Insidious 4 - The Last Key

    • Dr.Doom schrieb:

      Raptor_04X schrieb:

      Macht ihr Werbung für dieses Forum?
      Wenig, bei Facebook hab ich keine wirkliche Lust mehr zu teilen und über youtube könnte man gut Werbung machen, aber da wird das Filmaterial seit kurzem auch gesperrt, daher fällt das auch aus. Am besten immer noch die Kontent Werbung, also wodurch wir so viele Besucher haben. Z.B. erstelle ich wenn ich mal Lust habe Threads wie "Liste der Zombiefilme " mit einiges an Inhalt und internen Links, wenn dann jemand bei google nach sucht, wie Zombiefilm Liste, findet er uns ganz vorn mit. Da könnte man normal eig. mehr noch draus machen, wenn man mal lust dazu findet. ^^ Ich sehe das Forum aber als Fanprojekt und will damit kein Geld verdienen, die Besucherzahlen sind zuletzt wieder gut und daher muss ich auch nichts groß tun was Werbung betrifft. Wenn die Zugriffe in dem Thread zum Film recht hoch sind, dürfte man mit irgend einem Schlüsselwort bei Google gut platziert sein. Der Film an sich interessiert mich aber garnicht.

      Ok danke dir für die Info:-)
      Ich hoffe das Forum bleibt noch lange am Leben :6: falls ich mich irgendwie mal einbringen kann geb Bescheid
    • Raptor_04X schrieb:

      Dr.Doom schrieb:


      Raptor_04X schrieb:

      Ich hoffe das Forum bleibt noch lange am Leben :6: falls ich mich irgendwie mal einbringen kann geb Bescheid

      Über Filme schreiben, welche vorstellen und es müsste auch mal wieder mehr diskutiert oder gestritten werden über vereinzelte Filme. Diese Kultur ist ja weitestgehend komplett verschwunden im Net. Du bis aber eine sehr positive und kommunikative Erscheinung bisher, das Jahr 2018 hat für uns hier gut begonnen.
    • Was ein Haufen Müll!

      Bei diesem Film stimmt rein garnix.
      Es gibt praktisch keine Highlights.
      Die Story ist hanebüchen.
      Der Film setzt komplett einzig und allein auf Scare Jumps, es gibt praktisch keinen klassichen Spannungsaufbau
      sondern nur Szenen in denen man plötzlich erschrickt, nicht weil es so gruslig ist, sondern weil halt plötzlich
      irgendwo ein Gesicht auftaucht, wow, ganz toll.
      Aber abgesehen von 2-3 Scarejumps passiert eigentlich nicht mehr viel, es passiert eigentlich garnichts.

      Der Film ist so fürchterlich unlogisch.

      Passt auf, die Hauptdarstellerin hat ja so fürchterliche Angst vor ihrem Kindheitshaus und ist schrecklich traumatisiert.
      Eines Tages ruft ein Mann an, er braucht Hilfe, er wohnt jetzt in dem Haus wo die Hauptdarstellerin ihre Kindheit verbracht hat
      in dem Haus spuckt es.
      Hauptdarstellerin natürlich garnicht erfreut fährt aber hin um ihm zu helfen.
      Frisch angekommen steht der Hilfesuchende unsympatische Hillbilly mit einer Bierflasche an der Tür.

      Ja, natürlich will man so einem Menschen unbedingt helfen.
      Man könnte ihm zwar sagen das er doch einfach ausziehen soll, aber nein, die Hauptdarstellerin überwindet
      alle Ängste um diesen freundlichen Mitmenschen zu helfen.

      Leute, lasst euch das mal auf der Zunge zergehen.
      Der Typ hatte keine Notwendigkeit unbedingt in dem Haus leben zu müssen, die Hauptdarstellerin hatte
      keinen Grund dringend helfen zu müssen und hatte keinen Grund sich ihren größten Ängsten zu stellen
      da der Hillbilly ja auch einfach hätte gehen können.

      In den vorherigen Teilen war die Story wenigstens so gestrickt das es halt keine andere Möglichkeit gab
      als zu helfen weil es nicht das Haus war sondern direkt eine Person die heimgesucht wurde, und vllt
      sogar ein Kind, da ist natürlich eine Motivation dahinter, aber hier?

      Allein das zieht die Glaubwürdigkeit des Films in die Mülltonne.

      Was dazu auch noch gut passt. In dem Haus, in dem die Hauptdarstellerin in den 60er Jahren gelebt hat,
      stand das Original mobiliar bis ins Jahr 2010, mal so eben 50 Jahre hat sich keiner Gedacht da auch nur ein Bild
      abzuhängen. Der Hillbilly fand die Möbel ganz gut, und hat sogar die 50 Jahre alten Matrazen gelassen.

      Auch noch so eine Szene zum Kopfschütteln.

      Hauptdarstellerin lernt ihre Nichte kennen, es kommt raus das diese auch übersinnliche Fähigkeiten hat.
      Hauptdarstellerin wird in der Anderswelt gefangen genommen, ihr Körper ist nur noch eine leere Hülle.
      Ihr Geist ist in der Geisterwelt.

      Die Assistenten der Hauptdarstellerin haben natürlich sofort die Lösung parat,
      es muss ihr jemand in die Anderwelt folgen um ihr zu helfen, aber wer könnte das sein,
      natürlich meldet sich die übersinnliche Nichte zu Wort und will diesen Job erledigen.

      Leute diese Szene ist so stümperhaft gemacht, musste mich fast übergeben.

      Die zwei Typen stehen da, und grübeln, wer könnte diesen Job wohl übernehmen, wer
      könnte das machen, die Köpfe rauchen, in ihrer Mitte ein Medium, Facepalm, natürlich wer
      sonst, diese Szene macht mich höchst Aggressiv.

      Dann noch das "Monster"
      In Teil 1 dieser komische Teufel, oder die mysteriöse alte Frau,
      gruslig! Aber hier, ein Monster das aus Herr der Ringe stammen könnte,
      schauen wir uns andere Kreaturen aus dem Insidious und Conjuring Universum an,
      allesamt wirklich schaurig, nicht übertrieben, schön reduziert, verfehlen ihre Wirkung nicht,
      und hier? Alles höher schneller weiter, entstellte Fresse, riesen Zähne, Schlüssel Finger, Fledermaus Flügel usw.

      Leute, es geht schon in Richtung Comedy.

      Film ist zum vergessen, zurecht gefloppt, damit stirbt diese Filmreihe hoffentlich!

      Eigentlich stimmt bei diesem Teil rein garnichts.

      Meine Bewertung ist etwas zu hoch gegriffen, aber passt schon so ca.

      [film]3[/film]