Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

    • Der Film interessiert auch mich sehr. Die anderen Oscaranwärter eher weniger. "Lady Bird" könnte aber auch noch was sein. Und "Get Out" war eh klasse.
      Und ja, Frances McDormand ist eine Klasse für sich. Der Oscar sollte sicher sein. Die Gute hat ja schon im Vorfeld gut abgeräumt.
    • Mit rauen Sitten und rauer Schale in einem Kleinkaff überspitzt dargestelltes Drama. Was ich mag ist das Wechselbad zwischen schwarzen Humor und emotionaler Ernsthaftigkeit. Der Film besteht zumeist aus Dialoge, kann aber trotzdem gut unterhalten und ist ganricht mal zäh wie man das von Oscar Anwärter Heute fast schon erwartet. Die Darsteller sind überzeugend und einiges brennt sich gut in den Kopf rein, wie brennende Werbeplakate wo aber auf Missstand bei der Polizei aufmerksam gemacht wird. Der Film zieht seine Spannung aus einen ungeklärten Sexualmord an einem Mädchen, auch wenn dies nur die Rahmenhandlung ist, selbst geht es um eine Krebskrankheitgeschichte und das rustikale Vorgehen der Charaktere untereinander, wo auch mal eine Polizeistation in Flammen aufgeht. Rau und übertrieben sind die Charaktere, ohne das Gut und Böse Schema zu erfüllen, anderseits ist der Film auch idyllisch im optischen Stil der 70er, es kommt also nicht das Gefühl auf moderne Hollywood-Überdrehtheit zu sehen, wo alles nur locker genommen wird, gar nicht, hier geht’s deftig dramatisch zur Sache, auch mit kleine Gorehappen.

      [film]7[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Totalschrott 4-5 belanglos 6-7 einmal schauen möglich 8-10 sehenswert
    • Frances McDormand hat den Oscar als beste Hauptdarstellerin gewonnen.
      Die 60-Jährige wurde am Sonntag für ihre Rolle in "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" geehrt.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Gut ja, überragend nein.
      Mein kurzes Fazit dazu.
      Es gefällt mir zudem das keine der Hauptrollen tatsächlich sympathisch erscheinen soll, so wie das leben nun auch mal ist, jeder hat seine Schwächen, manche mehr, manche weniger.
      In der Handlung finde ich aber so einiges nicht wirklich einleuchtend oder gar erklärbar.

      [film]7[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • tom bomb schrieb:

      In der Handlung finde ich aber so einiges nicht wirklich einleuchtend oder gar erklärbar.

      Was ist nicht erklärbar? Bei der überschaubaren Handlung hab ich jetzt nichts gefunden, was zu unlogisch ist.

      Filmbewertung: 1-3 Totalschrott 4-5 belanglos 6-7 einmal schauen möglich 8-10 sehenswert
    • Ich will keine Spolier setzen, trotzdem zwei Beispiele:

      Wenn ich meinen Vater der meine Mutter gerade verprügeln will ein Messer an die Kehle halte und wohl auch zugestossen hätte würde ich wohl wenige Augenblicke später nicht wieder normal mit ihm reden und alle tun als ob dies völlig normal wäre, aber okay - man kennt die Familienumstände nur bedingt.

      Oder die Wandlung von Officer Jason Dixon, durch einen Brief?

      Sicher, es ist eine überspitzte schwarze Komödie, ist auch kein wirklicher Beschwerdegrund.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Dixon'S Wandlung durch den Breif fand ich nachvollziehbar. Einige Szenen sind überspitzt die so ohne Konsequenz normal nicht ausgehen würde. Ich sag nur brennende Polizeistation oder von dir erwähnte Messerattacke. Ok, kann das nachvollziehen, fand es aber hart dargestellt, ist mir so lieber als wenns verweichlicht ist.

      Filmbewertung: 1-3 Totalschrott 4-5 belanglos 6-7 einmal schauen möglich 8-10 sehenswert
    • Ein grandioses Drama mit einer fantastischen Frances McDormand,
      die in ihrer Wut Grenzen überschreitet. Der hatte doch die ein oder
      andere Härte, natürlich nicht zu übertrieben. Mit dem Gespann
      McDormand und Rockwell hat man hier alles richtig gemacht. Auch
      Woody Harrelson konnte überzeugen.
    • Guter Film der leider zu oft über die Strängen schlägt und so etwas unglaubwürdig wirkt...
      [film]8[/film]

      the dreams
      in which i'm dying
      are the best i've ever had

      Privatsammlung