Pacific Rim 2 - Uprising

    • Pacific Rim 2 - Uprising



      Produktionsland: USA
      Produktion: John Jashni, Femi Oguns , Mary Parent, Guillermo del Toro und Thomas Tull
      Erscheinungsjahr: 2017
      Regie: Steven S. DeKnight
      Drehbuch: Emily Carmichael , Derek Connolly , T.S. Nowlin ,Zak Penn , Kira Snyder, Jon Spaihts und Guillermo del Toro
      Kamera: Daniel Mindel
      Casting: Sarah Finn
      Budget: ca.
      Spezialeffekte: Timothy Giessauf
      Musik: John Paesano
      Länge: ca. 111 Minuten
      Freigabe: FSK 12

      Darsteller:

      Scott Eastwood
      Ron Perlman
      Max Martini
      John Boyega
      Adria Arjona
      Tian Jing

      Handlung:

      Guillermo del Toro:

      „Es sind bereits einige Jahre seit dem ersten Film ins Land gezogen.
      Wir setzen also nicht unmittelbar nach den Geschehnissen aus dem Erstling an.
      Die Welt wurde von den Kaiju befreit – was macht man also mit der Jaeger-Technologie?
      Es ist ein ziemlicher Sprung.”
      „Die Kaiju kehren zurück und treten diesmal ganz anders in Erscheinung, ebenso wie die überarbeiteten Roboter.
      Es wird ein völlig neues Abenteuer.”

      Kinostart in Deutschland: 22.03.2018
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Der erste Teil hat mich ja sehr gut unterhalten... Trotz des CGI Overkills.
      Daher bin ich auch ziemlich gespannt auf die Fortsetzung. Angeblich soll Rinko Kikuchi ja auch
      wieder mit von der Partie sein.
      Das einzige was mich etwas stutzig macht ist, das angeblich China den Film finanziert haben soll.
      Ich hoffe daher nur, das er nicht zu einem weiteren Werbefilm für das Regime wird. Bereits in Filmen wie Iron Man 3
      musste man sich ja schon anhören, wie toll und überlegen doch die chinesische Medizin ist.
      Ich bin der Meinung, das solche Projekte nicht zu einem Politik Schlachtfeld werden, sonder nur schlicht und
      einfach unterhalten sollten ohne faden Beigeschmack.
      Kein Smartphone und Facebook Account aber trotzdem glücklich!

    • J. Dangerous schrieb:

      Das einzige was mich etwas stutzig macht ist, das angeblich China den Film finanziert haben soll.
      Ich hoffe daher nur, das er nicht zu einem weiteren Werbefilm für das Regime wird. Bereits in Filmen wie Iron Man 3
      musste man sich ja schon anhören, wie toll und überlegen doch die chinesische Medizin ist.
      Ich bin der Meinung, das solche Projekte nicht zu einem Politik Schlachtfeld werden, sonder nur schlicht und
      einfach unterhalten sollten ohne faden Beigeschmack.
      Gerüchteweise wird der Untergang Hollywoods prophezeit. China wird für Amerika ein interessanter Markt. Zum Nachteil für uns Deutsche und Europäer, die zurückstecken müssen. Ich stelle häufiger fest, dass ich bestimmte Filme nicht mehr im Kino sehen darf, weil sie nur in 3D laufen oder schlicht einfach nicht aufgeführt werden.

      Der erste Pacific Rim ist dumm, aber irgendwie auch spassig.
      Ich verfolge Euch! Egal, wann oder wo ... Ich werde Euch kriegen!