The Ice Cream Truck

    • The Ice Cream Truck



      Produktionsland: USA
      Produktion: Omid Shamsoddini und Megan Freels Johnston
      Erscheinungsjahr: 2017
      Regie: Megan Freels Johnston
      Drehbuch: Megan Freels Johnston
      Kamera: Stephen Tringali
      Schnitt: Eric Potter
      Visuelle Effekte: Tony Urgo
      Budget: ca. -
      Musik: Michael Boateng
      Länge: ca. 96 Minuten
      Freigabe: nicht geprüft

      Darsteller:

      Deanna Russo
      Emil Johnsen
      John Redlinger
      Sam Schweikert
      Hilary Barraford
      Bailey Anne Borders

      Handlung:

      Mary kehrt in ihre alte Vorstadt zurück und erlebt wie die Bewohner plötzlich in Angst und Schrecken wohnen.



      Mediabook (DVD + Blu-Ray): 06.11.2020
      So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...


    • So viele Frauen und so wenig Zeit...

      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Ab dem ca. 06.11.2020 von Rawside Entertainment, dem Unterlabel von Wicked-Vision, in 3 auf jeweils 222 Stück limitierten Mediabokks (DVD+BD) ;

      Cover A:



      Cover B:



      Cover C:



      Daten:

      Laufzeit - 84 Minuten (ungekürzt) / 88 Minuten (ungekürzt)
      Bildformat: 2,35:1 (anamorph) / 2,35:1 (1080p)

      Ton: Deutsch, Englisch

      Untertitel: Deutsch
      Untertitel (Extras): Deutsch

      Enthält: 24-seitigen Booklet mit einem Text von Christoph N. Kellerbach
      Extras: Making-of, Outtakes, Audiokommentar, Making-of Synchro und Trailer.
      >>> <<<

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Kritik:

      Die Filmauswahl von Wicked Vision für ihre Mediabooks ist meist immer kurz davor oder was für die Resterampe. Über die Qualität der sicher gut ausgearbeiteten Mediabooks will ich gar nicht lästern, sondern nur über die Qualität der Filme oftmals. The Ice Cream Truck ist so ein Fall, immerhin mal was neues diesmal. Wobei der Film seit Produktion auch schon 3 Jahre auf den Buckel hat und das schon allein ein Alarmsignal sein sollte.

      Zum Film. Bis der Eismann-Serienkiller mit sterilen Dialog erscheint, sind schon gut 25 Minuten vollkommen uninteressantes Geschwafel vergangen. Die bis dahin vorgestellte Darstellerin wird nun sobald sie Bekanntschaft mit dem Eismann macht, sofort gekillt. Ok, ich habe jetzt voll gespoilert, aber man kann sich doch fragen, wozu es für das erste Meuchelopfer eine derart zähe Einleitung gebraucht hat. Normal werden doch solche Charaktere, die man näher beleuchtet, bis zum Schluss hin aufgehoben. Der Groschen ist hier somit schon früh komplett gefallen, fragt sich nur noch, ob wir es hier mit absoluten Kaffesatz zu tun haben oder es wenigens hinten raus noch einen gescheiten Kill gibt.

      Der Film ist weder amüsant, noch sieht man so richtig was beim Meucheln und eine interessante oder gut gespielte Geschichte ist so weit weg wie die 2.Erde von der Milchstraße. Nach fast 50 Minuten kommt unser Eisdödelmann noch mal kurz vor, dazwischen gibt es wieder reichlich Leerlauf. Von unpassender, bedrohlicher Sounduntermalung (obwohl nichts spannendes passiert) ganz zu schweigen. Dannach bin ich desinteressiert eingeschlafen. Die imbd Datenbank ist aktuell mit 5.x übrigens auch noch kräftig rum manipuliert, also daran kann man sich nicht halten.

      [film]1[/film]


      Meine unbekannte Youtube Underground-Playliste (Synth Pop, Dark Wave, EBM, NDH) :
      Spoiler anzeigen

    • Genau genommen erschien der nicht direkt bei Wicked sondern beim Unterlabel, dort landen Independent und Low-Budget-Filme, welche nicht in das Portfolio von Wicked Vision passen.
      Wicked zählt direkt nach Subkultur zu den qualitativ hochwertigen Labels auf dem Dt.-Markt, werden oft zusammen mit Turbine genannt.
      Deren Full Moon Veröffentlichungen erfreut sich großer Nachfrage. Die Jean Rollin Sachen sind teilweise ausverkauft. Ich selbst habe nicht viel von ihnen, meinen Iron z.B. :44: ,
      sowas wie der hier würden die nicht nehmen, weswegen er unter Rawside erschien. Stimmt aber, sie bedienen durchaus den etwas spezielleren Geschmack, haben dann aber auch Titel wie Scanners, Highway zur Hölle
      oder Phantasm im Programm. Demnächst kommt Bloody Mama und Blut für Dracula, ihre Ordinary Dreams Reihe (neu gestartet) fährt bereits Runde 2, glaub sie haben noch ne Black Collection Reihe im Fokus.
      Ich warte auf Electric Dreams und hoffentlich i-wann mal den Agentenspaß :6: Punkdoku steht noch an, dauert immer bei denen.
      >>> <<<

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Ja ok als Sammler und B-Freak schaut man da mal rein, aber auch die Full Moon Dinger. Ich brauch avon jedenfalls keine Mediabooks.


      Meine unbekannte Youtube Underground-Playliste (Synth Pop, Dark Wave, EBM, NDH) :
      Spoiler anzeigen

    • Bei Full Moon kommen nicht alle Titel im Mediabook, manche (wie Robot Wars) sind als Digibook draußen.
      Alles was von denen BD only kommt, verliert für mich ohnehin jedliche Bedeutung.
      Lieber Blood Dolls, Alien Arsenal oder Arcade Dr.Alien um mal welche zu nennen als MB mit DVD + BD, dürfte wohl Wunschdenken bleiben.
      >>> <<<

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------