The Crown



    • Seriendaten:

      Herstellungsland: USA
      Ausstrahlungsjahr: 2016
      Ausstrahlender Sender: Netflix
      Produktion: Stephen Daldry
      Idee: Peter Morgan
      Genre: Drama
      Episoden: 10
      Laufzeit: 60 Minuten
      US Serienstart: 04.11.2016 Netflix
      Deutschlandstart: 04.11.2016 Netflix

      Darsteller:

      Claire Foy Elisabeth II. – Julia Casper
      Matt Smith - Philip Mountbatten
      John Lithgow - Winston Churchill
      Vanessa Kirby - Prinzessin Margaret
      Eileen Atkins - Königin Mary
      Jeremy Northam - Anthony Eden
      Victoria Hamilton - Elizabeth Bowes-Lyon
      Ben Miles - Peter Townsend

      Handlung:

      Die Serie widmet sich dem Leben von Elisabeth II. seit ihrer Hochzeit im Jahr 1947.
      Weitere Staffeln sollen sich bis in die heutige Zeit hinein bewegen, wobei angeplant ist, dass sich jeweils eine Staffel mit einem Jahrzehnt ihres Lebens befasst.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Sie widmet sich dem Leben der jungen britischen Königin Elisabeth II.
      Mit einem Budget von bis zu 80 Millionen US-Dollar für Staffel eins ist sie das bis heute teuerste Projekt auf Netflix.
      Eine zweite Staffel ist bereits vor der Veröffentlichung der ersten zehn Folgen in Auftrag gegeben worden.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Hab ich mal angefangen, weil die Story mit Prinzessin Diana später auch dabei sein soll. Es gibt glaub kein Film darüber, erst 2013 von Oliver Hirschbiegel den ich nicht gesehen habe, der wurde von den Kritiken völlig verrissen und lohnt sich daher nicht.

      Die 1.Episode zieht ihre Dramatik daraus, dass der schwer erkrankte Vater von Elisabeth II. gezeigt wird und wie er sein nahes Lebensende verheimlichen wollte. Das hat mich soweit auch unterhalten können. Die Ausstattungen+Kostüme sind sehr gelungen und die Darsteller auch optisch sehr glaubhaft besetzt. Netzflix hat hier großartige Arbeit geleistet, ob mich die Serie dann durchweg unterhalten kann und ich sie bewerte, muss ich erst sehen. Es ist jetzt natürlich nichts schweißtreibendes, aber Episode 1 war definitiv nicht langweilig und die Serie ist jeden zu empfehlen, der sich für das Thema etwas interessiert oder bilden will. Edit: Hab ich nach der 3.Episode abgebrochen, das Thema ist mir dann doch zu langweilig.