Lion Man

    • Produktionsland: Türkei
      Produktion: Eris Akman, Stephen Sloane, Memduh Ün
      Erscheinungsjahr: 1975
      Regie: Natuk Baytan
      Drehbuch: Natuk Baytan, Duygu Sagiroglu
      Kamera: Richard McGrath, Mustafa Yilmaz
      Schnitt: Henry Wood
      Länge: ca. 85 Min.
      Freigabe: ungeprüft
      Darsteller: Cüneyt Arkin, Bahar Erdeniz, Yildirim Gencer, Cemil Sahbaz, Reha Yurdakul, Nazan Adali, Anuska, Tarik Simsek, Ekrem Gökkaya





      Peplum, MADE IN TURKEY.

      LION MAN ist einer der ca. 1.479 Filme die, 1975, monatlich in der Türkei das Produktionsfließband verließen. Leider sind uns (in Deutschland) die meisten dieser cineastischen Leckerbissen vergönnt geblieben. Eine der wenigen Ausnahmen ist eben jener LION MAN. Wer auf eine ordentliche Story und halbwegs präzise Abläufe besteht, der sollte sich niemals mit diesem Stoff einlassen. Die Fans von Turksploitation kommen natürlich absolut auf ihre Kosten.

      Zur Handlung: Eine Liebesnacht, eine Geburt, eine Hochzeit und ein Attentat werden im Eilverfahren abgehandelt. Der Auftakt ist somit nahezu chaotisch und man fragt sich mehrfach: was aus diesem Gewirr werden soll. Nachdem die Vorgeschichte (in hektischer Weise) erläutert wurde, nimmt sich der Film etwas mehr Zeit. Dieses soll nicht bedeuten, dass es weniger bescheuert vonstatten geht, denn bei LION MAN ist alles neben der Spur.

      Das sich die Actionszenen (bei der Wiener Walzermusik gespielt wird!) wiederholen ist keine Überraschung, aber was Cüneyt im Kampf gegen seinen Filmbruder abzieht, wird selbst die Choreografen der Shaw Brothers in nicht enden wollende Lachflashs manövrieren. Diese Turnübungen sind… unglaublich. Ein weiterer Knaller ist die deutsche Synchro, die eine Tätowierung immer und immer wieder als ein Muttermal bezeichnet.

      Fuck Batman, fuck Spiderman,
      lang lebe der Lionman.

      Cüneyt Arkin for President!!!
    • Musst du mal (wie du schon geschrieben hast) bei youtube schauen. Ich durfte kürzlich den Rip der deutschen VHS bestaunen.

      Ich kann dir aber folgendes ans Herz legen:

      ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=14110&vid=376686
      (da sind zwei Filme drauf)

      Nicht so blöd, aber menschenverachtend und asozial ist der geniale: Es begann um Mitternacht.

      ofdb.de/film/63364,Es-begann-um-Mitternacht

      Der König des Asozialenfilm kommt auch aus der Türkei und ist leider in Germany verboten. Da soll aber ein Label dran sein.

      ofdb.de/film/12813,Cellat