Summer of 84

    • Summer of 84



      Produktionsland: Kanada, USA
      Produktion: Floris Bauer, Matt Leslie, Jameson Parker, Ryan Silva, Van Toffler, Shawn Williamson, Cody Zwieg
      Erscheinungsjahr: 2018
      Regie: François Simard, Anouk Whissell, Yoann-Karl Whissell
      Drehbuch: Matt Leslie, Stephen J. Smith
      Kamera: Jean-Philippe Bernier
      Schnitt: Austin Andrews
      Spezialeffekte: Robert Musnicki
      Budget: ca. -
      Musik: Jean-Philippe Bernier, Jean-Nicolas Leupi, Le Matos
      Länge: ca. 105 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Caleb Emery, Cory Gruter-Andrew, Graham Verchere, Jason Gray-Stanford, Judah Lewis, Mark Brandon, Rich Sommer, Shauna Johannesen, Tiera Skovbye


      Inhalt:

      Für den 15-jährigen Davey hat die Vorstellung, dass ein Serienmörder in seinem Vorort lebt, zu Beginn eines faulenzerischen Sommers etwas Gruseliges und doch Aufregendes. Hormonell übersteuert, träumen er und seine Freunde von sexuellen Eroberungen, bis sie aus den Nachrichten vom Cape-May-Killer erfahren. Davey überredet seine Freunde dazu, der Sache nachzugehen, und als Hauptverdächtigen machen sie ausgerechnet seinen eigenen Nachbarn, einen unscheinbaren, alleinstehenden Polizisten aus. Könnte Davey womöglich Recht haben oder ist das alles nur seiner wilden Fantasie zuzuschreiben?


      Trailer:



      Limitierte-Retro-Edition: 05.10.2018
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 26.10.2018 (Verleih: -)
      Bilder
      • zzzzzzzzzzzz.jpg

        49,66 kB, 430×312, 329 mal angesehen
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Seit wann braucht man für einen (Amateur)film drei Regisseure?
      Ich verfolge Euch! Egal, wann oder wo ... Ich werde Euch kriegen!
    • Über Budget etc weiss ich bislang noch nichts, die drei haben aber bereits "Turbo Kid" gemeinsam gedreht und dadurch eine grössere Fanbase aufgebaut.
      TK hat mich nicht so überzeugt wie andere hier, man muss aber zugeben das er "anders" war wie das gewöhnliche, mal sehen was hier passiert.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ach so. Na, wie es scheint, sie sind die drei "Talente" noch in den 80ern steckengeblieben.
      Ich verfolge Euch! Egal, wann oder wo ... Ich werde Euch kriegen!
    • Gab schlimmere Epochen für Filme.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Das habe ich nicht gemeint. Die 80er waren ohnehin das beste Jahrzehnt.
      Ich verfolge Euch! Egal, wann oder wo ... Ich werde Euch kriegen!
    • Die Macher von Turbo Kid machen einen... vermutlich einen Slasher, welcher... vermutlich im 80is Look daherkommt? Ich BIN interessiert!
      Wir sind der singende tanzende Abschaum der Welt!
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...






    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...






    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Mich spricht der Teaser an.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...


    • US VOD Start ist der 24. August 2018.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Erscheint am 26. Oktober auf Blu-ray und DVD:
      amazon.de/Summer-84-Retro-VHS-…&keywords=Summer+of+%2784
      Juhuuuu, kein Netfick und Konsorten!
      Ich verfolge Euch! Egal, wann oder wo ... Ich werde Euch kriegen!
    • Was ein Mist. Eventuell wird ja der zweite Teil besser. Der Schluß lässt das vermuten. Das hier auf alle Fälle ganz schwach.

      [film]2[/film]
    • Wassilis schrieb:

      Was ein Mist. Eventuell wird ja der zweite Teil besser. Der Schluß lässt das vermuten. Das hier auf alle Fälle ganz schwach.

      [film]2[/film]
      so schlecht? Darf man fragen warum?
      Wollte mir den eigentlich ansehen^^
    • Kritik:

      „Ich muss mir noch einen Keulen, bevor meine Eltern Nachhause kommen“. rofl Zumindest sind die Dialoge und das verhalten der Kids authentischer als bei Stranger Things, die 80er oder 90er Jungen frech widerzuspiegeln gelingt. Die Jungdarsteller sind gut, aber der Ablauf ist absolut zahm und wird lediglich durch überzogene Musikdramatisierung angeheizt. Schocks und Härte wie auch einen blutigen Kehlenschnitt hebt man sich für die letzten 15 Minuten auf. Warum erst so derb spät? Zudem der Film auch noch ein für das Horrorgenre innovativen Ausklang hat, der Mörder lässt mal sein Opfer in Ruhe, damit es sich in Angst und Schrecken psychisch kaputt macht. Optisch passt hier alles, der Retro-Charme mit seinen Walkie-Talkies und den BMX in idyllischer Vorstadtkulisse der Eigenheime, ist enorm hoch und brauch sich hinter Stranger Things nicht zu verstecken.

      Puuuh, Bewertung ist hier echt schwierig, denn zu wenig Horrorstimmung, zu sehr Detail verliebt in die 80er, aber inhaltlich immerhin geradlinig und nicht so wirr wie Stranger Things. Das Ende hat mir hier gut gefallen, aber so wirklich empfehlen will ich ihn nun auch nicht gerade. So öde wie es bis gegen Ende aussah, war er dann gar nicht mal mit seinem überdramatisierten Sound alla Modern-Hollywood und wenig Bedrohung dabei, da sind die Goonies allerdings härter gegen.

      [film]5[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick
    • Doomi kann ich dir hier trauen? :0: Werde ihn mir die Tage auch mal ansehen. Mag so Filme die auf 80er getrimmt sind :6:
    • Ja aber nur wenn du diese 80er Style magst, ansonsten ist der Film auch nicht besonders abwechslungsreich.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick
    • alles klar;-) ich werde meine Kritik nach der Sichtung hier veröffentlichen! Morgen geht es nähmlich ab in die Videothek. :6:
    • Bei euch gibt es noch eine Videothek? lol

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Schwarzer Elektro - Aktuelle Playliste: Klick
      Tekkno - XTC - Acid - Paranoid (Playliste/The Hits): Klick
    • Dr.Doom schrieb:

      Bei euch gibt es noch eine Videothek? lol
      natürlich :6: :6: :6:
      Sogar eine recht große :0: war gerade die gute alte Videothek besuchen. Wollte eigentlich schon eher hin , doch bin erst heute dazu gekommen. Hab mir mal 4 Filme mit genommen :3:
    • [film]7[/film]

      Grund: Die Musik von Le Matos passt in keinster Weise zum Film. Die Gruppe orientiert sich stark an Tangerine Dream und John Carpenter , aber es ist zuviel und zu "modern". Die Handlung wird relativ unspannend erzählt. Die Typen von Turbo Kid packten möglichst viel an Referenzen rein, aber überzeugen tut mich das nicht 100%ig. Sie haben es zum Glück sein gelassen, den Walkman x-mal vor die Kamera zu halten wie es einst Ti West mit The Devil of the House tat. Dass der dicke Junge sterben muss, finde ich diskriminierend und ... dass die Blondine scharf auf ihren heimlichen Spanner ist, ist völlig überzogen. Die deutsche Synchrostimme vom Papa des Jungen ist grauenhaft.

      Ich würde liebend gerne sogar 9 Punkte geben, aber dafür ist Summer of '84 zu kalt. Zu kalt für die 80er Jahre.
      Ich verfolge Euch! Egal, wann oder wo ... Ich werde Euch kriegen!
    • Habe nach 60 minuten ausgeschaltet.Öde Handlung, passiert einfach nix.