Art or Trash Cinema Podcast

    • Art or Trash Cinema Podcast

      Hallo Allerseits,

      Gerne würde ich an dieser Stelle ein Projekt, dass mir sehr am Herzen liegt vorstellen. Und zwar geht es um den Art or Trash Cinema Podcast, welchen ich und mein Kumpel seit ein paar Monaten publizieren. Dabei gehts um die Gegenüberstellung von Arthouse, Exploitation und Horrorfilmen, primär addressiert an Filmfans insb. aus dem Horror und Exploitationbereich. Wir haben bereits Dellamorte Dellamore, Audition und andere diskutiert und in den nächsten Tagen werden wir nun endlich Episode 3 - Nosferatu & Blacula veröffentlichen.

      Da ich den hier weit verbreiteten guten Filmgeschmack und die damit kommende Expertise im Exploitationbereich absolut genial finde, würde ich gerne auch einige Rückmeldungen von Leuten aus diesem Forum hören. :)
      Ich muss noch anfügen, dass es sich dabei um ein völliges Liebhaberprojekt handelt, wir verdienen also keinen roten Heller dabei, sondern wir sehen es als Plattform für den Austausch mit Filmfans. Daher hoffe ich, dass diese Promo auch nicht falsch ankommt.

      Website und Verfügbarkeit (via iTunes und Podcast Apps) sollte aus meinem Banner ersichtlich sein; ich empfehle bei Kostproben in Ep. 2 reinzuhören, da dort die technischen Kleinigkeiten ausgebügelt wurden.

      THX für alle Rückmeldungen :00008040:
      Visit our Website for Arthouse and Exploitation discussion.

      Available on iTunes, Soundcloud and all major Podcast Apps

    • Neine keine Angst, sieht man ja auch das es ein Fanprojekt ist. Etwas sperrig auf den ersten Blick wie auch schon der Blogname. 95 Minuten ist für ein Autotrack echt Hammerlang. ^^ So lang wie der Film selbst. Wie so nicht ein Videoreview draus machen, sowas ist doch heute sehr beliebt und unterhält mehr, zumindest wenn man es schnell genug präsentiert. Es gibt auch nervige Filmvideokritiker die zu übertrieben abgehen, aber bei euch hört sich das angenehm an. So wie die 2 Typen von Massengeschmack TV, was ja auch so eine Mischung aus Arthouse und Trash war, das war richtig gut damals auf Youtube. ^^ Ist mir einfach viel zu lang mit 95 Minuten Spielzeit.

      Das sah damals so aus von Massengeschmack TV:
    • Herzlichen Dank für die Rückmeldung! Cool, dass du die Diskussion gemocht hast. Was die Länge angeht, ist das halt Standardformat i.d.R. für die iTunes Filmpodcasts (vgl. Podcast under the Stairs, Projection Booth (2,5h i.d.R. :181: oder TwoRP). Ist auch so gedacht, dass man unterwegs immer wieder ein Stück davon hören kann im Verlauf eines Monats.
      Aber unser Ziel für die Zukunft ist durchaus die Sache auch etwas knackiger zu gestalten, dafür mehr content hahaha. Ich kenn die Typen von Massengeschmack :D coole Sache.

      Danke nochmals fürs anhören! :6: Falls es interessiert: Neue Episode mit Nosferatu und Blacula ist gerade online gegangen.
      Visit our Website for Arthouse and Exploitation discussion.

      Available on iTunes, Soundcloud and all major Podcast Apps

    • Dr.Doom schrieb:

      Wie so nicht ein Videoreview draus machen, sowas ist doch heute sehr beliebt und unterhält mehr, zumindest wenn man es schnell genug präsentiert.
      Es gibt genügend Audiopodcasts im Filmbereich. Die sind mir tausendmal lieber als die ADHS-YouTuber. Auf YouTube schaue ich mir den Filmanalytiker gerne an. Der Rest ist vergessenswert und spricht eher ein jünges (naives) Publikum an.

      Dr.Doom schrieb:

      So wie die 2 Typen von Massengeschmack TV, was ja auch so eine Mischung aus Arthouse und Trash war, das war richtig gut damals auf Youtube.
      Seit sie den Volker (ein Filmkritiker) bei Pantoffel-TV übernommen haben, sind die Inhalte interessanter geworden und durch ihn erfährt man mehr Hintergrundinformationen.
      Ich verfolge Euch! Egal, wann oder wo ... Ich werde Euch kriegen!
    • Dr.Doom schrieb:

      Ich würd dafür aber nichts zahlen im Monat.. muss jeder selber wissen.
      Inwiefern meinst du das? Audiopodcasts sind ja alle gratis, da iTunes u.a. Podcasts nicht im "monetized" Format anbietet.
      Visit our Website for Arthouse and Exploitation discussion.

      Available on iTunes, Soundcloud and all major Podcast Apps

    • Dr.Doom schrieb:

      johnchainsaw schrieb:

      Dr.Doom schrieb:

      Ich würd dafür aber nichts zahlen im Monat.. muss jeder selber wissen.
      Inwiefern meinst du das? Audiopodcasts sind ja alle gratis, da iTunes u.a. Podcasts nicht im "monetized" Format anbietet.
      Ich meine damit die Massengeschmacks TV Angebote.
      :181: Ich verstehe. Bin auch deiner Meinung, dass solche Formate (sei es auf Youtube, Audiopodcast Plattformen oder sonst wo) grundsätzlich kostenfrei sein sollten. Allerdings seh ich das ähnlich wie Desmodus, das kurze YT Format spricht eher ein jüngeres Publikum an, welches Unterhaltung will auf schnelle und unanspruchsvolle Art und Weise. Beim Podcast Bereich geht es i.d.R. eher um ein Publikum, welches mehr spezifisch auf gewisse Themen abzielt und dabei ist es auch ok wenns mal länger geht. Wenn man sich z.B. die Podcasts von Projection Booth ansieht (einer der absolut erfolgreichsten Film Podcasts) da gibts z.B. eine Folge zu Conan die etwa 5h dauert. Das Zielpublikum ist daher schon völlig anders. Man zielt wirklich auf die Genrefreaks ab, welche dann immer wieder einen Teil der Sendung anhören. Das war so in etwa auch das Konzept bei uns. Wir hoffen natürlich so auch Anklang zu finden. Ich verstehe aber auch deine Hemmungen eine volle Stunde hinzusitzen und einen Podcast anzuhören, wie gesagt aber, ist diese Art von Zuhörer eher selten der Fall. Halt wie beim Radio auch.
      Visit our Website for Arthouse and Exploitation discussion.

      Available on iTunes, Soundcloud and all major Podcast Apps

    • Dr.Doom schrieb:

      Ich meine damit die Massengeschmacks TV Angebote.
      Massengeschmack-TV wird auch mit viel Aufwand (eigenes Studio und Team) betrieben und das kostet. Außerdem sind sie unabhängig von YouTube und Konsorten. Fernsehkritik-TV und Pantoffel-TV gibt es auch kostenlos, aber dafür muss man ca. eine Woche warten bis es freigeschaltet wird. Die anderen Angeboten sind mit einem Abo verbunden. Es gibt auch einige kostenlose Schnupperfolgen.

      johnchainsaw schrieb:

      Ich verstehe aber auch deine Hemmungen eine volle Stunde hinzusitzen und einen Podcast anzuhören, wie gesagt aber, ist diese Art von Zuhörer eher selten der Fall. Halt wie beim Radio auch.
      Doom schaut auch nur Filme und sieht sie nicht. :262:
      Ich verfolge Euch! Egal, wann oder wo ... Ich werde Euch kriegen!