Der Mann aus dem Eis

    • Der Mann aus dem Eis



      Produktionsland: Deutschland/Italien/Österreich
      Produktion: Jan Krüger
      Erscheinungsjahr: 2017
      Regie: Felix Randau
      Drehbuch: Felix Randau
      Kamera: Jakub Bejnarowicz
      Kostüme: Cinzia Cioffi
      Visuelle Effekte: Urs Franzen
      Budget: ca. -
      Sound: Jörg Klinkenberg
      Länge: ca. 93 Minuten
      Freigabe: FSK 12
      Deutscher Kinostart: 30 November 2017
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 18.05.2018

      Darsteller:

      Jürgen Vogel
      Susanne Wuest
      André Hennicke
      Sabin Tambrea
      Martin Schneider
      Franco Nero

      Handlung:

      Steinzeitmensch Kelab (Jürgen Vogel) lebt mit seiner Familie und seinem Stamm in den Ötztaler Alpen.
      Als er von der Jagd zurückkehrt, findet er seine Frau ebenso wie seine Kinder ermordet in der ihrer Hütte vor.
      Voller Wut macht sich Kelab auf die oder den Täter zu finden.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von tom bomb ()

    • Das Thema finde ich ja packend, aber aber...
      Mal sehen, immerhin macht Altstar Franco Nero auch mit.



      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Franco Nero als Ötzi. :3: Auch nicht schlecht.
    • Nero wird nicht die Hauptrolle übernehmen, die hat Jürgen Vogel inne.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Den Film werde ich im Auge behalten.
      *haben.will*
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Trailer wirkt wortkarg und heute musst du echt mehr Härte bringen als es der Trailer vermuten lässt. Ich denke schon das es gut geschauspielert ist und die Optik stimmt, aber heut emusst du mehr bringen um Aufmerksamkeit zu erregen. Werd ich anschauen, die Spiellänge gibt es her.
    • Ich muss sagen ich bin en wenig beeindruckt, die Natur in ihrer gesamten Schönheit und gleichzeitig auch Rücksichtslosigkeit ist der eigentliche Star.
      Obwohl der gesamte Cast ebenfalls voll zu überzeigen weiss.
      Man kann heute ja relativ gut nachvollziehen wie das leben damals so ablief, wie die Unterkünfte aussahen, was man trug, für mich hoch interessant das anzuschauen.
      Zur Handlung, was erwartet man wenn man an "Ötzi" denkt?
      Ich zumindest hatte keinen Rache Feldzug eines schwer wütenden Mannes erwartet, Top!
      Geredet wird wenig, und wenn versteht man kein Wort, das braucht es auch nicht, die Bilder wirken genug.

      [film]8[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Hmmmmm ... Keine Raquel Welch in Sicht? :0:
      Ich verfolge Euch! Egal, wann oder wo ... Ich werde Euch kriegen!
    • Kritik:

      Es bedarf keiner Worte, hier wird durch Bildsprache mehr sinnvoll gesprochen als bei den meisten Hollywoodfilmen der letzten Jahre zusammen. Der Ötzi ist ein ruhiger, ein schöner und ein brutaler Film, der glaubhaft wirkt und das Überleben von früher gut aufzeigt.

      Jürgen Vogel beweist einmal mehr, dass er über viele Jahre der beste deutsche Schauspieler ist, zumindest passt seine Filmwahl oft, denn die wirkliche Stärke des Films zeigt Regisseur Felix Randau, der auch ohne Worte eine spannende Rachestory auf die Beine stellen kann, mit eiskalter Schneelandschaft in Südtirol (Alto Adige) wo es um Ehre, Gesellschaft, Revierkampf und das tägliche Überleben geht. Da wo der Mensch noch wie ein wildes Tier war, erstaunlich niedrig dabei die 12er Freigabe, denn es werden Augen blutig eingedrückt und Kleinkinder sterben elendig.

      [film]8[/film]