Ich bin der Neue Alte!

    • Ich bin der Neue Alte!

      Lange Rede kurzer Sinn: Ich bin der Neue Alte. Hab lang selbst ein Forum geführt und bin seit den Anfängen – also vor dem Facebook Zeitalter, als die Foren noch voll waren dabei - hab also schon ziemich was auf dem Tacho! Inzwischen agiere ich nur noch zum Spass als Blogger. Leider sind die Leute inzwischen alle verschollen, verstorben, transformiert oder kümmern sich nicht mehr um Filme oder halten es nicht mehr für nötig, sich über Filme zu unterhalten. Denke aber das, dass doch eher an der Schreib und Lesefaulen Generation liegt, die sich lieber nur noch Bilder angucken und über das geschriebene hinweggucken.

      Nach immer wiederkehrenden Fremdgehen bei anderen Genres wie, dem Asia Kino, Martial Art, Porno und sonstigen lustigen Sachen, lande ich immer wieder beim Horror Genre. Ist halt wie eine alte Geliebte zu der man immer wieder zurück findet.

      Beste Grüsse aus der Dunkelkammer

      Euer zult
    • Herzlich willkommen und viel Spaß bei uns! :254: :bier:

      Welches Forum war das denn?
    • Auch von mir ein willkommen. :20:
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Hallo, die Forenproblematik hat viele Gründe. Die Generation bis 35 zieht es vor mit dem Handy im Net unterwegs zu sein und auch unser Forum wird mittlerweile mehr mit dem Handy angepielt als mit dem normalen PC. Dadurch gibt es dann auch wesendlich weniger aktive User, zudem wird mit dem Handy meist auch nur Apps genutzt. Facebook/Instagram nehmen einem Forum jegliche Community wie Spiele oder Leute kennen lernen. Dann gibt es noch boomende illegale Download-Seiten, die mittlerweile viel mehr Besucher und Nutzer in den Foren haben als die ofdb oder cinefacts. Vor 2008 gab es vielleicht 98% weniger Nutzer, aber auch nicht so viele Möglichkeiten von Heute, da gab es nur Foren, Myspace noch für die Musik oder Chats alls Knubbels und sonst nichts wirklich Interessantes. Der extrem explodierte Computerspielemarkt kommt auch noch dazu. Die meisten Leute haben dann keine Zeit mehr sich lange in Foren aufzuhalten. An weniger Freizeit liegt es sicher nicht, denn für Filme und Spiele wurden noch nie so viel Freizeit geopfert wie Heute.
    • Wie ich bereits sagte, herzlich willkommen hier im Forum.
      Das selbe Thema habe ich bereits auch schon angesprochen. Es liegt halt an den Personen welche Interessen sie weiterhin pflegen und welche sie aufgeben. Viele haben vielleicht auch einfach nicht mehr die nötige Zeit ihre ehemaligen Stammforen regelmäßig zu besuchen. So habe ich es zumindest erlebt.
      Aber ich denke, dass es nicht sonderbar ist, dass bei Jemandem nach bspw. sieben Jahren die Aktivitäten langsam weniger werden. Es währt ja nicht alles für immer. Ich habe auch mit mir gekämpft, ob ich mich anmelden soll, oder nicht, da aus meiner "Horrorsucht" mittlerweile heraus bin. Aber da es ja sehr viele andere Bereiche in diesem Forum gibt, wollte ich doch mal versuchen ein wenig neues Leben in diese wunderbare Seite zu hauchen. Wenn man mal sieht, dass es noch vor zwei Jahren normal war, dass fünf Nutzer gleichzeitig on sind und heute höchstens mal zwei bis drei, ist es schon ein wenig traurig.
      Ich persönlich könnte mit meinem Alter auch in die Smartphone/Youtube-Süchtigen-Sparte fallen, habe es aber in den letzten vier Jahren kein einziges Mal geschafft, mir ein der heutigen Zeit entsprechendes Handy zu kaufen. lol
      Naja, wieder zuviel geschrieben. Ich muss ja noch meine OFDB-Filmliste erweitern. Viel Spaß im Forum. :254:
      "Wer das Negative regelmäßig ausblendet, wird positiv krank." - Paul Mommertz
    • Auch meinerseits ein Blutiges Hallöchen in unseren Forum, ich hoffe du hast spaß hier bei uns :-)

    • DrGore schrieb:

      Herzlich willkommen und viel Spaß bei uns! :254: :bier:

      Welches Forum war das denn?

      Gorehounds.

      Danke für das Begrüssungsritual und freu mich auf den einen oder anderen Post. Denke das Foren, die nicht zwingend eine Problemlösung anbieten oder als Nachschlagewerk dienen, es durchaus schwierig haben. Bei Filmforen sind sicher cut/uncut Theman der Vö und Reviews ausschlaggebend. Meistens lebt ein Forum halt von 3-4 Stamm Usern, die den Karren ziehen.

      Also Danke nochmals und füge mich ein und grossen Respekt an die Macher.

      zult
    • zult schrieb:

      Denke das Foren, die nicht zwingend eine Problemlösung anbieten oder als Nachschlagewerk dienen, es durchaus schwierig haben.

      Die brauch man garnicht erst betreiben, Heute muss man ein Nachschlagewerk schon besitzen. Ich glaub nicht das es möglich ist ein neues Forum im Bereich Film aufzubauen, selbst wenn man täglich Kritiken und News schreibt wirds nicht wirklich mehr gelingen und von allein füllen sich auch keine Foren mehr, dass würde kein einziger User mitmachen.

      Das du der letzte Admin vom Gorehound warst, konnte ich mir denken, einfach der Schreibweise wegen. Ich habe nicht oft dort reingeschaut, war da auch nie aktiv, aber 2-3 Kritiken von dir habe ich gelesen. Vor 2008 war ich bestimmt 1 1/2 Jahre beim Gorebord das es auch nicht mehr wirklich gibt und davor bei horror-splatter.de, also schon sehr lange dabei und in diesen Boards war es immer so, das es 2-handvoll User waren, die geschrieben haben, in ein damals größerem Board wie Gorehound, Gruselseite, Schnittberichte oder gar Cinefacts war ich nie aktiv. Ich wurde mal zum Gemeinschaftsforum der ofdb genötigt, weil dort über mich geschrieben wurde damals, aber das war eine Ausnahme.