Blade of the Immortal - Rache stirbt nie

    • Blade of the Immortal - Rache stirbt nie



      Originaltitel: 無限の住人
      Herstellung: Japan, 2017
      Regie: Takashi Miike
      Darsteller: Takuya Kimura, Hana Sugisaki, Sota Fukushi, Hayato Ichihara, Erika Toda, Ebizo Ichikawa, Tsutomu Yamazaki, Min Tanaka, Kazuki Kitamura, Chiaki Kuriyama, Shinnosuke Mitsushima, Ken Kaneko
      Genre: Mangaverfilmung
      Laufzeit: ca. 141 Min.
      Freigabe: FSK 16
      Kinostart: 29.04.2017 (Japan)
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 26.01.2018


      Veröffentlichungen:


      Inhalt:

      Manji seine Schwster wird vor seinen Augen ermordet. Mit seinem geschundenen Körper nimmt er Rache. Eines Tages erscheint ihm eine mysteriöse Frau, die ihm ewige Jugend und Unsterblichkeit schenkt.

      Auch die Eltern von Rin Asano werden umgebracht. Um Rache zu nehmen, fragt sie Manji, ob er sie beschützen kann

      Trailer:

    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Red Band Trailer:

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ich freue mich schon auf den Film bzw. die deutsche Veröffentlichung nächste Woche.
      Habe Früher die Mangaserie gelesen und war wirklich erstaunt über den ungezügelten Umgang mit Gewalt, besonders da der Manga in Deutschland überall frei erhältlich war und scheinbar auch ungeschnitten.
      Kein Smartphone und Facebook Account aber trotzdem glücklich!

    • Mittlerweile habe ich mir den Film auch zugelegt und fand ich sehr unterhaltsam. Interessante Hauptcharaktere, Kämpfe bis der Arzt kommt und eine wirklich exzellente Ausstattung.
      Etwas negativ fand ich allerdings, das man hier wirklich versucht hat alle größeren Figuren aus dem Manga unterzubringen inklusive Nebenhandlungen, wodurch der Film an einigen Stellen ziemlich überladen wirkt. Zudem haben die Amerikaner von Warner Brothers den Film ganz schön auf Linie, sprich Zielrichtung US Massenpublikum, getrimmt. Soll heißen alles irgendwie Anstößige, wie explizite Gewalt, wurde stark reduziert und gänzlich entfernt. Das betrifft auch Manjis Wappen bzw. Symbol, welches er auf dem Rücken seiner Kleidung trägt (Nicht das noch Jemand anfängt von Nazi-Samurai zu reden).

      Auf meiner Seite habe ich zum Film übrigens auch noch mal eine ausführliche Kritik veröffentlicht:
      medusisx.com/kritiken/bladeofimmortal.html

      [film]7[/film]
      Kein Smartphone und Facebook Account aber trotzdem glücklich!

    • Eigentlich kann man mit Takashi Miike Filmen nichts falsch machen, bin richtig gespannt. Habe mir den Film heute neu zugelegt und sehe gerade das Chiaki Kuriyama aka Gogo Yubari (Kill Bill 1) dort mitspielt, die habe ich ja schon ewig nicht mehr in einen Film gesehen :5:

      Das ist der Weg unsichtbar zu sein. Werde einfach ein Teil der Nacht.
      Ziehe mit dem Wind und die Schatten. Tue was du tun musst, frei vom jeden Gefühl,
      so dass keine Seele es fühlt und kein Herz es hört.
    • Ich finde den Film auch ganz passabel bis gut. Die Überladung an Charakteren, fand ich derweil auch zu viel. Einige haben da doch mein Interesse mehr geweckt und wurden nur wenig angeschnitten, man merkt hier schon sehr, dass diese gut durchdacht gewesen sind. Mehr Background, wäre sicher nicht falsch gewesen, kenne jetzt halt nur den Film und hätte den Manga gerne dazu vorab gelesen.

      [film]7[/film]
      Das ist der Weg unsichtbar zu sein. Werde einfach ein Teil der Nacht.
      Ziehe mit dem Wind und die Schatten. Tue was du tun musst, frei vom jeden Gefühl,
      so dass keine Seele es fühlt und kein Herz es hört.