Fifa 18

    • Meine Kritik:

      Das Spiel wirkt langsamer, insbesondere wenn man den Ball vom Gegner klauen will und der Abwehrspieler den Stürmer nur langsamer hinter her läuft. Ich glaub aber nicht das es wirklich langsamer geworden ist, die Laufstärke der Spieler ist das neue Entscheidende bei Fifa. Das „Laufen“ der Spieler ist zu überpowert gegenüber anderen Eigenschaften der Spieler.

      Das Verteidigen ist daher schwerer als zuvor, auch da die Angreifer meist schneller sind, aber die automatische Verteidigung ist halt auch abgeschaltet und das finde ich macht Fifa 18 zu einem weit aus spaßigeren Fußballspiel als die Vorgänger, ein Back to Roots so zu sagen. Das Tore schießen war nie so leicht wie Heute. Der Abwehrblock ist also weg, den Fifa schon seit bestimmt 8 Jahren drin hat. Endlich wieder Offensivfußball ohne Spezialtasten Kombinationen alles auswendig zu lernen um an CGI Abwehrspieler vorbei zu kommen, vorausgesetzt die eigenen Stürmer laufen sich auch frei. Somit wir zum Punkt Momentum kommen.

      Momentum!!!! ES scheint diesmal ersichtlich drin zu sein, ich gewinne mal 15:0 gegen Profi-Teams, dann wieder nur sehr knapp oder Unentschieden und zwar geht die KI mal überhaupt gar nicht an den Ball oder wenn das Momentum pro KI ist, werden die eigenen Spieler sehr eng gedeckt oder sie spielen sich so gut wie nicht frei, somit der Pass scheitert oder man passt an der Mittellinie gut 10 Spielminuten bis doch mal einer sich frei läuft, aber das wird kaum einer machen. Ich denke dann immer, gerade nur eine schlechte Phase erwischt zu haben, aber es ist scheinbar das Spiel, denn im nächsten Match wirkt es wieder komplett anders. Somit Fifa es sich raus nimmt, mit zu bestimmen und das fällt mir diesmal sehr auf, zumindest Offline, im Vergleich zu den 2 Vorgängern von Fifa. (Online werte ich nicht, da ich dort nicht so gut bin.)

      Eine Erleichterung ist der Hinweis auf automatische Auswechslung im Spiel, kein nerviges Menü gedaddel mehr. Die Kommentatoren sind auf Deutsch diesmal ganz gut und mit passenden Äußerungen zum Spielverlauf, bei Fifa 17 war es noch so schlecht, dass es höchstens belustigte.

      Das Squad Bulding wurde schon über Jahre nicht groß verändert, es motiviert Spieler nicht mehr die Karten zu tauschen, da es immer das Selbe ist und mitunter rechtfertigt der Zeitaufwand beim Tauschen nicht den Ertrag, ich will Fußball spielen und nicht in zich Tauschvarianten auf unübersichtliche Weise zugetextet werden, die dann meist auch kaum Ertrag bringen, da sind die Münzen Boost pro Spiel schon hilfreicher. Die Tagesaufgaben genügen hier, die zumindest noch motivieren und nicht nur an Profis gerichtet sind, die sich stundenlang damit beschäftigen mögen unbekannte türkische Vereine komplett aufzukaufen, um dann eine Goldkarte mehr zu bekommen, die womöglich nicht mal gut ist. Die Squad Battles sind neu und überflüssig, da dort nichts interessant neues geboten wird, als ein normaler Spielmodus mehr von den es eh schon zu viele gibt. Die Einzelne Saison hätte auch mal eine Veränderung gebraucht, wenn auch noch motivierend genug. Positiv ist die Hunter Story, die nun weiter geht, wenn gleich sie in Fifa 17 schon etwas interessanter war wie Hunter zum Profi wird. Es war zumindest erfrischend, wird auch in Fifa 18 wieder motivieren, aber es wirkt halt auch noch oberflächlicher von der Story her, also alles andere als realistisch. Pro-Clubs + Karriere all das gab es auch in den Vorgängerversionen, wieso soll man sich dort erneut hochspielen, wenn es dort nichts neues gibt? Der Ultimate Modus ist eh derjenige der noch motiviert und aus meiner Sicht ausreicht.

      Die Grafik hat sich auf den ersten Blick nur wenig geändert, Nahaufnahmen sind größer und sehen somit besser aus, aber die Trickos, die im Menü nur etwas ähnlich ausschauen, sehen auf den Spielfeld dann zu ähnlich aus, aus irgend einem Grund war das bei den Vorgängern nicht so. Auch die Gesichter im Spiel sind weniger ersichtlich als bei Fifa 17, um welchen Spieler es sich handelt. Die Stadionatmosphäre wurde hingegen verbessert und kann nun zumindest zufrieden stellen. Ob sie auch Abwechslungsreich ist oder überall ähnlich klingt, konnte ich noch nicht feststellen.

      Bälle die an den Pfosten gehen oder der Torhüter abwehrt, gehen nicht mehr automatisch zum Gegenspieler, dass ist eher selten geworden und erfreulich, den Thomas Müller oder Gomez Effekt wieder aus den Fußball raus zu nehmen, somit der Frust im Spiel etwas genommen wird.

      Fazit:

      Derweil lässt sich das Spiel endlich mal einfacher spielen gegen die KI, die scheinbar in Fifa18 nun abgebaut hat, sie ist so schwach wie schon lange nicht mehr, insbesondere was die Verteidigung angeht. Im Angriff sind sie nur etwas stärker, wenn man manuell nicht genau verteidigen kann, aber das ist nur eine Lernfrage. Guter letzt wirkt das Spiel nicht mehr so steril gegen die KI wie bei den Vorgängern, ein Fifa was endlich wieder wirklich Spaß macht und etwas an alte 90er oder 2000er Zeiten erinnert.


      [film]8[/film]
    • Habe Heut schon mal ein paar Stündchen getestet, sodas ich eine Wertung bzw eine Vorab Wertung raushauen kann, wie das Spiel sich den so spielen lässt...

      Ich spiele FIFA zu 90% nur gegen die KI und habe deshalb auch meine eigenen Spieleregler was Pass/Laufspiel ect angeht eingestellt, sodas meine Kritik mit keiner anderen verglichen werden sollte, soviel dazu...

      PROS:
      +Stadium Atmosphäre wie in echt, richtig geil
      +Rasen sieht schön frisch saftig grün aus
      +einwechslungen gehen schnell von statten
      +Die 3.Bundesliga Richtig Geil
      +Schnee Witterungen (im gegensatz zur PES17/18 LOL) muss wahrscheinlich noch Lizensiert werden LOL Ich Lach mich TOD
      +Momentum ist fast gar keins mehr da bzw ich bau scheiße vorm Tor und kann den Ball nicht ins Tor tragen und beim KI dasselbe :-)
      +Endlich kommen pässe an wo man sie hinspielt
      +Mann wechseln funktioniert wie in PES bzw genau wie in pes ich meine die genauigkeit dabei, was früher undenkbar war...

      Kontra:
      -Spielegesichter sehen aus wie Wachs eine Vollkatastrophe im gegensatz zu PES17/18 wo die Gesichter wie echt aussehen
      -Wenig spielbare Bälle zu Auswahl, und auch wenn ich die, die es kaufen gibt hätte, wären es immer noch sehr wenige
      -Kommentatoren Duo Seelenlos wie eh und je...(In Fifa 12 hieß es noch"jo san ma den do bei dem Holzkoakerbuam" :-) wenn man zb den Gegner geschnitten hat^^
      -EA Werbeblocke sind scheiße wie bei jedem EA Spiel, it's in the Game, ja ja wir Wissens EA das sich die Idioten mehrheit Geld aus der Tasche ziehen lässt, wenn EA draufsteht.

      Für mich seit FIFA 14 der beste Ableger der Reihe bzw der neueren...

      Score Wertung folgt die Wochen noch...Aber macht einen guten ersten eindruck...Lob von mir zu FIFA ja das soll was heißen :-)

    • Dawsons Crack01 schrieb:

      -Wenig spielbare Bälle zu Auswahl, und auch wenn ich die, die es kaufen gibt hätte, wären es immer noch sehr wenige
      -Kommentatoren Duo Seelenlos wie eh und je...(In Fifa 12 hieß es noch"jo san ma den do bei dem Holzkoakerbuam" :-)

      Die Bälle kann man doch freischalten wie z.B. im Ultimate Modus. Das dürften doch jede Menge Bälle sein dort.
      Die Kommentatorenw aren bei Fifa 17 auch ganz schön trashig, sie sind jetzt professioneller ;)
    • Die Goalkeeper Animationen sind hölzern wie bei jedem Fifa und einfach nur grausig sowie nicht nachvollziehbar, immer die gleichen Animationen, das macht PES um Lichtjahre besser.Auch bei den Torschüßen mit dem Animationen kann ich mich nicht recht anrfeunden, sehen immer gleich beschießen aus, und das schon seit Fifa 2010...Ansonsten mit Momentum gibts dieses Jahr wirklich nichts zu Nörgeln.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dawsons Crack01 ()