Neuer Fernseher - LCD, LED, Plasma oder OLED?

    • Neuer Fernseher - LCD, LED, Plasma oder OLED?

      Alle Jahre wieder stehe ich vor der Entscheidung einen neuen Fernseher zu kaufen. Da mein ältester nun schon 5 Jahre auf dem Buckel hat, überlegen wir zu Hause, uns demnächst einen neueren anzuschaffen.
      Wir haben zwei Panasonic Plasma-TV´s mit jeweils 65 Zoll.
      Für uns kam auch nur ein neuer Plasma in Frage, da wir viel Wert auf ein klares, kontrastreiches Bild legen. Zudem schauen wir Filme fast nur im dunklen Zimmer.

      Meine erste Recherche ergibt nun, daß Plasmas nicht mehr angeboten werden. Hier hat der Markt aufgrund des hohen Preises die Plasmas ins Aus katapultiert.
      Was also nun?

      Es soll ein TV-Gerät sein, das mindestens genauso groß ist wie das alte, also 65 Zoll (oder mehr).
      Gibt es Alternativen zu Plasma?

      - LCD: LCD sind Flüssigkristallbildschirme, die ihr TV-Bild dadurch enstehen lassen, daß die einzelnen Kristalle per elektrischer Spannung polarisiert werden. Sie lassen demnach entweder Hintergrundlicht durch oder nicht.
      Der Nachteil liegt in der recht langsamen Reaktionszeit, was bei schnellen Bildern ein verwaschenes Gesamtbild zur Folge hat. Außerdem braucht es eine ständige Hintergrundbeleuchtung, was den Kontrast stark verringert. In dunklen Räumen sieht man statt Schwarz dann ein Dunkelgrau. Diese Technik ist zudem schon veraltet.

      Es gibt schon LCD-TV´s, die fälschlicherweise als LED-TV´s beworben werden. Hier ist Vorsicht geboten. Bei diesen speziellen TV´s habdelt es sich weiterhin um Flüssigkristalle, jedoch ist die Hintergrundbeleuchtung durch LED´s ersetzt. Das hat den Vorteil, daß die Gesamthintergrundfläche nicht beleuchtet ist, sondern nur die benötigten Pixel. Der Kontrast ist zwar besser, die Reaktionszeit bleibt aber weiter hinter den Anforderungen.

      - LED: Die echten LED-TV´s stellen ihr Bild durch Leuchtdioden dar. Für die Wiedergabe von Bildern auf einem LED-Bildschirm werden dieeinzelnen Leuchtdioden durch Hintergrundbeleuchtung zum Leuchten angeregt. Sie leuchten mithin also nicht selbst.
      Bei "Edge-LED´S" befindet sich die Hintergrundbeleuchtung am Rand des TV´s, wobei ein verbesserter Kontrast gewährleistet ist und die Bildschirme sehr flach ausfallen.
      Trotzdem sind dunkle Szenen oft nicht sehr detailreich und häufig sieht man an den Bildschirmrändern hellere Bereiche, auch "Clouding" genannt.
      Die besten Bilddarstellungen erreichen Full-LED-Tv´s, da hier die Hintergrundbeleuchtung über die gesamte Bildschirmfläche erfolgt.

      - OLED: hier handelt es sich um eine relativ neue Technik für Fernseher und Bildschirme. Die ersten Playststion Vita verwendete OLED-Darstellung, wurde aber durch billigere LCD-Technik ersetzt, um das Produkt marktgängiger zu machen.
      OLED bedeutet "organische LED-Technologie"
      Anders als bei LCD oder LED-Darstellung, wo es immer eine Hintergrundbeleuchtung geben muß, leuchten die OLED-Pixel selbständig. Ähnlich also der Plasma-Technologie.
      Ist das Pixel ausgeschaltet, bildet es ein echtes Schwarz ab. Die Kontrastwerte sind daher mit Plasma vergleichbar und haben die Eigenschaft von bis zu 1 Million : 1.
      Die Reaktionszeiten betragen ca. 0,001 Milisekunden, was über 1000 Mal schneller ist als gute LCD/LED-Bildschrime mit 1-2 Millisekunden Reaktionszeit. Nur Plasma war noch schneller.
      Ein großer Nachteil ist die begrenzte Lebensdauer von OLED-Pixel. Diese soll im Schnitt 20.000 Stunden betragen. Lebensdauer bedeutet die Zeit, bis die Ausgangshelligkeit nur noch bei der Hälfte liegt. Also ist der Bildschirm nach rund 20.000 Stunden Betriebsdauer nur noch halb so hell. Das wären im Dauerbetrieb etwas mehr als 2 Jahre.

      Fazit:

      Jeder, der sich demnächst einen neuen TV anschaffen will/muß, steht wohl vor dem gleichen Dilemma. Eine etwas schlechtere Bildqualität, dafür aber sehr große Bildschirme und günstigere Preise? Dann kann man zu echten LED-TV´s greifen. Hier gibt es eine große Auswahl auch an Diagonalen über 65 Zoll zu Preisen zwischen 2.000-3.000 €. Dann hätte man noch die Qual der Wahl, ob Full-HD oder UHD? Curved oder flat?

      Für mich kommt wohl nur die OLED-Technik in Frage, da sie die Plasma-Technik weitestgehend ersetzten kann.
      Leider sind diese Gerät noch sehr teuer bei Preisspannen zwischen 5.500,-- - 10.000,--€. Und größere Diagonalen als 65 Zoll habe ich nicht finden können.
      Ich werde daher mit er Anschaffung noch 1 - 1 1/2 Jahre warten, bis sich die technischen Nachteile verbessert haben und es mehr Angebote gibt, die den Preis sinken lassen.

      Wie sieht es bei Euch aus?
      Spielt Ihr mit dem Gedanken, einen neuen TV anzuschaffen? Und wenn ja, welchen?
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Ja das sehe ich genau wie du, wenn ich mit meinen 60 Zöller PLASMA einmal nicht mehr zufrieden sein sollte(in3 Jahren) dan werde ich auch zu OLED greifen, da dieser Panel noch am nähesten zu PLASMA kommt.Aber ohne Curved ist heutzurtage schwer zu kaufen, da die meisten anbieter nur mehr Curved Bildschirme anbieten.Und wenn man ohne Curved einen OLED kaufen will blättert man 4000 und noch mehr hin, das ist derzeit sowieso unleistbar.Ich hoffe das sich der "Trend" mit den Curved Bildschirmen nicht weiter ausbreitet den das ist nun wirklich nur ein reiner Marketing Gag und ist so unötig wie ein Scharz Weiss TV :-)
      Fernseher Neu anschaffung wird bei mir vor 2019 sowieso nix da ich überzufrieden mit meinen "Alten" Plasma bin und er ein beeindrukendes Bild zaubert mit dem ich beim Film als auch beim Zocken mehr als zufrieden bin.

    • Das stimmt, diese Curved-Bildschirme sind so notwendig wie ein Kropf.
      Ich hatte da den Panasonic TX-65CZW954 im Auge. Ist ein normaler Flatscreen.
      Aber 9.999,-- Öcken :P
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Habe vor kurzem gehört, daß Panasonic einen 72-Zoll-OLED-TV auf den Markt bringen will.
      Allein am "vernüftigen Preisangebot" wird´s wohl noch scheitern.
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk