Nacktbaden - Manche bräunen, andere brennen

    • Nacktbaden - Manche bräunen, andere brennen



      Originaltitel: Suntan
      Produktionsland: Griechenland, Deutschland
      Produktion: Christos V. Konstantakopoulos, Argyris Papadimitropoulos, Phaedra Vokali
      Erscheinungsjahr: 2016
      Regie: Argyris Papadimitropoulos
      Drehbuch: Argyris Papadimitropoulos, Syllas Tzoumerkas
      Kamera: Christos Karamanis
      Schnitt: Napoleon Stratogiannakis
      Budget: ca. -
      Spezialeffekte: Giannis Ageladopoulos
      Musik: Yannis Veslemes
      Länge: ca. 104 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Efthymis Papadimitriou , Elli Tringou , Dimi Hart , Hara Kotsali , Milou van Groesen , Marcus Collen



      Inhalt:

      Der Sommer auf der griechischen Insel Anti-Paros ist eine einzige lange Party. Auch die junge Touristin Anna und ihre Freunde genießen das wilde Leben aus Sex, Alkohol und Drogen in vollen Zügen. Ihrem verführerischen Wesen kann sich auch der ortsansässige Arzt Kostis nicht entziehen, der der Schönheit schnell hoffnungslos verfällt. Fortan versucht der Mittvierziger mit dem tollkühnen und freizügigen Leben der jungen Leute mitzuhalten, was sein Leben zunehmend aus den Fugen geraten lässt.



      Trailer:


      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 19.04.2017
    • Neu

      Kritik:

      Keine dumme Komödie, auch wenn Titel und Cover weniger einladen, der Inhalt ist gut.

      „Leb schnell, stirb Jung“

      Das Partyleben eines Doktors, der erst durch eine verrückte Patientenclique auf den Geschmack gekommen ist sein Leben abseits der Spießerei frei zu leben, weil er sich in seiner jetzigen Rolle nicht wohl fühlt, dabei entwickelt sich eine Liebe die ihm aber nicht in die Spießerei folgen möchte. Tolle Landschaftaufnahmen mit Strand und bewachsene Berge von Antiparos, gleich neben der Insel Mykonos liegend, somit der Film optisch an Die Teuflischen von Mykonos erinnert und die Naturkulisse so ähnlich auch auskostet. Viele schöne Tittis und freche Charaktere, vor allem Elli Tringou ist nackt ein Traum. Es gibt jede Menge Partyeinlagen der 80er und 90er Diskothekenmusik. Zum Finale hin entwickelt sich aus der Handlung ein Eifersuchtsdrama und wie jemand zum Entführer und Vergewaltiger werden kann, es wird vom Charakterbild her nachvollziehbar dargestellt.

      Independent-Kino so Naturell wie es schön ist.

      [film]8[/film]