Better Watch Out

    • Better Watch Out



      Produktionsland: USA/Australien
      Produktion: Sidonie Abbene, Brion Hambel und Brett Thornquest
      Erscheinungsjahr: 2016
      Regie: Chris Peckover
      Drehbuch: Zack Kahn, Chris Peckover
      Kamera: Carl Robertson
      Schnitt: Julie-Anne De Ruvo
      Budget: ca. -
      Spezialeffekte: Tim Riach
      Musik: Brian Cacha
      Länge: ca. 85 Minuten
      Freigabe: FSK 16

      Darsteller:

      Virginia Madsen
      Patrick Warburton
      Levi Miller
      Olivia DeJonge
      Ed Oxenbould
      Dacre Montgomery
      Aleks Mikic

      Handlung:

      In einem eigentlich ruhigen Vorort muss der 12 jährige Luke erleben wie fremde in sein Haus einbrechen, er weiss sich allerdings zu wehren...



      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 18.01.2018 (Verleih: 18.01.2018)
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Umbenannt in "Better Watch Out"
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...




    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...


    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Luke the Maniac schlägt zu!!!! Eine etwas vorhersehbare Handlung,
      Spoiler anzeigen
      dass der unbekannte Serienmörder zunächst eine Fakegeschichte ist, um das Kindermädchen zu beeindrucken, ist schnell zu erkennen.
      Levi Miller (Pan) ist für einen Psychopathen zu knuffig, als dass man es so richtig glauben kann, allgemein wirkt die Aufmachung eher wie Kevin Allein Zuhause, also wie eine Komödie mit etwas derberen Einschlag. Ganz gut zu vergleichen mit The Babysitter zuletzt, nur mit anderer Rollenverteilung und die Handlung ist zuletzt stimmig und schön sarkastisch. Die männlichen Kindercharaktere sind auch gut durchdacht, sie denken vor allem an Sex mit älteren Frauen und Kiffen sowie Blödsinn machen, es hat sich seit je her scheinbar nichts verändert, warum auch.

      In der Kombination als Anti-Weihnachtsfilm funktioniert die Kuscheligkeit im Soap Stil mit roten Saft zuletzt im Horrorgenre gut. Ich kann mich überhaupt nur erinnern das die Kombi zuletzt Anfang der 80er bis Anfang der 90er mal richtig funktioniert hat, auch wenn die Filme wie Teenage Exorcist oder Samstag der 14. damals wenig bekannt gewurden sind. Scary Movies mal ausgenommen, den würde ich noch als reine Komödie sehen, etwas ernster geht es hier dann doch zu.

      [film]7[/film]