Eurovision Song Contest 2016

    • Entwicklungsland wie Serbien?
      Die ist alles nur kein Entwicklungsland!
      Und wo bei "A Serbien Film" wurde der
      Bürgerkrieg Thematisiert? habe ich nichts
      von mit bekommen! Bei solchen Projekten
      liegt es nicht an dem Geld, sondern an die
      Fähigkeit! Wen haben wir denn um solch ein
      "Sicko" zu mache? Ich kenne keinen! Die
      Typischen Horror Regisseure werden dies nicht
      hin bekommen!
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Entwicklungsland war absichtlich übertrieben ;)

      Wollte damit nur ausdrücken das Serbien vor nicht
      so langer Zeit vom Westen in die Steinzeit gebombt wurde.
      Das Land Wirtschaftlich am Boden ist, korrupt usw.

      Und die hauen sowas aus dem Boden, oder so einen Hochglanzfilm wie
      Tears for Sale z.b

      Aber du hast vollkommen recht, es liegt weniger am Geld
      sondern an der Fähigkeit. Wollte damit auch nur sagen das wir
      in unserem Land alle Möglichkeiten haben, nur mangelt es halt
      an kreativen Köpfen, weil es uns warsch. zu gut geht.

      Und ich bin mir recht sicher das
      Thema Bürgerkrieg wurde mit thematisiert, zwar nicht mit
      Leuchtreklame und hundert ausrufezeichen, sondern subtil.
      Aber vllt. habe ich das auch falsch in Erinnerung, hab den
      Film gesehen als er rausgekommen ist, und das ist ein paar Jahre her.

      Habe ihn jedoch auf Serbisch gekuckt, evtl. ist bei der Deutschen
      Synchro ja was verloren gegangen.
    • @Loeneberga_
      Das ist zwar jetzt langsam doch etwas Offtopic, aber mich würde interessieren, warum due "Der Untergang" so schlecht fandest?

      Zum Thema:

      Russland regt sich ja aktuell (mehr oder weniger zurecht) wegen dem Siegertitel auf. Ob man solch politische Lieder wirklich zum ESC schicken sollte ist wirklich mehr als fraglich.


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Anyu schrieb:

      @Loeneberga_
      Das ist zwar jetzt langsam doch etwas Offtopic, aber mich würde interessieren, warum due "Der Untergang" so schlecht fandest?

      Ich kann das schwer Beschreiben, also von der Handlung war er echt gut, und ich glaube das es sich auch so
      abgespielt hat, aber die Schauspieler haben mir nicht zu gesagt, dann fand ich die Härte in dem Film zu Lasch,
      nicht das ich Zerfetzte Körper sehen muss, aber alles sah so Harmlos aus fand ich, und Bruno Ganz hat für mich
      den Hitler nicht gut Gespielt wie alle behaupten! Werde mit meiner Meinung alleine stehen. Da fand ich zB den
      Hitler zwei Teiler mit dem Typen von Trainspoting um längen besser!
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Loeneberga_ schrieb:

      Da hätten Die Kassierer besser abgeschnitten ^^ ich breche zusammen! Danke Deutschland, du gibst immer dein bestes, aber wer weiß warum sie keine Punkte bekommen haben, Politik und der ESC war immer eng umfasst!


      Edit: wie ich es gesagt habe ^^


      ruhrbarone.de/esc2016-mit-den-…das-nicht-passiert/127204
      Da wäre auf jedenfall ein paar mehr Punkte drin gewesen.


    • Rumpstumper schrieb:

      Schicken wir eine Lena da hin, mit einem coolen Song,
      ohne schnick schnack in einem 5 Euro H&M Kleid, gewinnen wir auf
      einmal, die Frau wollte nix beweisen, sie war einfach ein Typ, aber
      davon haben wir sonst leider nicht mehr viel zu bieten.
      Wobei der Soung absolut nicht gut war, eigentlich noch schwächer als der jetzige und den man Heute auch nicht mehr hören könnte mit dem Rap-Gesang. Da hat es aber die Performance noch gemacht.

      ----------

      An deutsche Filme gibt es eigentlich schon einiges von Tom Tykwer oder Michael Haneke, Detlev Buck, Dennis Gansel und Hannes Stöhr. In letzter Zeit kam aber kaum noch was, Victoria von Sebastian Schipper würde ja öfter erwähnt, aber den fan dich richtig schlecht und harmlos, kein Vergleich zu Absolute Giganten. Also im verstörenden Daram Bereich gab es schon noch einiges, aber zuletzt halt nicht mehr. Wo es jeher richtig mies aussieht ist der Horrorbereich, aber auch mit Actionfilme aus Deutschland siehts glaub ich ziemlich düster aus. Horror lässt sich an sich günstig produzieren, da fehlt nur absolut der Mut und auch die Förderprogramme hierzulande und vor allem scheinbar auch fähige Regisseure die es umsetzen können. Ittenbach war ja mal vor Jahren die große Hoffnung. In den USA, Kanada, Australien oder Asien und GB, und teilweise Frankreich gibt es dafür einen Massenmarkt, hierzulande gibt es garnichts.