The Endless



    • Produktionsland: USA
      Produktion: Leal Naim, Aaron Moorhead, Thomas R. Burke , David Lawson Jr. und Justin Benson
      Erscheinungsjahr: 2017
      Regie: Aaron Moorhead und Justin Benson
      Drehbuch: Justin Benson
      Kamera: Aaron Moorhead
      Schnitt: Michael Felker
      Budget: ca. 1.000.000 Mio US $
      Casting: Mark Bennett
      Musik: Jimmy Lavalle
      Länge: ca. 89 Minuten
      Freigabe: FSK 16

      Darsteller:

      Tate Ellington
      Lew Temple
      Emily Montague
      James Jordan
      Ric Sarabia
      Justin Benson
      Aaron Moorhead

      Handlung:

      Die Brüder Hal und Tim kehren zu ihrer früheren Gemeinschaft zurück die einem Kult diente der an das Übersinnliche glaubt.




      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 31.08.2018 (Verleih: 10.08.2018)
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Justin Benson und Aaron Moorhead waren mit kleinem Budget ua. bei VHS Viral mit der Episode "Bonestorm" erfolgreich hinter der Kamera.



      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...


    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Filminfos gibt es hier:

      meteor-film.com/filme/the-endless

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance TOP 100 - weekly topically (Spotify)
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Da bin ich mal wieder sehr hellhörig geworden !!!
      Ich bin gespannt!
    • Das Geschehen trudelt mal wieder vor sich hin was Regie Benson und Moorhead hier raus hauen. Wie schon bei Resolution und Spring ist das hier Arthaus Kino mit wenig Härte und einer fantasievoll verkitschten Story im düsteren Mantel. Der Cast ist zumindest gut, hier und da beeindrucken die Zaubertricks auch, nur die Handlung ergibt streckenweise keinen Sinn, also so einige Handlungsteile führen ins Nichts und der Ablauf wird zunehmend träger. Zudem werden jede Menge Hippy Drogen konsumiert, dass erklärt wohl auch warum der Inhalt des Films so Gehirn gewaschen ist.

      [film]2[/film]
      [pilz]7[/pilz]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance TOP 100 - weekly topically (Spotify)
    • Ein Sektenfilm?
      Immer her damit, aber denkste...
      Das Geschwafel ist so ohrenbetäubend unwichtig das einem recht flott der Spass vergeht, über einen Sinn brauchen wir uns hierbei gar nicht unterhalten.
      Nein, das war leider gar nichts.

      [film]3[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Hat mich ziemlich gelangweilt der Streifen. Ich war froh wie es vorbei war. Grundidee so gesehen nicht schlecht. Umsetzung leider völlig spannungslos.

      [film]3[/film]
    • Ja. Der hat mich wirklich überrascht. Eine Wahnsinns-Phantastik. Tarkovskys Stalker stand scheinbar Pate. Das Regie-Duo nahm auch einige Lynch-Pillen zu sich. Nicht zuviel, denn dafür ist "The Endless" wieder zu bodenständig.

      Meine Interpretation: Außerirdische ließen Alien-Technologie in dieser Wüstenumgebung zurück, die Zeitschleifen verursacht. Der Grund warum die Sektenmitglieder nicht altern und der alte Mann (aus dem 19. Jahrhunder) im Zelt in einer minimalen Zeitschleife gefangen ist.

      [film]9[/film]
    • Wassilis schrieb:

      Hast du was geraucht :3: :146:
      Hihi. Aber nein, ich rauche nicht. Es gibt für mich keine langweilige Filme. Ich habe vielleicht eine andere Auffassung von Filmen als Du?
    • Die Inhaltsangabe klang mal wieder irgendwie interessant.
      Was sagt uns das? Nicht alles glauben, was man liest (weiß man spätestens seit der Wikipedia-Manipulationen).

      Also, ein paar Freunde fahren nach langer Abwesenheit zurück nach Hause. Das Zuhause ist eine okkulte Sekte, und die Freunde haben etwas Bedenken, ob die Mitlieder noch sauer sind ob ihres Weggehens.
      Ist aber nicht so. Kein Foltern, keine Strafe, nix.

      Stattdessen passieren allerlei merkwürdige Dinge. Verschwundene Leute tauchen auf und behaupten, seit Wochen durch den Wald zu irren. Sind dann aber wieder weg.
      Es scheint unterschiedliche Zeitzonen und Zeitschleifen zu geben.
      So geht es mir in der Woche auch - die 5 Arbeitstage kommen mir immer wie 12 Tage vor. Das Wochenende fliegt dann in wenigen Stunden vorbei. Aber will ich sowas auch im Film sehen?

      Insgesamt ein öder Streifen mit abstruser Handlung, die keinen wirklich interessiert.

      Deswegen:

      [film]2[/film]

      Und weil man die Handlung wohl nur mit erweitertem Bewußtsein verstehen kann...(und weil es in okkulten Sekten so üblich ist):

      [pilz]6[/pilz]
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Komakopf schrieb:

      und weil es in okkulten Sekten so üblich ist
      :3: nicht das unser Desmodus anhand seiner Filmmeinung zu The Endless noch der Oberguru davon ist

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert

      Death can Dance TOP 100 - weekly topically (Spotify)
    • Dr.Doom schrieb:

      Komakopf schrieb:

      und weil es in okkulten Sekten so üblich ist
      :3: nicht das unser Desmodus anhand seiner Filmmeinung zu The Endless noch der Oberguru davon ist
      shack :0: :3:
    • Dr.Doom schrieb:

      Komakopf schrieb:

      und weil es in okkulten Sekten so üblich ist
      :3: nicht das unser Desmodus anhand seiner Filmmeinung zu The Endless noch der Oberguru davon ist
      Jetzt weiß ich wenigstens, wie es sich anfühlt, ein @Dr.Doom zu sein. :0: