A Perfect Child Of Satan

    • A Perfect Child Of Satan



      Produktionsland: Kanada
      Produktion: Lucifer Valentine
      Erscheinungsjahr: 2012
      Regie: Lucifer Valentine
      Drehbuch: Lucifer Valentine
      Kamera: Chelsea Chainsaw und Lucifer Valentine
      Budget: ca. ????
      Spezialeffekte: Lucifer Valentine
      Musik: Lucifer Valentine
      Länge: ca. 29 min
      Freigabe: Ungeprüft
      Darsteller: Chelsea Chainsaw und Lucifer Valentine



      Inhalt:
      Was bei einem Online Dating, doch schief gehen kann.


      Trailer:


      Meinung:

      Dieser Kurzfilm von Lucifer Valentine liegt doch schon einige Tage bei mir zuhause, aber da ich die Vomit Gore Filme der Regisseurs eher schlecht als recht finde, habe ich immer einen Bogen um dieses Werk hier gemacht.
      Wie ich gestern Abend feststellen musste, zu Unrecht. Denn dieser Kurzfilm hier ist doch anders und er hat sogar eine Message die definitiv Aktueller ist denn je.
      Die junge Sarah (ein Callgirl) lernt via Internet einen Mann kennen, der in ihren Augen der Mann ihrer Träume ist. Sarah hält ihre Vorfreude auf ein bevor stehendes Treffen in einem Videotagebuch fest, doch leider entwickelt sich das Date völlig anders als erwartet. Es endet in Schmerz, Vergewaltigung und Tod.
      Das Szenario entwickelt sich langsam, aber Interessant. Wenn dann die beiden Aufeinander treffen bricht für Sarah die Hölle los, sie wird gewürgt, geschlagen, vergewaltigt und dann wie ein Stück Müll liegen gelassen. Dies wird sehr realistisch gefilmt und verfehlt die widerliche Wirkung beim Zuschauer absolut nicht, man muss schon schlucken was da relativ schnell auf einen herein bricht.
      Dieser Kurzfilm zeigt einmal mehr das nicht alle die sich im World Wide Web tummeln immer nur gute Absichten an denn Tag legen, wäre das Szenario nicht so drastisch dargestellt, könnte man das Werk fast als Lehrfilm nutzen um Jugendliche vor solchen Dates zu warnen, denn leider gibt es genügend Verrückte auf der Welt.

      Für mich ein Intensiver Streifen der unter die Haut geht, sicherlich nichts für zart besaitete, aber wer dem Kontroversen Film zugetan ist, sollte sich diesen Kurzfilm von Lucifer Valentine nicht entgehen lassen.

      Von mir gibt es die volle Punktzahl.

      [film]10[/film]

      PS: Auf der Disk von BlackLava ist der Film mit deutschen Untertiteln erschienen, dazu befindet sich noch etliches Bonusmaterial auf der Scheibe.

      - Audio Kommentar zu A Pefect .... von Lucifer Valentine
      - Making of
      - Chelsea Chainsaw reaction Video
      - Prince Charming (Music Clip)
      - Bonusfilm : "The Angela Chapters: Chapter Four - Sorcerer of piss" with behind scenes

      Der Bonusfilm ist wieder eine andere Hausnummer und hat meinen persönlichen Geschmack überhaupt nicht getroffen, da muss man schon wieder einen Faible für extreme Sexpraktiken haben, aber das ist wie immer Geschmackssache.
      Zensur Ist Für´n A......!!

      Meine Filmsammlung

      Meine Musiksammlung


    • Ich kann dem Review von Slayer nur zustimmen.
      In den ca. 20 Minuten, wird dem Zuschauer doch
      einiges zugemutet. Es wird nicht gebrochen oder
      gepullert, braucht es hier auch nicht. Grade zum Ende hin,
      wird der Film verdammt unangenehm, die Schnitte und
      die Musik gehen auch ordentlich an die Nerven und ich war fast
      schon froh, als es vorbei war. Und die Thematik könnte
      aktueller nicht sein.
      In den Bonusfilm habe ich auch mal reingeguckt, aber eine
      ziemlich unattraktive Frau, die Urin trinkt und sich
      auspeitschen lässt, brauche ich nicht. Aber der Haupt(kurz)film
      haut rein.