Tomb Raider



    • Produktionsland: USA, Großbritannien
      Produktion: Gary Barber und Graham King
      Erscheinungsjahr: 2018
      Regie: Roar Uhtaug
      Drehbuch: Geneva Robertson-Dworet
      Kamera: George Richmond
      Schnitt: Stuart Baird, Richard Van Den Bergh
      Spezialeffekte: Max Poolman / ScanlineVFX
      Budget: ca. 94.000.000$
      Musik: Junkie XL
      Länge: ca. 118 Minuten
      Freigabe: FSK 12
      Deutscher Kinostart: 15. März 2018
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 02.08.2018


      Darsteller:

      Alicia Vikander
      Walton Goggins
      Daniel Wu
      Dominic West

      Handlung:

      Remake des Videospieles.



      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 02.08.2018
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • So schlecht ist der Trailer garnicht mal. Hübsche Hauptdarstellerin, dramatische Musik, nicht zu viel übertriebene CGI scheinbar, Norwegischer Regisseur (u.a. Cold Prey) nach Hollywood berufen um dort womöglich an dne Kassen zu scheitern. also anschauen werd ich es mir

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Die Schauspielerin geht mir am Arsch vorbei, ich schaue mir den Streifen an weill er exakt wie as Spiel von 2013 aussieht :-)

    • Das Spiel hab ich damals nicht gezockt, ob du es glaubst oder nicht.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Schande über dich Doomchen, ein Meilenstein.Umbeding nachholen.

    • Tomb Raider hat seit 1996 eine Entwicklungsgeschichte - technischer Natur - hingelegt. Ich würde mit den Teilen 1-6 nicht mehr anfangen. Teil 3 wird aber bei mir ewig eine Sonderrolle bleiben. Ich denke mit Tomb Raider Legend ist der Einstieg perfekt. Der erste Teil von 1996 wurde mit Tomb Raider Anniversary (sinngemäß Teil 8) sogar übertroffen. Ich finde Anniversary ist auch der beste Teil der Reihe.
    • Dawsons Crack01 schrieb:

      Schande über dich Doomchen, ein Meilenstein.Umbeding nachholen.

      Laras Brüste waren mir damals als Stift zu künstlich, deswegen nie gezockt. ^^ Muss ich nicht unbedingt nachholen, hab ja noch genug bei mir liegen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • Hab nur die ersten 3 Teile auf der Playstation mal gezockt, wurde mir aber ehrlich gesagt irgendwann auch zuviel dass es dabei nur bei den ersten 3 geblieben ist.
      Beim 2. Teil ist mir mal in Erinnerung geblieben dass ich mal in ein Gebiet reinkam die von 2 T-Rex bewacht wurden, bin nur damals drauf gekommen, weil es mir mal ein klassenkamerad gesagt hatte. Ansonsten wäre es mir nie aufgefallen, weil die Levels so oder so durch gingen. :0:

      Der Trick dass man keinen Kater bekommt, besteht darin nicht aufzuhören zu trinken!!!

    • Tomb Raider is Kult :0: früher sehr gerne gezockt:-) die neuen sind auch cool
      Lara Croft gefällt mir von der Optik her bei den neueren Games besser.
      Schande über dich Doom^^
    • Ich werde mir wohl die Blu-Ray holen wenn sie rauskommt. Finde das Game was sich der Film als Vorlage nimmt sehr gut. Die Hauptdarstellerin gefällt mir soweit, ebenso die Trailer.

    • Zum Auftakt in den USA kamen etwa 25 Mio US $ zusammen, bei Kosten von etwa 100 Mio $ entscheidet also das Internationale abschneiden ob der Film ein Erfolg wird, zumindest in finanzieller Hinsicht.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Joa die neue Croft"Alicia Vikander" spielt ihre Rolle durchaus überzeugend und mit viel gestöhne, was mich ehrlich gesagt mit der Zeit etwas Rattig machte.Der CGI Jungle ist nicht das gelbe vom Ei und auch die Emotionalen Szenen im Streifen lassen zu wünschen übrig, sowie auch unlogisches verhalten seitens dem Bösewicht.Aber seis drum, wer das Spiel von 2013 mochte wird mit dem Streifen auch was anfangen können.Mir hat er genau das geboten was ich sehen wollte, Action Abenteuer und endlich keine Angelina Jolie :-)
      [film]7[/film]

    • Kritik:

      Ob nun eine natürliche, dürre Schönheit Hannah John-Kamen (Ready Player One) die Lara Croft spielt oder eine Silikon besessene Modetuisse, dass spielt doch keine Rolle, wenn die Handlung sich auf der Insel zu sehr schleppt und gerade die Schurken dort keine Ausstrahlung haben, hat sich das Thema schon erledigt. Humor hätte den Film nicht geschadet, es wirkt immer wie gestresst abgearbeitet, zumindest dann auf der Insel, der Beginn in der Zivilisation oder das Ende, wie der Gage mit der Auszahlung, ist eigentlich noch ganz gut gemacht. Auf der Insel ist Tomb Raider lieblos und hektisch zusammen geschustert wurden, im typisch modernen Blockbusterstil und die Charaktere sind einen völlig egal. Die Hauptdarstellerin ist als Lara Croft guter letzt sogar sexy, den Film als erneut misslungene Videospielverfilmung rettet das nicht.

      [film]5[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify) join in with 4+/6
    • "Tomb Raider 2" kommt, Alicia Vikander spielt erneut Lara Croft, das Drehbuch wird gerade geschrieben.
      Ende 2020 könnte Kinostart werden.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Der "Tomb Raider"-Film von 2018 soll einen 2. Teil bekommen! Wohl wieder mit Alicia Vikander als Lara Croft. Eine Amy Jump soll die Drehbuchautorin dafür sein. Ein Regisseur wurde noch nicht genannt.

      Hoffentlich wird dieser Film dann stärker u. macht was aus der tollen Vorlage. Alicia Vikander hat mir zwar sehr gefallen als Lara, aber abgesehen noch von ein paar Szenen die an's Game erinnerten war/bin ich vom letzten "Tomb Raider"-Film doch enttäuscht.


      (Quelle vom Bild: imdb.com)
    • Der "Tomb Raider"-Film mit Alicia Vikander bekommt eine Fortsetzung. Regie soll ein Ben Wheatley ("High-Rise") führen. Der Kinostart ist für den 19. März 2021 eingeplant.


      Freue mich Alicia Vikander als Lara Croft wiederzusehen, aber hoffentlich wird der neue Film stärker. (Beim letzten hat man aus der Vorlage viel zu wenig rausgeholt, finde ich.)
    • Ben Wheatley ist speziell und seine Werke sind Anspruch pur.
    • Bin ich hier der einzige, der den letzten Tomb Raider nahezu perfekt fand? :264:

      TOMB RAIDER (2018)



      Sieben Jahre ist es her, dass der reiche Richard Croft bei einer Expedition spurlos verschwand.
      Ebenso lange weigert sich seine Tochter Lara schon ihr millionenschweres Erbe anzunehmen- denn dafür müsste sie ihren Vater offiziell für tot erklären.
      Sie verdient sich ihr Geld als Fahrradkurier, was aber kaum zum Leben reicht- so dass sie irgendwann doch den Familienanwalt aufsucht.
      Als sie die Urkunden unterschreiben will, händigt ihr der Anwalt ein Artefakt aus, welches eine versteckte Nachricht an Lara enthält.
      Die Nachricht ist zwar verschlüsselt, aber in Lara keimt neue Hoffnung auf, ihren Vater so vielleicht doch noch zu finden.
      Sie macht sich auf die Suche nach den letzten bekannten Spuren ihres Vaters, und stößt auf Lu Ren, einen heruntergekommenen Bootsverleiher,
      dessen Vater der einzige war, der sich traute Richard Croft's mysteriöses Ziel anzusteuern- und seitdem ebenfalls verschollen ist.
      Gemeinsam entschlüsseln die beiden die Nachricht, und begeben sich auf die Suche nach einer Insel,
      welche die Überreste der bösen japanischen Gottheit Himiko enthalten soll.
      Als sie nach diversen Problemen ihr Ziel erreicht haben, müssen sie allerdings feststellen, dass sie nicht alleine auf der Insel,
      und noch andere auf der Suche nach Himiko sind- und diese anderen gehen über Leichen um ihren Auftrag zu erledigen...

      Wie man anhand der Inhaltsangabe bemerkt, haben wir hier keine Fortsetzung, sondern einen kompletten Neustart vorliegen.
      Regisseur Roar Uthaug (Cold Prey, Escape, Hellfjord) ist dafür auch definitiv der geeignete Mann,
      drückt nicht von Anfang an durchgehend aufs Gas wie in den vorherigen Filmen, sondern lässt der Geschichte etwas Zeit sich zu entwickeln und setzt mehr auf Realismus.
      Dazu kommt die meiner Meinung nach perfekt besetzte Alicia Vikander, welcher man sowohl ihre Herkunft, als auch ihre Kampfszenen und Abenteuerlust abnimmt.
      Als ihr Gegenspieler auf der Insel ist Walton Goggins mal wieder absolut perfekt besetzt, nur wenige spielen sympathisch wirkende Dreckschweine so gut wie er.
      Den stylischen Hochglanzlook und peinlichkeiten wie Kampfroboter und Prügelszenen mit einem Hai wie in den beiden Jolie-Tomb Raider-Filmen sucht man hier vergebens,
      der neue Tomb Raider ist ein dreckiger Abenteurfilm wie man ihn sich vorstellt, wer Uthaug's "Escape" kennt, kann sich vorstellen was ihn hier erwartet.
      Keine coolen Sprüche, sondern eine verdreckte, verschwitze, kämpfende und auch mal fertig aussehende Heldin sind hier geboten.
      Lediglich vom Ende hätte ich etwas mehr, bzw anderes erwartet. Nach all den Infos über die mystische, böse Himiko hätte ich gedacht,
      dass es vielelicht doch noch ein wenig übernatürlich wird- der Film bleibt aber auch da vollkommen bodenständig und realistisch.
      Das ist ja nichts schlechtes, und erinnert auch so des öfteren an den berühmten Archäologen mit dem Schlapphut-
      aber etwas weniger Betonung der angeblich bösen, tödlichen Mächte von Himiko hätten hier im Laufe des Films wohl gut getan.
      Leider wird es vermutlich nie zur quasi angekündigten Fortsetzungen kommen, denn seltsamerweise lief der Film nirgends sehr erfolgreich.
      Witz am Rande: Die wohl am meisten gehörte und gelesene "Kritik" zu diesem Film lautet: (Zitat) "Zu kleine Titten".
      Da wundert es mich nicht, dass man den ansonsten rundherum gelungenen Film nicht weiter beachtet, wenn man nur Augen dafür hat...

      [film]9[/film]

      Berichte zu den anderen beiden Tomb Raider-Filmen sowie allen anderen Videospiel-Verfilmungen gibt es hier: nightmare-horrormovies.de/inde…filmungen-von-videogames/

      :0:
    • Alicia Vikander hat einfach kein Lara-Gesicht. Sie sieht wie Greta Thunberg in zehn Jahren später aus. Es gibt genug weibliche Models, die Lara Croft perfekter verkörpern.

      Siehe hier...



      Die Computer-Lara ist selbstverständlich nach den Idealvorstellungen kreiert worden. Sie ist vollkommen markelfrei, außer natürlich die Polygon-Lara aus den frühen Tagen (90er). Die Perfektion begann ab Tomb Raider Legend. Angelina Jolie war angesagt, aber hat ebensfall keine Lara Croft-Qualitäten und trägt nicht ihr Gesicht. Die Jolie-Filme entsprechen aber dem was die Spielreihe ausmacht. Daisy Ridley z.B. könnte auch als (junge) Lara Croft durchgehen.



      In der Realität würde Lara Croft aber körperlich aussehen wie eine durchtrainierte Sportlerin. Der Busen würde nicht so stark ausgeprägt sein, es sei denn Frau Croft, sie ist schließlich Millionärin, hilft nach. :0: