Die Prophezeiung

    • Die Prophezeiung



      Alternative Titel: Bless the Child
      Produktionsland: USA, Germany
      Produktion: Chuck Russell
      Erscheinungsjahr: 2000
      Regie: Chuck Russell
      Drehbuch: Clifford Green
      Kamera: Peter Menzies Jr
      Schnitt: Alan Heim
      Budget: ca. $40.000.000
      Spezialeffekte: -
      Musik: Christopher Young
      Länge: ca. 107 Minuten
      Freigabe: FSK ab 16 Jahren

      Darsteller:
      Kim Basinger, Jimmy Smits, Rufus Sewell, Angela Bettis, Christina Ricci, Michael Gaston, Lumi Cavazos, Dimitra Arliss, Eugene Lipinski, Anne Betancourt , Ian Holm, Helen Stenborg, Matthew Lemche, Dan Warry-Smith, Elisabeth Rosen, Jonathan Malen, Vince Corazza, David Eisner, Gary Hudson, Nicolas Martí Salgado, Marcia Bennett, Peter Mensah, Yan Birch, Alexa Gilmour, Wanda-Lee Evans, Cedric Smith, Dwayne McLean, Christopher Redman, Trevor Bain, Brian Heighton, Christopher Marren, Todd Schroeder, John Healy, David Sparrow, Michael Copeman, Neil Girvan, Carol Lempert, Roman Podhora, Arnold Pinnock, Catherine Fitch, Neville Edwards, John Shepherd, Leeza Gibbons, Dan Duran, Sandi Stahlbrand, Mia Lee, Matt Birman, Henry Alessandroni, Lori Berlanga, Philip Moran

      Inhalt:
      Die alleinstehende Krankenschwester Maggie aus Brooklyn erhält überraschend Besuch von ihrer heroinsüchtigen Schwester Jenna, die eben erst Mutter wurde. Kurz darauf ist Jenna wieder verschwunden, worauf sich Maggie fortan um Tochter Cody kümmert. Cody wächst behütet auf, zeigt aber scheinbar Anzeichen von Autismus. Als sie 6 ist, steht Jenna wieder auf der Matte und fordert Cody zurück. In ihrer Begleitung: ein höchst suspekter Sektenführer, gegen den das FBI wegen Kindsmordes ermittelt. Es stellt sich heraus, das Cody etwas ganz besonderes ist.
      Aus der Abteilung religiöser Horrormotive stammt dieser O8/15-Okkultthriller von Chuck Russell ("Eraser", "Die Maske") mit stattlicher Promibesetzung. Keine geringere als Oscar-Preisträgerin Kim Basinger ("L.A. Confidential") spielt in dieser Hollywood-Variante einer modernen Messias-Ankunft die Mutter Maria, während "Dark City"-Kafka Rufus Sewell als Satans Stellvertreter auf Erden teuflische Miene zu mittelprächtigem Drehbuch macht. Sträflich unterbesetzt Christina Ricci, dafür reichlich Effektklimbim aus dem kleinen "Omen"-Baukasten.

      Trailer:


      Meinung/Kritik:
      Lief Heute zufällig im Free TV und da Kim Basinger und Christina Ricci(Nebenrolle) mitwirkt und es sich um einen Thriller handelt, dachte ich mir so kannste dir mal über die Leber laufen lassen.Handlungsmässig liest sich alles sehr intereassant auf den Papier nur die Filmische Umsetzung war leider Grottig.
      Auch Kim Basinger blüht hier als Führsorgende Leihmutter in ihrer Rolle überhaupt nicht auf und spielt nur in der 2 Liga mit.
      Wenn wir schon beim Kritisieren sind, so ganz nebenbei sind die CGI Effekte unter aller Sau(Typisch 2000er Jahre eben).Ein "Übernatürlicher"Thriller den die Welt nicht braucht, und man muss ihn schon gar nicht kennen.Könnt ihr getrost Links liegen lassen.
      [film]3[/film]

    • Übernatürlicher Thriller, der um den Kampf Gut gegen Böse, bzw. Gott gegen Teufel handelt. Das Gute wird durch ein kleines Mädchen mit übernatürlichen Fähigkeiten dargestellt.
      Solider Durchschnittsthriller, den man sich ruhig Einmal anschauen kann. Falsch macht man Nichts, verpassen tut man aber auch Nichts, wenn man ihn nicht gesehen hat.
      Vergebe mal 5 von 10 durchschnittlichen Punkten
    • Äußerst atmosphärischer, übernatürlicher Thriller mit Kim Basinger, welche die Rolle als besorgte Mutter glaubhaft verkörpert & mit
      Rufus Sewell den dazu mehr als passenden, eiskalten Bösewicht zutun bekommt. Und jener findet in der kleinen Cody, gespielt von Holliston Coleman,
      welche für die Rolle geboren ist, eine mehr als perfekte Gegenspielerin was den Film schön spannend & einzigartig macht.

      [film]10[/film]