Spring Awakening - Rebellion der Jugend

    • Spring Awakening - Rebellion der Jugend



      Produktionsland: Griechenland
      Produktion: George Kiriakos, Yorgos Kyriakos, Kostas Lambropoulos
      Erscheinungsjahr: 2015
      Regie: Constantine Giannaris
      Drehbuch: Constantine Giannaris, Maria Powell
      Kamera: Giorgos Argyroiliopoulos
      Schnitt: Lambis Haralambidis
      Budget: ca. -
      Spezialeffekte: Giannis Ageladopoulos
      Musik: Drogatek
      Länge: ca. 89 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Konstantinos Elmatzioglou , Daphne Patakia , Kostas Nikouli


      Inhalt:

      Fünf Jugendliche in Athen haben die Schnauze gestrichen voll von den bestehenden Verhältnissen, ihren Eltern und der Gesellschaft. Sie bauen eine bewaffnete Bande auf und tauchen in den Untergrund einer untergehenden Stadt ab. Eine zerstörerische Reise beginnt, die sie zunehmend in einen Strudel aus Liebe, Sex, Politik und tödlicher Gewalt zieht.


      Trailer:


      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 19.04.2017
    • Neu

      Die Erzählstruktur ist mir zu sperrig. Der Film besteht aus vielen Rückblicke wo bei einer Vernehmung von Jugendliche drüber berichtet wird wie sie in einem Haus Leute terrorisiert haben. Irgendwie schleppt sich die spärliche Handlung mit einem eigenwilligen Stil. Perverse Szenen gibt es ein paar wie das Onanieren vor dem Gesicht einer Frau, die im Haus festgehalten wird oder Tötungsakt per Kopfschuss. Bis zum Einbruch wo mal was passiert, sind schon 40 Minuten verschleudert wurden, anschließend wird’s interessanter, aber der Film hat sehr viele lange Kameraeinstellung auf die Gesichter und reingeschobene Schnappschüsse, oft gar keine Dialoge und es wirkt wie Standbild-Kunst und man tut sich damit schwer unterhalten zu werden.

      [film]3[/film]