Keep Watching



    • Produktionsland: USA
      Produktion: Craig J. Flores , Alex Heineman , Andrew Rona und Nicolas Chartier
      Erscheinungsjahr: 2017
      Regie: Sean Carter
      Drehbuch: Joseph Dembner
      Kamera: Sharone Meir
      Schnitt: Christopher S. Capp
      Budget: ca. -
      Spezialeffekte: Randy Fitzgerald
      Musik: Brian Jackson Harris
      Länge: ca. 89 Minuten
      Freigabe: FSK 16

      Darsteller:

      Chandler Riggs
      Bella Thorne
      Ioan Gruffudd
      Natalie Martinez
      Matthew Willig
      Leigh Whannell
      Jared Abrahamson

      Handlung:

      Zwei Einbrecher stürmen in das Haus der Mitchells, die Familie muss um ihr überleben kämpfen.


      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 12.04.2018 (Verleih: 12.04.2018)
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...


    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Keep Watching ist für Regiesseur Neuling Sean Carter ein Reinfall geworden. Er hat vor allem mit Chandler Riggs (Walking Dead) oder Bella Thorne (Scream Serie, Forget Me Not) ein mehr als erprobten Horror-Jung-Cast zusammen bekommen, aber selbst versteht der Regisseur, der zuvor (vor 10 Jahren) mal als Editor tätig war, nicht so richtig was halbwegs gescheites zusammen zu bekommen. Es gibt zwar einige ruhige Spannungsmomente in diesem Home Invasion Film, aber vor allem die hektische Schnitt- und Kameraarbeit macht alles zunichte, auch die Morde gehen darin baden und bieten so keine Härte, mit Ausnahme vom Plastikbeutel der über den Kopf gezogen wird, damit das Opfer erstiegt. Zum Einsatz kommen jede Menge neue Techniken, nicht nur Web-Tv, sondern die Drohne selbst umgibt den Serienmörder um seine Opfer ausfindig zu machen. Was zu Beginn noch spannend wirken kann, wird sobald der Meuchler im Haus ist, immer schlechter, die neuen Techniken wie auch viele Videoschnitte auf dem TV, werden sehr schlicht integriert und die Auflösung gegen Ende sind dann auch der Genickbruch dieses Müllbergs an Film.

      [film]2[/film]