A Ghost Story

    • A Ghost Story



      Produktionsland: USA
      Produktion: Adam Donaghey, Toby Halbrooks, James M. Johnston
      Erscheinungsjahr: 2017
      Regie: David Lowery
      Drehbuch: David Lowery
      Kamera: Andrew Droz Palermo
      Schnitt: David Lowery
      Budget: ca.
      Visuelle Effekte: Richard Krause
      Musik: Daniel Hart
      Länge: ca. 87 Minuten
      Freigabe: FSK 12

      Darsteller:

      Casey Affleck: C
      Rooney Mara: M
      Will Oldham
      Rob Zabrecky
      Liz Franke

      Handlung:

      M und C sind frisch verheiratet.
      Sie leben in einem alten Haus, das C liebt, aber M würde es lieber für eine Stadtwohnung verlassen, und gerade als sie ihn davon überzeugt hat umzuziehen, wird C bei einem Autounfall getötet.
      Ab diesem Zeitpunkt wird die trauernde Hinterbliebene von Cs Geist heimgesucht, der das Haus nicht verlassen will und kann.
      C bleibt auch in dem Haus, als M hinfortgeht, und auch als neue Mieter in das Haus ziehen bleibt C dort, trauert um seine Geliebte und spukt in seinem weißen Bettlaken dort herum.
      Unfähig zu gehen und sich auf eine höhere Ebene zu begeben, bleibt C an das Grundstück gebunden, als das Haus eines Tages abgerissen wird, und auch als dort viele Jahre später ein futuristischer Wolkenkratzer errichtet wird ist C noch dort.



      Kinostart in Deutschland: 07.12.2017
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Weiteres zum Film:

      Die Regie übernahm David Lowery, der auch das Drehbuch zum Film schrieb.
      Im Herbst 2016 wurde erstmals über das Projekt berichtet, nachdem die Dreharbeiten bereits abgeschlossen waren.
      In einem Interview erklärte der Regisseur, er habe nach der Großproduktion Elliot, der Drache einen kleinen, spontanen Film inszenieren wollen.

      Lowery wurde bei der Idee zum Film durch eine Auseinandersetzung inspiriert, die der Filmemacher mit seiner Frau hatte.
      Er wollte das alte Haus, in dem sie lebten, nicht verlassen, weil er neben Erinnerungen mit diesem auch die früheren Bewohner des Hauses zu spüren glaubte.
      In seinem Film anthropomorphisiert er einen ganz konkreten Ort in der Zeit.

      Im Film sind die Schauspieler Casey Affleck in der Rolle von C, Rooney Mara in der Rolle von M und des Weiteren Will Oldham, Rob Zabrecky und Liz Franke zu sehen.

      Die Dreharbeiten fanden heimlich im Sommer 2016 an 19 Tagen in Irving, wo Lowery lebte, in Dallas und an umliegenden Orten statt.

      Die Filmmusik wurde von Daniel Hart komponiert. Hart hatte auch die Musik für Lowerys vorherige Filme The Saints – Sie kannten kein Gesetz, St. Nick und Elliot, der Drache komponiert.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ich weis auch nach dem deutschen Trailer noch nicht, was mich da erwartet. Es scheint zumindest kein moderner Geisterhorror zu sein, da werden einige vom Trailer und Poster her in die Irre geführt. Das sieht viel mehr nach tiefgreifendes Drama aus. Das kann somit sogar als Filmtipp durchgehen.