Polaroid - Du weißt nicht, was du auslöst

    • Polaroid - Du weißt nicht, was du auslöst



      Produktionsland: USA, Kanada, Norwegen
      Produktion: Chris Bender, Jake Wagner, Matthew Signer uva.
      Erscheinungsjahr: 2019
      Regie: Lars Klevberg
      Drehbuch: Blair Butler
      Kamera: Pål Ulvik Rokseth
      Stunts: Rene Bishop
      Budget: ca. -
      Spezialeffekte: Cameron Patterson
      Musik: Philip Giffin
      Länge: ca. 88 Minuten
      Freigabe: FSK 16

      Darsteller:

      Madelaine Petsch
      Javier Botet
      Kathryn Prescott
      Grace Zabriskie
      Katie Stevens
      Mitch Pileggi
      Keenan Tracey

      Handlung:

      Bird findet eine alte Polaroid Kamera, bald bemerkt er das jeder der damit auf einem Foto verewigt wird ein Unglück ereilt.




      Kinostart in Deutschland: 10.01.2019
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung 17.05.2019
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Was ist den da los, der Start von Polaroid wurde ein viertes mal verschoben, erst hiess es am 25 August 2017, dann am 22 November, und zuletzt sollte es der 22 Dezember werden.
      Jetzt heisst es 2018, das ist ja mal recht aussagekräftig, ach ja, es gibt ein PG-13 Freigabe, also auch hier keine rohe Gewalt erwarten.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • imbd und Google sagen aber 7.12. ist Kinostart wo hast du denn diese Info her?

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Google?
      Benutze mal das echte Google... :0:
      Ist wohl wegen dem Weinstein Skandal verschoben worden dieses mal zumindest.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • tom bomb schrieb:

      Google?
      Benutze mal das echte Google... :0:
      Ist wohl wegen dem Weinstein Skandal verschoben werden dieses mal zumindest.

      Ok, hab es in dne Google News gelesen. Google selbst gibt den alten Starttermin aus und Google macht immer so, als ob ihre News die Besten sind, derweil sind die stetig überholt. ^^ Thread verschoben.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Die Verleihfirma "Wild Bunch" wird ihm auf den deutschen Markt bringen, in den USA gibt es wegen des Weisteins Skandal noch gar keine neuigkeit über einen Start der eigentlich am 22 November 2017 hätte erfolgen sollen.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Polaroid ist ein typischer Vertreter des 10 kleine.... Genres.
      Eine Gruppe Jugendlicher von denen einer nachdem anderen stirbt während versucht wird ein Geheimnis aufzuklären um das Sterben/töten zu beenden.

      Das ist ansich auch vollkommen in Ordnung.
      Diese Art Film kann durchaus unterhalten auch wenn man das mittlerweile unzählige Male gesehen hat.
      Das schlimme in diesem Film ist jedoch die Art dieser Szenen.
      Eigentlich sind die Tötungsszenen in solchen Filmen das Highlight und das was am meisten Spaß macht.
      Wenn es schön kreativ und blutig ist.
      Was macht Polaroid hier?
      Es entfernt blutig und kreativ komplett aus dem Film.
      Alle Szenen enden mit einem Schnitt bevor man irgendwas sehen kann.
      Schrei-schnitt, Schrei-schnitt.
      Also kann man hier keine Unterhaltung aus dem Film ziehen.
      Wie sieht es dann mit dem Rest aus?
      Nicht viel besser, soviel kann ich sagen. Die Entstehung dieses Viehs ist so Hahnebüchen.
      Die Story ebenfalls.
      Eigentlich stimmt hier garnix und das künstlich gruselig machen indem man jede Kulisse möglichst düster gestaltet raubt dem Film die Glaubwürdigkeit.
      Wohnung düster und dunkel
      Krankenhaus düster und dunkel
      Schule düster und dunkel

      Eigentlich ist hier alles düster und dunkel, zumindest wenn es gerade der Szene dient. Klar ist das ein normales Stilmittel, aber es wirkt hier extrem aufgesetzt.

      Was ich gutes über den Film sagen kann?
      Keine Jump scares, ok auch so gibt es keine Spannung, aber immerhin versuchen sie nicht den billigen weg.
      Er ist im großen und ganzen weniger schlimm als erwartet. Es gibt nicht viel gutes über den Film zu sagen aber immerhin ist er irgendwie kurzweilig. Doof aber kurzweilig.

      [film]3[/film]
    • Kritik:

      Selfies des Grauens? Die Teencast ist ganz ok und die mysteriöse Stimmung wird auch passend in dunklen Kulissen eingefangen. Die Handlung erinnert mit dem Geist der sich ein Opfer nach dem anderen anhand eines bestimmten Musters schnappt, doch stark an Final Destination. Problem, mit dem Tod anderer wird zu Emotionslos umgegangen. Die Soundeffekte sind zu laut, das Gruselige nur durch Soundeffekte entstehen zu lassen, ist im Kino schon längst eine Unart geworden. Allgemein ist der ganze Film zu harmlos, da er doch wie ein gruseliger Slasher aufgebaut ist, erwartet man rollende Köpfer oder eingeschnittene Leiber, aber hier wurde alles entfernt was mit Härte zu tun hat. Selbst die Demütigung des Mädchens mit Mobbing und sexueller Missbrauch, wird nicht richtig aufgezeigt. Die Dämonen-Kreatur und nebelige Kulisse retten im langen Finale den Film.

      [film]5[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Fand "Polaroid" jetzt nicht überragend, aber so zum 1. Mal gucken, solide, ok. Hat so ein bisschen was von "The Ring". Die Hauptdarstller ragen zwar nicht herraus, waren aber in Ordnung. Nett fand ich es Mitch Pileggi ("Akte X", "Shocker") mal widerzusehen.
      Nur, für mich hätte der Film etwas härter sein können. Aber, wie gesagt, kann man mal gucken.

      So
      [film]4[/film]
      oder
      [film]5[/film]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dr. Sam Loomis ()