnisch ist alles sehr sauber realisiert worden und auch musikalisch passt alles.Die Dialoge sind rauh und hart wie man es erwartet.Glücklicherweise hat Timo auf krasse Gewalteffekte verzichtet so das sich vieles im Kopf des Betrachters abspielt.Schauspieerisch hat er eine glückliche Hand gehabt denn jede einzelne Rolle ist gut und überzeugend besetzt.Ich kann hier nur als Fazit sagen das wir es hier mit dem besten Deutschen Independantfilm seit Jahren zu tun haben dem ich ganz klar die Höchstwertung [film]10[/film] gebe.Timo Rose das Ende ist in seiner Konsequenz sauhart aber es endet auch abrupt.Nun bist du gefordert schnell die anderen beiden Teile nachzuschieben denn ich kann kaum erwarten wie es mit Uffuk weiter geht.Kaufen,kaufen,kaufen so eine Arbeit muss unterstützt werden.Ich bin geflasht von dem Film und dankbar das es noch Regisseure gibt die solche Werke drehen.Weiter so und der deutsche Independantfilm ist gerettet.
    • Das es einen zweiten Teil geben wird, bezweifle ich gerade ganz Stark auch was die Aussagen von Timo und Marc angehen, dafür wird der Film leider zu wenig Gekauft, so wie bei Nature, ich werde da leider auch keine zweite Staffel bekommen, die ich mir aber so sehr Wünsche! Leider leider leider. Gerade die Indie Szene braucht jeden Cent! Manchmal Frage ich mich wie Herr Walz das schafft immer neue Filme zu drehen, Lediglich bei Blood Feast gab es eine Crowd Founding Aktion!
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Da ich ja mit Timo in regem Kontakt stehe hat er mir auch dort nochmal bestätigt das es definitiv eine Trilogie geben wird.Also werden sogar noch 2 Teile kommen.
    • Trasher schrieb:

      Da ich ja mit Timo in regem Kontakt stehe hat er mir auch dort nochmal bestätigt das es definitiv eine Trilogie geben wird.Also werden sogar noch 2 Teile kommen.

      Dann soll der Timo nicht solche Post machen, zu was dient es dann?
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Was für Post soll er nicht machen? Er hat von Anfang an gesagt das es eine Trilogie wird.Der erste Teil war ja nur die Vorgeschichte.
    • Dann gehe mal auf sein Profil und gucke, ich gebe dir einen Tipp, dort steht eine Download Zahl, aber Okay, wenn es klappt bin ich natürlich absolut Begeistert, solange er nicht stark abbaut, aber ich denke mit Max Evans und Marc Engel im schlepptau kann es nur gut werden!
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Dort steht aber auch das er rigoros gegen diese Downloader vorgeht was ich sehr begrüsse.Anwälte sind ja wohl mittlerweile eingeschaltet.In entsprechendem Beitrag hab ich das ja auch kommentiert.Aber das ist ja mal wieder das beste Beispiel dafür warum ich ein konsequenter Gegner dieser Downloadportale oder auch Bootlegs bin.Ich geb dir auch mal den Tip denn auf seinem Profil wurde auch öfter mal betont wie gut er sich allein bei Amazon verkauft.
    • Trasher schrieb:

      Dort steht aber auch das er rigoros gegen diese Downloader vorgeht was ich sehr begrüsse.Anwälte sind ja wohl mittlerweile eingeschaltet.In entsprechendem Beitrag hab ich das ja auch kommentiert.Aber das ist ja mal wieder das beste Beispiel dafür warum ich ein konsequenter Gegner dieser Downloadportale oder auch Bootlegs bin.Ich geb dir auch mal den Tip denn auf seinem Profil wurde auch öfter mal betont wie gut er sich allein bei Amazon verkauft.

      Na da bin ich ja mal bei dir, das ich das noch erleben darf Trasher! Gerade die ach so kleine Indie Szene sollte Unterstützung bekommen, natürlich nur wenn man sich mit der deutschen Indie Szene auch Identifizieren kann! Und wenn ich mir Beusst Reeperbahn Streame und oder runterlade habe ich Interesse, Reeperbahn ist ja nicht ein Film der zB auch im TV Promo gemacht hat. Das war Timo ganz alleine gewesen, also haben die Menschen ja Bezug zu Timo Rose und seinen Film! Oder es sind Zufälle die die Menschen dazu Veranlassen das zu tun, Menschen die Regelmässig auf solchen Portalen sich rum treiben! Ich bin nicht frei von Sünde, ich denke jeder hatte mal eine Rohling im Player, auch ich, wer frei von Unschuld, der Werfe den ersten Stein! Aber im eigentlichen Kaufe ich mir das was ich haben möchte, ich habe aber auch das Glück das wir in Leverkusen eine tolle Videothek haben, wenn ich mir alles Kaufen müsste von meiner 500 Euro Azubi Geld, hätte ich kein Brot zu Essen! Aber Filme von Walz, Rose, Pfeiffer Kaufe ich, selbst ich Mediabook Hasser habe das teure MB von La Petite Mort 2 gekauft, und das soll was heißen :5: :D
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • @Loeneberga_ Ich bin sowas von froh für diese filmische Totalkatastrophe "La Petit Mort 2" keinen Cent ausgegeben zu haben. Hab dieses geschenkt bekommen.Bis auf ein paar krude Szenen hatte der gar nichts zu bieten.Denke das viele auch von einem Kauf abgesehen haben durch den hohen Preis des Mediabooks.Das sind so Filme die man zu einem vernünftigen Preis als Amaray bringen sollte.Eine Sonderverpacung brauch ich bei solchen Werken definitiv nicht.
    • Auch das sehe ich wie du, aber was bleibt mir als Walz Fan übrig? Kaufen oder eben der Illegale Download, und das ist wieder ein schaden in der Indie Szene, und ich denke das gerade du weißt das ich eher der Walz Fan bin und ich Timo eigentlich erst seit Nature kenne, also gut einem Jahr? Ich weiß es nicht, ich hoffe auch das Blood Feast nicht im MB erscheint und oder #funnyface, ich sehe es wie du, Indie reicht eine gute Amaray zum Fairen Preis, siehe Reeperbahn
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.




    • REEPERBAHN Premiere 09.04.2016 Cast & Crew
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Ich verzichte dann durch die Veröffentlichungspolitik dann halt auf den ein oder anderen Film.Du kannst davon ausgehen das auch die von die genannten Filme garantiert wider im Mediabook erscheinen werden.Diese Geldmaschinerie die "noch" bestens funktioniert wird sich kein Label entgehen lassen.
    • Trasher schrieb:

      Ich verzichte dann durch die Veröffentlichungspolitik dann halt auf den ein oder anderen Film.Du kannst davon ausgehen das auch die von die genannten Filme garantiert wider im Mediabook erscheinen werden.Diese Geldmaschinerie die "noch" bestens funktioniert wird sich kein Label entgehen lassen.

      Dann werde ich diese aber dieses mal Liegen lassen, das weiß Marcel aber auch. Projekte wie #funnyface im Mediabook? Ne, das muss nun wirklich nicht sein, eine schicke Amaray mit einem Fairen Preis und ich bin selbstverständlich dabei
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Eins vorweg - ein wirklich geiler Indiestreifen. Existenzkämpfe und Überleben auf Hamburgs sündiger Meile. Hart, schonungslos und authentisch. Sogar ein wenig Melancholie war vorhanden. Die Härte spielt sich zum Großteil aber hauptsächlich im Kopf des Zuschauers ab, vor allem beim bitteren und spannenden Finale, das dadurch noch härter wirkt. Die Schauspieler konnten alle überzeugen - vor allem Marc Engel war ein Glücksgriff, fast schon beängstigend und wirklich ein brodelnder Vulkan, der keine Gefangenen machte. Und der Soundtrack war erste Sahne, mal treibend und dann auch wieder ruhig. Passte hervorragend.

      [film]10[/film]
    • Wie bewertet man ihn fair?
      Die Darsteller sind sichtund hörbar überfordert, aber geben sich dennoch alle mühe, dafür Respekt.
      Was ich aber nicht gelungen finde, und komplett unglaubhaft ist die Geschichte, wer soll bitte den zwei Männern abnehmen das sie ins Geschäft einsteigen wollen, und wer würde die ernst nehmen?
      Kameraführung ist auch so eine Sache, ich weiss nicht ob die Zahl stimmt, las aber etwas von einem Budget von 300.000 Euro, das ist sicher wenig, aber Kreativität kostet kein Geld, sie fehlt hier, leider.
      Mit der Bewertung lasse ich es mal, irgendwie hat er mich auch unterhalten.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...