Child Eater



    • Produktionsland: USA/Island
      Produktion: Perri Nemiroff
      Erscheinungsjahr: 2016
      Regie: Erlingur Thoroddsen
      Drehbuch: Erlingur Thoroddsen
      Kamera: John Wakayama Carey
      Produktions Design: Ramsey Scott
      Budget: ca. -
      Stunts: Jen Egan
      Musik: Einar Sv. Tryggvason
      Länge: ca. 82 Minuten
      Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe

      Darsteller:

      Cait Bliss
      Colin Critchley
      Jason Martin
      Dave Klasko
      Brandon Smalls
      James Wilcox
      Melinda Chilton
      Andrew Kaempfer

      Handlung:

      Ein ganz gewöhnlich Abend des Babysittens wird für Nanny Helen und Zögling Lucas zum Albtraum als sie entdecken das der Boogeyman tatsächlich im Schrank des hauses lebt...



      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 25.05.2018 (Verleih: 25.05.2018)
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...


    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Also der Trailer war ja Recht ansprechend gemacht, aber was mich massiv stutzig macht ist das Produktionsjahr 2016, das ja im Trailer auch noch hervorgehoben wird, und das späte Erscheinen hierzulande

      Hat den jetzt schon Jemand gesichtet????
    • Das erscheinen eines Filmes hat so rein gar nichts mit Qualität zu tun.
      Ist es ein unabhängiges Filmstudio welches den Film heraus bringt, finden sie einen grossen Verleih, oder überhaupt einen der sich traut?
      Dieser entscheidet in welchen Kinos und in wie vielen der Film letzendlich heraus kommt, falls er überhaupt den Weg in die Kinos schafft, meistens bleibt es wenn überhaupt beim Heimkinomarkt.
      Im Grunde genommen ist das wie in der Politik, hast du die Macht entscheidest du was passiert, es ist ganz simpel, oder auch auch einfach nur ungerecht.
      Obwohl ich mal davon ausgehe das "Child Eater" kein Highlight wird, aber dies ist nur eine persönliche Einschätzung.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Der Trailer is ganz gut, werde ich auf jeden Fall mal anschauen.
      Das Cover der DVD/Blu-ray is richtig gelungen wie ich finde.
    • Finde schon, dass man aus der Zeitspanne zwischen Herstellungszeit und spätem Erscheinungsdatum auch die Qualität ableiten kann.
      Zumindest waren alle Filme übelste Gurken, die ich gesehen habe , die einige Jahre dazwischen hatten
    • Nein.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Sehe ich wie tomb bomb
      Da steckt viel mehr dahinter bis es zum eigentlichen Release kommt.
      Sagt nicht immer über die Qualität des Filmes was aus.
    • Das hat nun leider rein gar nichts damit zu tun wie wir es sehen, das ist das System, damit findet man sich ab oder nicht.
      Ich habe trotz seiner vielen schrotteligen Filme ein Faible für Rob Zombie wie viele andere auch, der produziert seine Filme mit Investoren wenn er denn welche gefunden hat zumeist mit selbst, um sie dann auf Festivals oder Film Messen zu verkaufen, da sich zumeist kaum grosse Studios direkt trauen mit ihm zu drehen.
      Dann lieber Avengers Teil 17, geht man auf Nummer icher.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Rob Zombie ist absolut überbewertet,und hat in meinen Augen nur Gurken heraus gebracht.
      Aber Jedem das Seine
    • Ja jedem das seine ^^ is doch gut so :0: jeder hat nen anderen Geschmack
      Ich find Rob Zombie geil shack
    • Zombie hat schon zuletzt reichlich Müll produziert, aber davon lasse ich mich nicht abschrecken.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • tom bomb schrieb:

      Zombie hat schon zuletzt reichlich Müll produziert, aber davon lasse ich mich nicht abschrecken.

      Müll nicht für meinen Geschmack, dennoch nur Durchschnitt.
      Ausser Lords of Salem hat mir nicht zugesagt. 31 war ok, doch hat meine Erwartungen nicht erfüllt.
    • Wenn man all solche Sachen wie "Child Eater" schon kennt, die Abläufe mehr wie ahnt, stellt sich die Frage warum man sich das antut?!
      Optisch Kategorie C-Movie, inhaltlich bewege wir uns in den Bereich No Brainer, zur Ehrenrettung sollte man vielleicht hinufügen das die deutsche Synchro wieder einmal ein Verbrechen für den Gehörgang ist und die Originalversion es da besser macht.

      [film]3[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Erlingur Thoroddsen schickt den Kinderfresser ins Rennen, wobei dieser Rundglasbrillenträger es allgemein nur auf Augäpfel abgesehen hat.

      Die deutsche Synchro ist Mist, dadurch schafft man es kaum die ersten 30 Minuten dran zu bleiben, bei denen ansonsten nichts passiert. Danach werden bei dem einen Langeweiler die Augen blutig rein gedrückt und ab da wird’s ein Horrorfilm. Die Schauspieler sind aber echt schlecht, bis auf den Jungen Colin Critchley der noch natürlich wirkt. Zum Ende hin wird der Film immer besser, die Hatz im abgelegenen Gebiet gestaltet sich als ganz brauchbar. An Härte wird einiges nicht richtig aufzeigt, ein paar Augen werden aber noch schön blutig rausgeholt.

      Never dies the Augapfelfresser!

      „Friiiiisch sind siie am beeeesten.“ :101:

      [film]5[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick